Grafitti am womo entfernen

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
jens voshage
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Do 09 Aug 2001 12:29
Wohnort: hannover

Grafitti am womo entfernen

#1 Beitrag von jens voshage » Do 30 Mai 2002 14:17

mir hatte ein schwachkopf mit schwarzem edding ein tag aufs womo (karmann missouri = gfk-sandwich, weiß) geschmiert. hatte es mit alkohol und waschbenzin versucht weg zu bekommen. ging nicht. nächster versuch: spezial-löser von caramba. geht wohl nur bei spürdosen-schmierereien. geklappt hat es dann mit lackreiniger. nach über einer stunde reiben hatte ich dann die fläche von ca 30 cm x 60 cm wieder sauber. wichtig ist, dass man hinterher den lack mit hartwachs versiegelt.
hätte der lackreiniger nichts gebracht, wäre ich mit schleif-paste rangegangen. unter wohnmobile.net (aufbau) gab es auch noch andere tipps - aber die brauche ich nun ja nicht mehr.
jens

Gast

Re: Grafitti am womo entfernen

#2 Beitrag von Gast » Fr 31 Mai 2002 13:48

Der beste Schutz vor solchen Schmierereien ist immer noch ein guter Wachs. Es macht zwar eine riesen Arbeit, aber wenn die Kabine poliert und dann gut gewachst wird, dann hält da nix drauf. Sprühfarbe hab ich bei meinem einfach abwischen können....... (Allerdings muß man dann bei reparaturabeiten am GFK großräumig schleifen, wegen dem Silikon)
Eddings sind wirklich ´böse´. Wenn Alkohol nicht hilft, kann man nur polieren.
Eine ordentliche Dreckschicht hilft übrigens auch! ..... und macht viel weniger Arbeit ;-)

lemmi

Re: Grafitti am womo entfernen

#3 Beitrag von lemmi » Fr 31 Mai 2002 20:43

hallo erst mal

also um nen Edding wegzukriegen nehme ich entweder Aceton oder Isopropanol

das hilft eigentlich immer

gruß lemmi

jens voshage
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Do 09 Aug 2001 12:29
Wohnort: hannover

reihenfolge? (aw: grafitti)

#4 Beitrag von jens voshage » Mo 03 Jun 2002 15:34

> Eine ordentliche Dreckschicht hilft übrigens auch! ..... und macht viel weniger Arbeit ;-)

äh, wann. erst die dreckschicht und dann eding oder den dreck wachsen lassen, wenn einer geschmiert hat?
(variante a) hat nicht geklappt, bei b) hätte ich angst, dass noch mehr schmierereien dazu kommen)
*g*
jens

Gast

Re: Grafitti am womo entfernen

#5 Beitrag von Gast » Mo 03 Jun 2002 22:17

Aceton kann aber böse enden..... Da ist dann der Lack gleich mit ab .. :-) Alkohol (Spiritus) ist OK.

Die Dreckschicht gehört nach unten.... Die Schmierfinken wolln sich ja schließlich keine schmutzigen Finger holen, bei der ´arbeit´... Dreck über der Malerei hilft nur ´optisch´ ;-)

jens voshage
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Do 09 Aug 2001 12:29
Wohnort: hannover

alkohol hilft nicht

#6 Beitrag von jens voshage » Di 04 Jun 2002 09:47

> Aceton kann aber böse enden..... Da ist dann der Lack gleich mit ab .. :-) Alkohol (Spiritus) ist OK.

der mag zwar den lack schonen, aber auch der edding bleibt dran. obwohl die farbe noch frisch war.
jens

jens voshage
womobox-Spezialist
Beiträge: 282
Registriert: Do 09 Aug 2001 12:29
Wohnort: hannover

und nocheinmal: grafitti entfernen

#7 Beitrag von jens voshage » Fr 14 Jun 2002 12:11

nein, ich mache kein re-posting meines beitrags von vor 2 wochen: ich hatte heute morgen schon wieder ein tag am womo. allerdings ein anderes und etwa doppelt so groß. aber es war maximal 20 minuten alt (ich habe eine runde mit dem hund gedreht, auf dem rückweg war es dann da). und heute habe ich den edding mit isopro-alkohol ganz leicht abbekommen. vielleicht war auch noch von vorteil, dass es heute morgen bei uns kleine hunde geregnet hat und die seitenwand schön nass war.
aber für euch der hinweis:
wenn ihr schmierereien am womo habt, versucht es sofort herunter zu bekommen.
wenn es frisch ist wie heute bei mir geht es relativ gut. das letzte mal kann es durchaus 6 stunden alt gewesen sein und da habe ich mit lackreiniger einige zeit auf dem womo rumpolieren müssen.
jens

Gast

Re: und nocheinmal: grafitti entfernen

#8 Beitrag von Gast » Fr 14 Jun 2002 20:23

> nein, ich mache kein re-posting meines beitrags von vor 2 wochen: ich hatte heute morgen schon wieder ein tag am womo. allerdings ein anderes und etwa doppelt so groß. aber es war maximal 20 minuten alt (ich habe eine runde mit dem hund gedreht, auf dem rückweg war es dann da). und heute habe ich den edding mit isopro-alkohol ganz leicht abbekommen. vielleicht war auch noch von vorteil, dass es heute morgen bei uns kleine hunde geregnet hat und die seitenwand schön nass war.
> aber für euch der hinweis:
> wenn ihr schmierereien am womo habt, versucht es sofort herunter zu bekommen.
> wenn es frisch ist wie heute bei mir geht es relativ gut. das letzte mal kann es durchaus 6 stunden alt gewesen sein und da habe ich mit lackreiniger einige zeit auf dem womo rumpolieren müssen.
> jens
>
Hallo Jens,
das beste Mittel was ich kenne habe ich von einem Gebäudereiniger. Es greift keine Einbrennlacke an, man kann es verwenden für Glas, Kacheln, Metalle, Kunststoffe, PVC, Teppiche. Es löst Kaugummi, Farbe, Tinte, Filzstift, Kugelschreiber, Asphalt, Öl, Teer, Schuhcreme. Harz, Klebstoff, Aufkleberreste, Nagellack usw. Es heißt Öko Fleck-Weg und ist von der Firma Solution Glöckner GmbH Postfach 150147, 67026 Ludwigshafen, Tel. 0621/53814-0, Fax 532915. Ich weiß aber nicht, ob man als Privatmann das Mittel erhalten kann.

Viel Spaß beim Putzen
Christel

Antworten