Absetzkabine á la TwinCab?

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Benutzeravatar
Questman
womobox-Guru
Beiträge: 1132
Registriert: Mi 19 Mai 2004 09:52
Wohnort: Hessen

Re: Absetzkabine á la TwinCab?

#31 Beitrag von Questman » So 03 Apr 2011 20:15

Grüße vom QM.

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4464
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Absetzkabine á la TwinCab?

#32 Beitrag von holger4x4 » So 03 Apr 2011 20:26

Mit dem Überhang sieht das ja schon abenteuerlich aus. Mit 700kg leer nicht über die 750kg für einen ungebremsten Hänger zu kommen... das wird für ein 4-Personen Urlaubsgefährt wohl schwierig.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

SteffenLeb
womobox-Spezialist
Beiträge: 407
Registriert: Do 14 Mai 2009 17:10

Re: Absetzkabine á la TwinCab?

#33 Beitrag von SteffenLeb » So 03 Apr 2011 21:09

mit 50kg kommt man in der tat nicht weit! da lügt sich der hersteller wohl mal wieder was in die tasche!

das konzept finde ich aber schon genial! scheint sich nur nicht wirklich durchzusetzten!?!?

Benutzeravatar
jan_b
womobox-Spezialist
Beiträge: 344
Registriert: Mi 13 Feb 2008 12:30
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Absetzkabine á la TwinCab?

#34 Beitrag von jan_b » So 03 Apr 2011 21:29

SteffenLeb hat geschrieben: das konzept finde ich aber schon genial! scheint sich nur nicht wirklich durchzusetzten!?!?
Echt nicht..? Gibt's in Deutschland keine 'Fifth Wheeler'?
Deutschen Begriff konnte ich leider nicht finden - aber z.B. hier in Neuseeland fast so gängig wie normale Caravans.
http://en.wikipedia.org/wiki/Travel_tra ... l_trailers

Dicker Pickup, fetter Anhänger drauf/dran, fertig :-)
Bild Bild Bild

Im Unterschied zum Opel Caravan allerdings mit 'nem Gelenk verbunden, nicht starr (sieht jedenfalls beim Opel so aus..)

Jan
MB 609D (Bj. 1987 / 120T km / 5.6t / 11qm) +++ Immer noch am Ausbauen: Ausbaufotos (und ältere Rückbau-Fotos)

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4464
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Absetzkabine á la TwinCab?

#35 Beitrag von holger4x4 » So 03 Apr 2011 21:42

Nee, 5'th wheeler sind in D sehr selten. Wenn, dann sind die aber auch gebremst. Das Heku Teil ist aber was anderes, 1. ungebremst, und 2. fest verbunden.
5'th Wheeler habe ich bisher life nur mal ein paar in Europa gesehen, das waren Engländer die mit dem Teil in Spanien sich länger aufhielten.
Tischer baut sowas ja auch, aber mehr als eine Hand voll haben die davon bestimmt auch nicht verkauft.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5775
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Absetzkabine á la TwinCab?

#36 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 04 Apr 2011 08:59

Hallo, Questman,
Questman hat geschrieben:Die Heku Kabine hat keine Bremse, da unter 750Kg.
Ich glaube, da irrst Du Dich: zumindest früher war es so, daß im damaligen Kadett hinten im Kofferraum irgendwelche Zusatzteile montiert waren, die auch für ein Mitbremsen der CarCamp-Achse ermöglicht. In den Anfangszeiten von ABS gab's da auch Probleme, da das ABS-Signal nicht an die Hängerachse weitergegeben werden konnte.
Die Kabine ist ja im Falle des CarCam kein Anhänger, sondern starr mit dem Zugfahrzeug verbunden; so kann es bei Bodenunebenheiten vorkommen, daß die Hinterachse des Astra entlastet wird, die Bremswirkung also nachlassen würde. Wenn die Achse des CarCamp jetzt nicht gebremst wäre, könnte das Gesamtfahrzeug leicht in Probleme geraten.
Beim TwinCab weiß ich sicher, daß die dritte Achse gebramst war...

Für mich war jedenfalls die Problematik mit der Bremsung der dritten Achse das k.o.-Kriterium für Pläne in Richtung TwinCab/CarCamp.

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
Questman
womobox-Guru
Beiträge: 1132
Registriert: Mi 19 Mai 2004 09:52
Wohnort: Hessen

Re: Absetzkabine á la TwinCab?

#37 Beitrag von Questman » Mo 04 Apr 2011 09:20

Ich habe doch oben was verlinkt:
Der CarCamp Typ 2
ist einfach ein ungebremster Anhänger
mit Nachlaufachse und wird mit einem U-Bügel an der Anhängekupplung
befestigt und mit zwei seitlich
angebrachten Kupplungen in zwei
Kugelköpfen starr fixiert. Fertig! Basis
ist jeder serienmäßige Astra H mit
Fließheck, natürlich mit einer Anhängekupplung
(685,- Euro) und zwei originalen
Opel-Dachträgern (150,- Euro).
Grüße vom QM.

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5775
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Absetzkabine á la TwinCab?

#38 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 04 Apr 2011 09:56

Hi Questman,

einigen wir uns auf einen Kompromiß? In der von Dir verlinkten Seite heißt es "... der CarCamp 2007 muss keine Rücksichten mehr auf ABS oder ESP nehmen ..." Meine Info war also nicht falsch, nur veraltet. Würde mich aber sehr interessieren, wie das jetzt geht und ob das Konzept einfach auf einen T5 umsetzbar wäre... Sollte hier jemand entsprechende Informationen bekommen können, wäre ich sehr interessiert!

Übrigens: was die Zuladung angeht, scheint nicht das Gewicht des Hängers maßgeblich zu sien, sondern das des Zuges: "Masse im fahrbereiten Zustand kg: 2.130; Technisch zulässige Gesamtmasse kg: 2.535, Zuladung kg: 405"

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
Questman
womobox-Guru
Beiträge: 1132
Registriert: Mi 19 Mai 2004 09:52
Wohnort: Hessen

Re: Absetzkabine á la TwinCab?

#39 Beitrag von Questman » Mo 04 Apr 2011 10:50

Mal ehrlich,
ich findes das Konzept nicht auf einen T5 übertragbar.
Wie willst Du sicher stellen, das eine solch starre Einheit hinsichtlich Einfederverhalten und Kräfteverteilung ordentlich funktioniert.

So eine Lösung ist für mich nur eine Krücke.
Entweder eine ordentliche Kabine drauf, einen richtigen 5th Wheeler dran, oder einen Anhänger.

Wer mehr will wie der T5 verträgt, sollte ein anderes Basis-Fahrzeug wählen.
Grüße vom QM.

SteffenLeb
womobox-Spezialist
Beiträge: 407
Registriert: Do 14 Mai 2009 17:10

Re: Absetzkabine á la TwinCab?

#40 Beitrag von SteffenLeb » Mo 04 Apr 2011 10:57

hallo,
das sehe ich ein wenig anders.
Wenn das Trägerfahrzeug auch im Alltag genutzt werden soll, finde ich die Lösung schon interessant. Einen Pick Up mit Ladefläche kann ich persönlich eben so wenig brauchenm, wie einen T5 mit Ladefläche. Also eine Kabine fällt weg.
Ein Anhänger ist sehr praktisch, haben ja auch einen, aber lässt eine Reisegeschwindigkeit zu, die verbesserungswürdig ist. Der CW Wert ist sicher auch nicht optimal.
Daher finde ich eine Lösung, die die Möglichkeiten eines Hängers kombiniert mit den anderen Vorzügen durchaus interessant.

Gruß
Steffen

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5775
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Absetzkabine á la TwinCab?

#41 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 04 Apr 2011 11:17

Hallo Questman,

in gewissem Maße hast Du vielleicht recht - aber mein T5 ist mein Alleinfahrzeug für Alltag, Kurzreise und Urlaub. Für die ersten beiden Anforderungen brauche ich ein kurzes, schmales Fahrzeug unter 2m Höhe mit Platz für mind. 5 in der Fahrerkabine - also den T5 DoKa mit meiner Alltagskabine.
Für eine längere Urlaubsreise sollte die Kabine aber schon ordentlich dimensioniert sein, da wird's beim T5 (DoKa) schon knapp. Eine dritte Achse wäre da schon sehr nett, da könnte ich problemlos (insbesondere bei einer Volluftfederung) mit der Kabine einen Meter länger werden...

Ein 5th-Wheeler oder ein Anhänger sind mir einfach zu unhandlich - wenn ich mir vorstelle, die Auffahrt in die Hardangervidda mit soc einer Kombi zu nehmen... uiiiuiiiuiii!!

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
Rudi
womobox-Halbgott
Beiträge: 557
Registriert: Mo 30 Okt 2000 16:58
Wohnort: München

Re: Absetzkabine á la TwinCab?

#42 Beitrag von Rudi » Mo 04 Apr 2011 19:45

Questman hat geschrieben: Wie willst Du sicher stellen, das eine solch starre Einheit hinsichtlich Einfederverhalten und Kräfteverteilung ordentlich funktioniert.
@ Ralf

Das hatten wir ja schon seitenlang im Pickupwohnkabinenforum diskudiert.

@ Wolfgang

Ich kopiere vom HekuCarCamp Info <<<<Der CarCamp Typ 2 ist einfach ein ungebremster Anhänger mit Nachlaufachse <<<<<<

Wenn das mittlerweile so ist (keine Bremse hinten) dann seh ich kein goßes Problem das umzusetzen ob T5 oder Pick up ist egal.
Voraussetzung ist aber eine sehr sehr leichte Kabine inkl Fahrgestell unter 750 kg zul. Gesamtgewicht.
Und da wird es verdammt eng , eine 240 er Kabine hat ja schon an die 600 kg .
Dann noch Fahrgestell mit Reifen und Haltebock dann bist du bei den 750 kg
Aber noch kein Gramm an Zuladung drin.

Also dann doch wieder über 750 kg aber mit Bremse
Nee vergiss es, zu viel Aufwand
Gruß Rudi

Benutzeravatar
Questman
womobox-Guru
Beiträge: 1132
Registriert: Mi 19 Mai 2004 09:52
Wohnort: Hessen

Re: Absetzkabine á la TwinCab?

#43 Beitrag von Questman » Mo 04 Apr 2011 19:54

Rudi hat geschrieben:
Questman hat geschrieben: Wie willst Du sicher stellen, das eine solch starre Einheit hinsichtlich Einfederverhalten und Kräfteverteilung ordentlich funktioniert.
@ Ralf

Das hatten wir ja schon seitenlang im Pickupwohnkabinenforum diskudiert.
Ne, ehrlich? :lol:
Grüße vom QM.

Benutzeravatar
Rudi
womobox-Halbgott
Beiträge: 557
Registriert: Mo 30 Okt 2000 16:58
Wohnort: München

Re: Absetzkabine á la TwinCab?

#44 Beitrag von Rudi » Mo 04 Apr 2011 19:57

holger4x4 hat geschrieben:Mit dem Überhang sieht das ja schon abenteuerlich aus. Mit 700kg leer nicht über die 750kg für einen ungebremsten Hänger zu kommen... das wird für ein 4-Personen Urlaubsgefährt wohl schwierig.
@ Holger

Die 750 kg beziehen sich nur auf den Hänger mit der 3. Achse.
Der Hänger darf komplett beladen die 750 kg nicht überschreiten.
Die von dir genannten 4 Personen mußt du dem Astra zurechnen
Wird zwar auch eng ,aber der ist ja für 5 Pers. zugelassen.

Da würde das auf einem PU Doka mehr Sinn machen.
750 kg Kabine mit Achse 3 plus die gesamte Nutzlast von 900 - 1000 kg vom PU
Gruß Rudi

Dachberg
Beiträge: 1
Registriert: So 05 Aug 2012 10:48

Heku Car Camp Zulassung Schweiz

#45 Beitrag von Dachberg » So 05 Aug 2012 11:07


Wer weiss, was für die Zulassung in der Schweiz ein Opel Astra Heku Car Camp
benötigt? Kosten? (Auto und HCC in Deutschland gekauft). Wer kennt HCC-Besitzer in der Schweiz? LG Dachberg

Antworten