Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5759
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

#61 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Do 26 Nov 2009 22:51

... immer diese großen Spielzeuge.... :roll:

Wir drücken Euch die Daumen für ein gutes Weiterbauen
Leerkabinen-Wolfgang (& -Heidi)
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Joe

#62 Beitrag von Joe » Do 26 Nov 2009 23:36

Hi,

kurze Hütte, ist ja aber eigentlich logisch bei dem Thread-Namen ( ... unter 7 m ..). Halt uns auf dem Laufenden - ach ja, und Glückwunsch. Schon mit gefahren? Wie war das Extra-BREITE-Grinsen??? :D

Benutzeravatar
mike13
womobox-Halbgott
Beiträge: 518
Registriert: Di 24 Apr 2007 22:42
Wohnort: Raum Ludwigsburg BW

#63 Beitrag von mike13 » Do 26 Nov 2009 23:48

Danke für die Wünsche.

Ja bereits gefahren, hatten ihn extra bei MAN in München letzte Woche abgeholt, um eine Werksführung für die Familie
zu machen und schon mal mit "extra breiten Grinsen" ein paar Kilometer zu fahren. Heute beim Händler nach kleinen Umbau wieder geholt.

Grüße

Mike
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

Benutzeravatar
mike13
womobox-Halbgott
Beiträge: 518
Registriert: Di 24 Apr 2007 22:42
Wohnort: Raum Ludwigsburg BW

#64 Beitrag von mike13 » Do 26 Nov 2009 23:50

ach zum Thema 7m,
wird eher 7,4 m, ist ja abgerundet fast 7m :)

Mike
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

Benutzeravatar
2vgsrainer
womobox-Guru
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 09 Okt 2006 08:27
Wohnort: Bensheim

#65 Beitrag von 2vgsrainer » Fr 27 Nov 2009 08:10

Hallo Mike

Auch von mir herzlichen Glückwunsch zu dem neuen "Spielzeug" !!
Bin ja gespannt, wann wir dich und vorallem das neue Fahrzeug in Bodenheim bestaunen dürfen :wink:

Welchen Kabinenbauer nimmst du eigentlich ?
Gruß
Rainer

Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten !
Robel 4x4 650HLB individual-> Status: aktuell !
T5 4motion mit Ormocar-Absetzkabine -> Status : verkauft !
www.4x4-traveltime.de

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3986
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

#66 Beitrag von VWBusman » Fr 27 Nov 2009 10:10

Hallo Mike,

Glückwunsch zum neuen Fahrzeug ( auch wenn es noch nicht ganz fertig ist :wink: ).

Die Spannung auf Bodenheim steigt - hau rein.

Gruß und gutes Gelingen wünscht
Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Abgemeldeter User

Kurzes Haus....

#67 Beitrag von Abgemeldeter User » Fr 27 Nov 2009 11:35

Hallo Mike, wenn es an Platz innendrin gebricht, verzichte auf das Schweißen nicht....hihi Man kann ganz gut einen Teil der Rückwand rausflexen und mit Stegen von 20 oder 10 cm wieder dran schweißen, das gibt reichlich Platz für Sitz zurückzufahren oder Zeug unterzubringen, wenns denn dann nötig sein sollte. Da das aber eine Umplanung der Kabine voraussetzt, müßtest Du mal mit dem leeren Wagen eine 8 Stunden dauernde Tour an einem Stück unternehmen, am besten mit der Familie, um einfach herauszufinden, ob Ihr Euch auf weiten Fahrten noch wohlfühlt in der beengten Hütte. Jetzt wäre noch Zeit für Änderungen, später nicht mehr, und es wäre schlimm, wenn Ihr Euch ständig ärgert, weils Euch unbequem ist. Das nervt, wie zur Arbeit jeden Morgen ne halbe Stunde rumkurven für den Parkplatz.

Für mich ist das kein Problem mehr, ich lasse mich nicht mehr unter Termindruck setzen und wenn ich nach anderthalb Stunden die Schnauze voll hab oder ich finde, dass es dort, wo ich bin, superschön ist und ich das genießen möchte, ok, dann reicht mir ne Tagesetappe von 90 km notfalls auch....hihihi..... Die Freiheit des Rentnerdaseins eben..... :wink: :roll: :D :lol:

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3422
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kurzes Haus....

#68 Beitrag von Balu » Fr 27 Nov 2009 11:49

Hallo Mike,
erstmal auch von mir Glückwunsch zu Deinem neuen Spielzeug!
Und allzeit eine Handvoll Luft ums Blech. Ich bin gespannt auf Bodenheim. Da gibt's wohl wieder mal eine echte Leerkabine zu sehen!
Gruß Herby

P.S.:
Thomas Frizen-Fischer hat geschrieben:Für mich ist das kein Problem mehr, ich lasse mich nicht mehr unter Termindruck setzen und wenn ich nach anderthalb Stunden die Schnauze voll hab oder ich finde, dass es dort, wo ich bin, superschön ist und ich das genießen möchte, ok, dann reicht mir ne Tagesetappe von 90 km notfalls auch....hihihi..... Die Freiheit des Rentnerdaseins eben..... :wink: :roll: :D :lol:
NEID!!!
Versteh mich nicht falsch! DIR gönne ich das von ganzen Herzen, aber ICH möchte auch gerne so Reisen!
:(
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5759
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurzes Haus....

#69 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Fr 27 Nov 2009 11:56

Thomas Frizen-Fischer hat geschrieben:...Man kann ganz gut einen Teil der Rückwand rausflexen und mit Stegen von 20 oder 10 cm wieder dran schweißen, das gibt reichlich Platz für Sitz zurückzufahren ...
Das war für mich einer der Hauptgründe, meinen T5 mit DoKa zu nehmen: wenn ich nicht mit dem Bauch am Lenkrad kleben will, stehen die Rückenlehnen in der Einzelkabine zwangsweise so steil, daß ich nach einer halben Stunde nicht mehr fahren mag. Aber ich gehe davon aus, daß Ihr das vorher schon ausprobiert habt, Mike, oder?

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
mike13
womobox-Halbgott
Beiträge: 518
Registriert: Di 24 Apr 2007 22:42
Wohnort: Raum Ludwigsburg BW

#70 Beitrag von mike13 » Fr 27 Nov 2009 23:27

Hallo zusammen

Danke für die Wünsche.

Einer der Gründe das Teil in München abzuholen war 280km mal zu dritt vorne zu fahren. Ging für mich prima.
Meine Frau hätte gerne die Rückenlehne schräger,
Platz wäre, aber man kann bei der Doppelsitzlösung die Lehne nicht verstellen.
Da finde ich aber noch eine Lösung und wenn ich den Sitz tauschen muss. In unseren Sprinter war weniger Platz.

Heute war das Autoradio dran, Musik muss beim arbeiten sein. :)

Wir haben vor in Bodenheim dabei zu sein, auch wenn wir mit Luma und Schlafsack "hausen".

Kabine wird von Ormocar gebaut.

Grüße
Mike
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

Abgemeldeter User

Tja, der Neid.... und die Kehrseite....

#71 Beitrag von Abgemeldeter User » Sa 28 Nov 2009 21:37

Balu hat geschrieben:NEID!!!
Versteh mich nicht falsch! DIR gönne ich das von ganzen Herzen, aber ICH möchte auch gerne so Reisen!
:(
Kann ich verstehen, Herby, ich hab auch lang genug darauf gewartet. Im Moment, wo ich mich noch gut bewegen kann mit 65 und die Zipperleins des Alters mich noch weitgehend verschonen, genieße ich das mit vollen Zügen, aber habe schon feststellen müssen, dass die hochfliegenden Pläne, die man mit 40 hatte wie mit dem Womo nach Kapstadt oder Geländewagentouren durch die Atacama oder über die Panamerica völlig ihren Reiz verloren haben. Darüber träumt man gelegentlich bei tollen Fernsehbildern in HD, aber der Antrieb, das live und in Farbe erleben zu wollen, geht zurück. Der letzte Ansatz dazu war, mir einen MIAZ auszubauen und nach Sibiren zu fahren, nachdem ich den Jürgen Ziemann kennengelernt hatte, aber angesichts der Mühen, russisch zu lernen, das Ding zu bauen und der Strapazen und der sibirischen Mücken habe ich den Gedanken daran letztlich aufgegeben. Auch der Plan, mir einen Airstream aus einem ollen Bürstner selbst zu bauen, der prima zu meinem amerikanischen Oldie passen würde, schwebt noch in mir rum, aber die Frage, ob man sich das noch antun soll, zieht schon durch das Gemüt ....hihi.
Lerne daraus, dass Du solche Sachen noch anpacken musst, wenn Du dazu jung genug bist. In meinem Alter ist die Bewegungsfreiheit für die Zukunft ein wenig eingeschränkt, weil die Zeit, wo man das alles noch tun kann, durchaus endlich ist. Und die Gnade der früheren Geburt ist ein relatives Ding, denn Du hast ja durchaus die Chance, bedauernd an meinem Grab zu stehen.....hihi...während Du vielleicht noch 20 gute Jahre vor Dir hast. So isset halt und ich bin nicht unzufrieden damit.

PS: Wenn sich die geringste Chance bietet, über Altersteilzeit oder sonstwie vorzeitig aus der Mühle rauszukommen, greif mit allen Händen zu, denn es sind geschenkte schöne Jahre, glaub mir, auch wenn es Geld kostet.

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3422
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Tja, der Neid.... und die Kehrseite....

#72 Beitrag von Balu » Sa 28 Nov 2009 21:47

Thomas Frizen-Fischer hat geschrieben:PS: Wenn sich die geringste Chance bietet, über Altersteilzeit oder sonstwie vorzeitig aus der Mühle rauszukommen, greif mit allen Händen zu, denn es sind geschenkte schöne Jahre, glaub mir, auch wenn es Geld kostet.
Da sind wir dran! Meine Frau hat's schon geschafft, ich arbeite noch an der (für die?) große Freiheit. Aber ein paar Jährchen wird's noch dauern. Übrigens, das mit der Atacama solltest Du Dir noch mal überlegen. Ich kenne die "nur" aus einem längeren Chile-Urlaub, aber ich will da auch nochmal im Rahmen einer Panamerikana-Tour unbedingt hin! Einfach fantastisch!
Gruß
herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3986
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

#73 Beitrag von VWBusman » Sa 28 Nov 2009 23:00

mike13 hat geschrieben:
Wir haben vor in Bodenheim dabei zu sein, auch wenn wir mit Luma und Schlafsack "hausen".
Dann ist ja mal wieder eine echte Leerkabine auf dem Treffen.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Fritz
Experte
Beiträge: 142
Registriert: Fr 24 Dez 2004 13:40

#74 Beitrag von Fritz » So 29 Nov 2009 10:45

Hallo,


Thomas seine Position kann ich als 61 jähriger in großem Umfang teilen. Das vorzeitige Aussteigen aus dem Beruf hat aber auch zwei Seiten. Wenn einem der Beruf was gibt, Freude macht, dann ist das mit 65 möglicherweise ein wichtiger Punkt des Lebens (die anderen Pläne aus der "Jugend" hat man ja relativiert).
Ich habe in den letzten 10 Jahren 3x ein Sabattjahr einlegen können, das finde ich in der Rückschau besser als mit 60 aufhören. Ich habe mit 60 nochmals einen beruflichen Vorwärtsschritt gemacht und muss nun noch 3,5 Jahre.


Fritz

Benutzeravatar
urologe
womobox-Guru
Beiträge: 2035
Registriert: So 30 Mär 2003 15:49
Wohnort: Südost-Bayern
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tja, der Neid.... und die Kehrseite....

#75 Beitrag von urologe » So 29 Nov 2009 19:48

Thomas Frizen-Fischer hat geschrieben:[PS: Wenn sich die geringste Chance bietet, über Altersteilzeit oder sonstwie vorzeitig aus der Mühle rauszukommen, greif mit allen Händen zu, denn es sind geschenkte schöne Jahre, glaub mir, auch wenn es Geld kostet.
Nächstes Jahr habe ich ein großes Jubiläums-Symposium -
das Haupt -Thema wird sein :

Der Mann 50plus - Re eMannzipation :lol:

da passt Du mit Deiner Einstellung genau ins Bild und ich werde Deiner/unserer Einstellung treu bleiben -
auf dem Höhepunkt aussteigen :!:
der Urologe

Vorsorge tut gut - KAT fahren

Antworten