isolierung türen kastenwagen mit mineralwolle / notwendigkei

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Gast

isolierung türen kastenwagen mit mineralwolle / notwendigkei

#1 Beitrag von Gast » Mi 25 Sep 2002 22:09

habe vorhin die türen unseres concorde auseinandergenommen. wie kaum anders zu erwarten : null hohlraumschutz ab werk.

premiumhersteller concorde kommt bei und bohrt löcher für leiter, fahrradträger etc. pp. ins blechle, deckel drauf - für die garantiezeit wird´s schon reichen, wozu rostvorsorge ?

da gabs schon mal einiges zu tun...

die isolierung besteht aus mineralwolle, die hier im forum ja auch schon als "unbedenklich" eingeschätzt wurde. die kommt also wieder rein.

was mich stutzig macht : ab werk liegt die auf dem boden auf (außer : die fahrertüren), die ablauflöcher, jetzt mit korrosionsschutzfett versehen, werden von der wolle "aufliegend" bedeckt.

ich wüßte allerdings auch nicht, wie das wirkungsvoll verhindert werden sollte...

nun kommt durch die iso-aufbaufenster ja kein wasser von oben. evtl. spritzwasser käme bis zur wolle.

gibt es da für mich handlungs- und bastelbedarf ?

gruß

felix

Antworten