dampfhammer 618D

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
jens voshage
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Do 09 Aug 2001 12:29
Wohnort: hannover

dampfhammer 618D

#1 Beitrag von jens voshage » Mo 16 Sep 2002 21:59

den vario gibt es ab märz mit einem noch stärkeren motor: ist der aus dem 615D bekannte 4,25-liter-motor, der im 618D, 818D und 818DA dann 130 kW (177 PS) leistet und ein drehmoment von 675 Nm (1200-1600 U/min) bereit stellt. wo die zusätzliche leistung und kraft herkommen, habe ich nicht gefragt, musste leider weiter.
jens

Gast

Re: dampfhammer 618D

#2 Beitrag von Gast » Di 17 Sep 2002 00:34

Das muß wirklich Spaß machen mit dem Teil, ein 6,5 to mit 675 Nm.

Meiner hat nur 520 Nm bei 1200-1600 U. Als ich meine Vario-Probefahrten beendet hatte und wieder in meinen 312 DB stieg,
war ich überzeugt, daß mein Sprinter-Turbo ausgefallen war. In der
Werkstatt wurde mir allerdings bestätigt, daß das nicht der Fall wäre.

Leider sind neue Varios preislich jenseits von gut und böse.
Mein ursprünglich angedachter 815 D Allrad sollte als Fahrgestell ca.
40.000 Euro +MWST kosten, mit wenigen Extras, Listenpreis ca. 60.000
Euro + MWST.
Da habe ich mich doch lieber nach einem Gebrauchten umgesehen.

Gruß Dieter

jens voshage
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Do 09 Aug 2001 12:29
Wohnort: hannover

Re: dampfhammer 618D

#3 Beitrag von jens voshage » Di 17 Sep 2002 10:02

> Leider sind neue Varios preislich jenseits von gut und böse.
> Mein ursprünglich angedachter 815 D Allrad sollte als Fahrgestell ca.
> 40.000 Euro +MWST kosten, mit wenigen Extras, Listenpreis ca. 60.000
> Euro + MWST.

hab ich meiner frau gestern abend auch vorgerechnet: entweder wir hätten uns ein vario 615D-fahrgestell oder einen vollausgestatteten karmann missouri 635 gb auf lt2 kaufen können. preislich das gleiche. haben uns wegen des besseren wohnkomforts aber zum glück für den karmann entschieden.
jens

Uli
frisch-dabei
Beiträge: 17
Registriert: Do 24 Aug 2000 16:38
Wohnort: Offenbach am Main
Kontaktdaten:

814 vs. 312 (@Dieter)

#4 Beitrag von Uli » Do 19 Sep 2002 12:38

> Meiner hat nur 520 Nm bei 1200-1600 U. Als ich meine Vario-Probefahrten beendet hatte und wieder in meinen 312 DB stieg,
> war ich überzeugt, daß mein Sprinter-Turbo ausgefallen war. In der
> Werkstatt wurde mir allerdings bestätigt, daß das nicht der Fall wäre.
Hallo Dieter,
bin ja immer noch am zweifeln, ob Sprinter oder Vario.
Da Du ja beide Fz fährst hätte ich noch folgende Fragen:

* reichen die 140 PS fuer 3,7t + 1,5t Ausbau (Kastenwagen)? Oder reisst´s das Drehmoment raus?
* Wie istn so die Geräuschkulisse beim Fahren im 814DA im Vergleich zum Sprinter?

Bin bisher erst 416D probegefahren.

Gruß aus Offenbach

Uli

Gast

Re: 814 vs. 312 (@Dieter)

#5 Beitrag von Gast » Do 19 Sep 2002 18:42

Hallo Uli,
Ich denke, es kommt auf den Einsatzzweck an ob Springer oder Vario. Der Vario ist eindeutig ein Klein-LKW, der Sprinter ein Lieferwagen. Unterschiede bezügl. Endgeschwindigkeit, Drehmoment, Wendigkeit, Komfort dürften Dir vertraut sein.

Ein 4l-Motor schluckt nun mal mehr als ein 2,5er des Sprinter, dafür reicht dann aber auch das Drehmoment (geht eh nur bis 110km/Std). Die 100 KW beim 814 sind kritisch im schwierigen Gelände, da es nur eine Untersetzungsstufe gibt, allerdings hätte der Allrad-Sprinter bei gleicher Untersetzung dann gar keine Chance mehr. Drehmoment im unteren Drehzahlbereich halte ich für wichtiger als Gesamt-KW.

Wenn ich bei meinen Sprinter, den ich fast tägl. fahre noch 2,5 to Anhängelast dran habe, muß der ganz schön kämpfen, da fehlt eben das Drehmoment, dafür bin ich auf der Autobahn (ohne Hänger)natürlich 50-60% schneller als mit dem Vario.


> * reichen die 140 PS fuer 3,7t + 1,5t Ausbau (Kastenwagen)? Oder reisst´s das Drehmoment raus?
- ich bin mir sicher, die 140PS des Vario reichen. Aufgrund des 4l-Motors eh spurtstärker als der gleichstarke 312er-bei identischem Fahrgewicht.
Den 316/416er kenne ich leider nicht.

> * Wie istn so die Geräuschkulisse beim Fahren im 814DA im Vergleich zum Sprinter?
- Mein Sprinter ist schallgedämpft, der Vario z.Zt. noch nicht. Daher hinkt mein subjektiver Eindruck z.Zt.
Das Motorengeräusch beim Vario ist dunkler und damit angenehmer, bei Tempo 100 kann man sich noch passabel unterhalten, z.Zt. aber etwas lauter als beim Sprinter, der aber aus meiner Sicht auch einen Konstruktionsfehler hat, nämlich der Motor liegt extrem nah am Amaturenbrett, das sich ob Winter oder Sommer stark aufheizt. Wärmeempfindliche Sachen haben beim Sprinter vorne nichts zu suchen. Das ist beim Vario besser, obwohl der Motorraum z.Zt. noch nicht isoliert ist.

Ich denke, Du solltest einfach alle infrage kommenden Alternativen Probefahren. Die Verkäufer sind doch froh, wenn sie etwas tun dürfen.
Gruß Dieter

jens voshage
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Do 09 Aug 2001 12:29
Wohnort: hannover

814 vs. 312: das tolle vs. das praktische

#6 Beitrag von jens voshage » Fr 20 Sep 2002 10:03

ich denke, wirklich vergleichen kann man vario und sprinter nicht. dazu sind die fahrzeuge zu grundverschieden.
auf der einen seite der vario: bärenstarker motor, lkw-fahreigenschaften, lkw-fahrerhaus, lkw-geschwindigkeitsniveau, lkw-preis, geile optik, tragfähigkeitsreserven ohne ende, etwas besonderes, etwas besonders langlebiges
auf der anderen seite der sprinter: aufgemotzter pkw-motor, transporter mit leichten anleihen am pkw-komfort, allerweltsauto, nach 5 jahren wieder verkaufen und den nächsten besorgen.
wir hatten uns einen vario ein langes wochenende (kostenlos) vom mb-händler ausgeliehen und ausgiebig mit unserem lt verglichen. es macht richtig spaß da oben zu sitzen und mit 80 dahinzubrummeln. aber mal mit 110 über die autobahn zu preschen, weil´s pressiert ist halt nicht so ohne weiteres drin. und nach dem wochenende hatte ich im linken bein muskelkater von der schwergängigen kupplung (bin halt ein weichei). schau dir die armaturenbretter an - das sagt auch schon viel über den charakter der fahrzeuge aus.
wenn du was besonders suchst, wenn es dir nichts ausmacht, dich in die lkw-schlange einzureihen, wenn du es spartanisch liebst - dann nimm den vario.
wenn du ein praktisches allerweltsauto ohne wesentliche schwächen (und ohne echte highlights) möchtest, dann nimm einen sprinter. zwar habe ich bisher nur erfahrungen mit den 4x2-modellen gemacht, denke aber aufgrund der konstruktion und des einsatzzwecks des vario 4x4, dass meine einschätzung für die allrad-varianten eher noch stärker ausgeprägt ist.
jens

Gast

Re: 814 vs. 312

#7 Beitrag von Gast » Sa 21 Sep 2002 20:47

Hallo, Dieter!
>Ich denke, Du solltest einfach alle infrage kommenden Alternativen Probefahren. Die Verkäufer sind doch froh, wenn sie etwas tun dürfen.

Das werde ich in 2 Wochen mal tun - danke erstmal.

Uli

Gast

Re: 814 vs. 312: das tolle vs. das praktische

#8 Beitrag von Gast » Sa 21 Sep 2002 20:59

Hallo Jens!
> wir hatten uns einen vario ein langes wochenende (kostenlos) vom mb-händler ausgeliehen und ausgiebig mit unserem lt verglichen.
Oha - noch ein LT-Fahrer! Ich fahre meinen 87er LT seit 92 und bin nun auf der Suche nach was grösserem.
Vorgaben sind:
* max. Höhe über alles 3,10m (Garagentor)
* innen länger als LT LR
* Allradantrieb

Damit bleiben nur Sprinter LR und Vario MR übrig.
Peugeot z.B. ist zu kurz.

Allerdings habe ich noch keine Allrad-Sprinter LR gebraucht gefunden.
Neupreis 48000 EUR ...

Zum Selbstbau einer Kabine (wie derHeinz) fehlt mir glaube ich der Mut.

Hat noch jemand eine Idee?

Gast

Allrad für Sprinter / LT

#9 Beitrag von Gast » So 22 Sep 2002 14:57

Wer einen Allrad für Sprinter / LT haben möcht sollte mal www.iglhaut-allrad.de besuchen.
Im Gegensatz zum Original DC Allrad, der eine reine Traktionshilfe ist, gibt es dort alles für echten Geländeeinstz und auch zum nachträglichen Einbau

Viele Grüße

Reiner

jens voshage
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Do 09 Aug 2001 12:29
Wohnort: hannover

iglhaut: ordentliche preise

#10 Beitrag von jens voshage » So 22 Sep 2002 17:04

ich war auf dem iglhaut-stand auf der IAA vergangenen montag. als ich die preise gehört habe, habe ich diese alternative gleich zu den akten gelegt.
die nehmen rund 13 TEUR für den zuschaltbaren allradantrieb. der permantente liegt bei rund 15 TEUR - aber nur bei neufahrzeugen. beim nachrüsten wird es jeweils noch ein paar hundert EUR teuerer, da iglhaut dann die austauschteile nicht an mercedes zurückgeben kann und auch nicht gutgeschrieben bekommt.
jens
die internet-adresse lautet übrigens www.iglhaut-allrad.de

jens voshage
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Do 09 Aug 2001 12:29
Wohnort: hannover

kastenwagenausbau? na, dann aber den vario

#11 Beitrag von jens voshage » So 22 Sep 2002 17:13

ich weiß ja nicht, warum du einen allrad brauchst - mit meinem heckgetriebenen lt2 mit elektronischem bremsdiffenzial (oder wie das teil auch heißen mag) bin ich bislang überall lang gekommen, wo man mit einem serienwomo hinmöchte.
aber wenn du gar nicht vor hast, eine kabine auszubauen, dann bleibt doch eigentlich nur der vario kasten mit mittlerem radstand. der sprinter mit langem randstand wäre mir zu unhandlich und außerdem (mein lieblingsargument): er passt nicht rückwärts in eine pkw-parklücke, die im 90 grad winkel zur straße liegt. im gegensatz zum lt/sprinter mit 3550 mm oder vario mit 3700 mm radstand. das ist mir für die alltagstauglichkeit wichtig.
nachteil beim vario ist allerdings, dass es nur ein nachrüst-hochdach gibt und das serienhochdach zum schlafen und stehen zu niedrig ist. aber auf dem sat in wietzendorf sieht man ja die unglaublichsten mützen.
jens

Gast

Re: Variokastenwagen

#12 Beitrag von Gast » Mo 23 Sep 2002 11:19

Hallo Jens!

> ich weiß ja nicht, warum du einen allrad brauchst - mit meinem heckgetriebenen lt2 mit elektronischem bremsdiffenzial (oder wie das teil auch heißen mag) bin ich bislang überall lang gekommen, wo man mit einem serienwomo hinmöchte.

1. Habe ich meinen schon in Europa 3mal ausgegraben und
2. würde ich gerne wieder nach Marokko ( http://buwe.de/m ) - diesmal mit Womo statt Jeep

Da mein LT noch einsatzbereit ist habe ich Zeit mit gemütlich einen Nachfolger zu suchen.
Daher der Wunsch nach Allrad. Wenn ich keinen finde hänge ich halt das nächstemal einen Anhänger für das Kinderzubehör an ...

Bzgl. Hochdach: Das Varioblechhochdach wäre mir mir hoch genug. Ich bin 178cm gross und überzeugter Untenschläfer.

Gibt´s eigentlich sowas wie ein www.Kastenwagen-Forum.de ?


>(mein lieblingsargument): er passt nicht rückwärts in eine pkw-parklücke, die im 90 grad winkel zur straße liegt. im gegensatz zum lt/sprinter mit 3550 mm oder vario mit 3700 mm radstand. das ist mir für die alltagstauglichkeit wichtig.
Interessantes Argument!

> aber auf dem sat in wietzendorf sieht man ja die unglaublichsten mützen.
Bist Du auch da? Ich werde in der LT-Ecke sein.

jens voshage
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Do 09 Aug 2001 12:29
Wohnort: hannover

sat in wietzendorf

#13 Beitrag von jens voshage » Mo 23 Sep 2002 12:06

> > aber auf dem sat in wietzendorf sieht man ja die unglaublichsten mützen.
> Bist Du auch da? Ich werde in der LT-Ecke sein.

mangels womo (wir bekommen unseren neuen karmann ja erst im dezember) werde ich wahrscheinlich nur als tagesgast da sein.
jens

Gast

45 € für SAT in wietzendorf ?

#14 Beitrag von Gast » Di 24 Sep 2002 20:36

letztes jahr habe ich es ja erstmalig geschafft, dort vorbeizudieseln.

leider erst am sonntagmorgen - da war dann - für mich eigentlich erstaunlicherweise - schon fast alles gelaufen. nix mit workshops und so.... :-(( - die hatte es wohl schon am sonnabend gegeben. nach auskunft eines landy-fahrers, mit dem ich dann noch eine weile die reihen abschlenderte, soll aber auch das nicht so dolle gewesen sein....

auf jeden fall finde ich 45€, in unserem fall für 2 personen, schon ganz schön viel kohle. schließlich ist darin keine der süßen blockhütten oder ein bbq enthalten, die (stählerne) behausung samt vorräten ist ja mitzubringen :-))

wenn, dann werde ich als zaungast am sonnabend vorbeischauen, sofern sich das SAT mit einem WE-trip verbinden läßt.

lüneburg ist übrigens ein schönes städtchen mit angenehmer kneipenszene. da läßt sich gut frei stehen und die ersparnis vermampfen.

gruß

felix

jens voshage
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Do 09 Aug 2001 12:29
Wohnort: hannover

SAT am abend

#15 Beitrag von jens voshage » Di 24 Sep 2002 21:49

ich war bislang auch nur tagsüber da - und hab über die unmöglichsten womos gestaunt. aber es war selten zeit, mit den besitzern sich auch mal über die ideen und kniffe zu unterhalten, die sie beim ausbau vorangebracht haben. das fand ich schade, daher wollte ich dieses jahr mal ein ganzes wochenende hin. klar, bei uns ist die rechnung schon eine andere: drei personen und ein hund, zwei übernachtungen, drei tage aufenthalt - da sind 45 euro gut zu verkraften. nur die 250 euro fürs womo mieten, die hätten uns doch leid getan. daher wird´s maximal ein tagestripp.
jens

Antworten