Volumenerhöhung für Boiler

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Gast

Volumenerhöhung für Boiler

#1 Beitrag von Gast » So 17 Nov 2002 18:24

Moin Moin!
Ich werde bei mir eine Trumatic C, die mit dem integrierten Boiler, einbauen. Die 12 Liter heißes Wasser finde ich allerdings etwas knapp bemessen. Ein zweiter Boiler braucht wieder eigene Gas, Wasser und Stromanschlüsse und ist mir ehrlich gesagt auch irgendwie zu teuer. Der Wärmetauscher am Kühlkreislauf des Motors ist zwar eine gute Idee, aber ich möchte nicht so lange Schläuche verlegen.

Hat von euch schon jemand über eine Lösung mit einem gut isolierten Zusatzspeicher und Ladepumpe nachgedacht? Ich würde dann das Warmwasser über die Ladepumpe so lange im Kreis durch Boiler und Speicher fahren, bis alles die Abschalttemperatur erreicht hat. Die Ladepumpe darf dabei natürlich keinen Druck, sondern nur Volumen liefern.

Robert

O-302
womobox-Spezialist
Beiträge: 223
Registriert: Mo 25 Sep 2000 18:25

#2 Beitrag von O-302 » So 17 Nov 2002 21:33

.
Zuletzt geändert von O-302 am Mi 22 Sep 2010 18:15, insgesamt 1-mal geändert.

O-302
womobox-Spezialist
Beiträge: 223
Registriert: Mo 25 Sep 2000 18:25

#3 Beitrag von O-302 » So 17 Nov 2002 21:34

.
Zuletzt geändert von O-302 am Mi 22 Sep 2010 18:16, insgesamt 2-mal geändert.

Gast

Re: Volumenerhöhung für Boiler

#4 Beitrag von Gast » Di 19 Nov 2002 14:28

Hallo Robert,

ich habe den Boiler von Elgena, mit Kühlwasserwärmetauscher, und kann díese Lösung wirklich
" wärmstens " empfehlen. Der Boiler selbst ist nur ein gut isolierter VA Behälter, mit einer Wärmetauscherschlange und Anschlüssen für Brauch - und Heizwasser. Du könntest ihn wahrscheinlich als Behälter verwenden. Evtl kann man so einen auch ohne Wärmetauscher bekommen. Elgena ist eine kleine Firma in München, die auf mich einen sehr kulanten und flexiblen Eindruck gemacht hat. Ein anderes Problem ist das der Pumpe, bei den geringen Leitungsquerschnitten die im Mobilbau verwendet werden, kann man brauchbare Volumina nur mit entsprechendem Druck bewegen.

Bedenke ausserdem dass bei einer größeren Wassermenge die Aufheizzeit natürlich länger wird, wenn auch die Energiebilanz gleich bleibt.

Ich bin schon gespannt, wie dieses Projekt weiter geht.

Viel Erfolg und Viele Grüße

Reiner

Antworten