Re: Möbelbau

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Otter

Re: Möbelbau

#1 Beitrag von Otter » Di 05 Feb 2002 23:34

Hi Markus,

habe selber mit www.dekorplatten.de bisher noch keine Erfahrungen sammeln können.
Hab den Tipp aus dem IFA-WEB, wo Michael Messner damit scheinbar ganz gute Erfahrungen gemacht hat.
Direkter Link dazu ist: http://www.ifa-web.de/forum/wohner561/17.html

Bin selber momentan noch in der Ausbauplanung.
Wenns dann (hoffentlich bald) bei mir los geht, werd ich dort auf jeden Fall anrufen und die Preise abfragen für geeignete Platten.
Teurer wie bei Reimo kann ich mir kaum vorstellen. Und wenigsten hat man dort massig Oberflächendekore zur Auswahl.
Falls du schon vorher was rausfindest, gib Bescheid.
Wär für Andere sicher auch interessant.;-)

Gruß Otter

markus

Re: Möbelbau, Wer hat schon mal rohes Pappelsperrholz verwen

#2 Beitrag von markus » Mi 06 Feb 2002 12:16

Hallo

noch ne Frage zum Möbelbau. Hat schon jemand mal rohes Pappelsperrholz verwendet und anschliesend lackiert (evtl. Farblos)?
Gruss Markus
P.S. Wenn ich was über beschichtete Platten herausfinde stell ich´s natürlich ins Forum.



> Hi Markus,
>
> habe selber mit www.dekorplatten.de bisher noch keine Erfahrungen sammeln können.
> Hab den Tipp aus dem IFA-WEB, wo Michael Messner damit scheinbar ganz gute Erfahrungen gemacht hat.
> Direkter Link dazu ist: http://www.ifa-web.de/forum/wohner561/17.html
>
> Bin selber momentan noch in der Ausbauplanung.
> Wenns dann (hoffentlich bald) bei mir los geht, werd ich dort auf jeden Fall anrufen und die Preise abfragen für geeignete Platten.
> Teurer wie bei Reimo kann ich mir kaum vorstellen. Und wenigsten hat man dort massig Oberflächendekore zur Auswahl.
> Falls du schon vorher was rausfindest, gib Bescheid.
> Wär für Andere sicher auch interessant.;-)
>
> Gruß Otter
>
>
>

Gast

Re: Möbelbau, Wer hat schon mal rohes Pappelsperrholz verwen

#3 Beitrag von Gast » Mi 06 Feb 2002 14:44

Wieso willst Du unbedingt rohes Pappelsperrholz verwenden ? Das ist wirklich das billigste und ziemlich häßlich. Warum nimmst Du nicht wenigstens im sichtbaren Bereich ein Edelholz ? Das kostet kaum mehr, vielleicht 15% beim Materialpreis aber die Arbeit ist die gleiche, das Ergebnis ist aber viel besser. Soviel Möbelflächen hast Du doch nicht . Oder willst Du die Flächen deckend streichen ? Dann kannst Du natürlich das billigste Sperrholz nehmen, dann gibt es wieder billigerers als Pappel. Hier mußt Du einfach mal beim Holzgroßhändler das aktuelle Angebot anfragen. Kommt ja auch darauf an wie stark das Sperrholz sein soll und wieviel Schichten, wasserfest etc..
Ansonsten kannst Du das Sperrholz ganz normal beizen und lackieren, alles kein Problem.
Beim Bearbeiten mußt Du darauf achten, daß Dir das Sperrholz nicht ausreißt, das passiert ganz gerne. Vielleicht die Schneidekante vorher überkleben und scharfe Sägeblätter verwenden.

markus

Re: Möbelbau, Wer hat schon mal rohes Pappelsperrholz verwen

#4 Beitrag von markus » Mi 06 Feb 2002 16:28

Pappelsperrholz nehme ich wegen des geingen Gewichts!
Gruss Markus





> Wieso willst Du unbedingt rohes Pappelsperrholz verwenden ? Das ist wirklich das billigste und ziemlich häßlich. Warum nimmst Du nicht wenigstens im sichtbaren Bereich ein Edelholz ? Das kostet kaum mehr, vielleicht 15% beim Materialpreis aber die Arbeit ist die gleiche, das Ergebnis ist aber viel besser. Soviel Möbelflächen hast Du doch nicht . Oder willst Du die Flächen deckend streichen ? Dann kannst Du natürlich das billigste Sperrholz nehmen, dann gibt es wieder billigerers als Pappel. Hier mußt Du einfach mal beim Holzgroßhändler das aktuelle Angebot anfragen. Kommt ja auch darauf an wie stark das Sperrholz sein soll und wieviel Schichten, wasserfest etc..
> Ansonsten kannst Du das Sperrholz ganz normal beizen und lackieren, alles kein Problem.
> Beim Bearbeiten mußt Du darauf achten, daß Dir das Sperrholz nicht ausreißt, das passiert ganz gerne. Vielleicht die Schneidekante vorher überkleben und scharfe Sägeblätter verwenden.
>

markus

Re: Möbelbau, Wer hat schon mal rohes Pappelsperrholz verwen

#5 Beitrag von markus » Mi 06 Feb 2002 16:28

Pappelsperrholz nehme ich wegen des geringen Gewichts!
Gruss Markus





> Wieso willst Du unbedingt rohes Pappelsperrholz verwenden ? Das ist wirklich das billigste und ziemlich häßlich. Warum nimmst Du nicht wenigstens im sichtbaren Bereich ein Edelholz ? Das kostet kaum mehr, vielleicht 15% beim Materialpreis aber die Arbeit ist die gleiche, das Ergebnis ist aber viel besser. Soviel Möbelflächen hast Du doch nicht . Oder willst Du die Flächen deckend streichen ? Dann kannst Du natürlich das billigste Sperrholz nehmen, dann gibt es wieder billigerers als Pappel. Hier mußt Du einfach mal beim Holzgroßhändler das aktuelle Angebot anfragen. Kommt ja auch darauf an wie stark das Sperrholz sein soll und wieviel Schichten, wasserfest etc..
> Ansonsten kannst Du das Sperrholz ganz normal beizen und lackieren, alles kein Problem.
> Beim Bearbeiten mußt Du darauf achten, daß Dir das Sperrholz nicht ausreißt, das passiert ganz gerne. Vielleicht die Schneidekante vorher überkleben und scharfe Sägeblätter verwenden.
>

Gast

Re: Möbelbau, Wer hat schon mal rohes Pappelsperrholz verwen

#6 Beitrag von Gast » Mi 06 Feb 2002 16:43

> Pappelsperrholz nehme ich wegen des geingen Gewichts!
> Gruss Markus
>
Der Gewichtsunterschied, ob die Decklage ( also eine Lage des sagen wir dreischichtigen Sperrholz ) aus Pappel besteht oder Ahorn, Eiche, Kirschbaum o.a. Holz ist doch relativ zu vernachlässigen. Dann mußt Du auch aufpassen wieviel Farbe Du aufträgst. Hier redest Du über ein paar Gramm, das macht vielleicht beim Möbelbau ein oder zwei Kilogramm aus, die kann man schnell woanders sparen wenn das so nötig ist.

Klapie

Re: Möbelbau, Wer hat schon mal rohes Pappelsperrholz verwen

#7 Beitrag von Klapie » Mi 06 Feb 2002 19:27

Aus rohem Pappelsperrholz lässt sich schon was ordentliches machen, und Gewicht zu sparen kann auch für bestimmte Fahrzeuge und Fahrtziele von erstklassiger Bedeutung sein (Schon mal mit einem vollen oder sogar überladenen Camper in der Mitte Afrikas unterwegs gewesen?).
Für eine gute und reichliche Sperrholzauswahl hier noch drei Webadressen:
<a href="http://www.georgus.de">www.georgus.de</a>
<a href="http://www.sommerfeld-thiele.de>www.sommerfeld-thiele.de</a>
<a href="http://www.ruegg.de>www.ruegg.de</a>
Warum nicht mal beim Bootsbau reinschauen?
Gruß Klapie

Gast

Re: Möbelbau, Wer hat schon mal rohes Pappelsperrholz verwen

#8 Beitrag von Gast » Do 07 Feb 2002 19:00

Hallo Markus,

ich habe meinen Möbelbau aus ganz normalem Baumarktsperrholz ( Ich denke Pappel ) gemacht und klar lackiert. Die Optik ist wohl nicht so edel wie bei anderen Oberflächen, aber die Funktion ist einwandfrei. Ich wollte etwas haben, das man im Fall einer Reparatur oder Änderung überall bekommt. Unlackiertes Holz hat sich nicht bewährt, weil es furchtbar verdreckt und nie mehr sauber wird.

m.f.G.

Reiner

Antworten