Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
Hubertlo
Beiträge: 4
Registriert: Di 29 Mär 2011 00:49

Re: Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

#151 Beitrag von Hubertlo » Di 29 Mär 2011 23:38

Hello Capttravel,

Thanks for your inputs.
Regarding your following comments: "you can lock the central differential if your rear tires are loosing traction"
Do you know if this can be done when the truck is driving at 20 km/h like the Unimog or do we need to stop the truck to lock it. I have been told by my truck dealer that you need to stop the truck but, you know, I have very limited trust in him.

Regarding the wheel size is their any specific reasons why you choose 20" and not the 22.5"?

Our engin is the 184 Kw (250hp) with a gear reduction of i=4.34. Our choice went for this reduction because we want to be able to drive at 110 km on the main road.

Cheers.
Hubert.
Hubert.

Hubertlo
Beiträge: 4
Registriert: Di 29 Mär 2011 00:49

Re: Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

#152 Beitrag von Hubertlo » Mi 30 Mär 2011 16:41

I checked with Man and the truck comes with 22.5" as a standard. To switch to 20" they are asking 3900 Euros. I guess I will stay with the 22.5".
Can you recommend me with, apart from the Michelin XZL, good tires that accept low pressure? Apparently from what I heard the Conti MPT81 does not perform with low pressure!
Cheers.
Hubert.

Benutzeravatar
Capttravel
Experte
Beiträge: 123
Registriert: So 16 Sep 2007 01:06
Wohnort: Norderney

Re: Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

#153 Beitrag von Capttravel » Mi 30 Mär 2011 20:54

Hello Hubert,

Selecting the differential lock while driving is not recommended by MAN. I have driven a MAN with permanent 4x4 frequently in a construction company on the beach and road and you can select the diff. lock if the vehicle is rolling slowly, but the given noise will let you think about the advice from MAN not to do it. Specially when doing it on solid ground after driving off road. However, it is not really an operational limitation as you do it in advance and if a situation occurs where you need to do it while driving (slowly) it won't kill you gear box. The MAN I was driving is now 10 years old and has mainly been used off road and is still working fine.

The wheel size came automatically from MAN when I requested the Michelin tires. Honestly I didn't pay any attention to the wheels as I was more focused on the tires. But if I remember well there wasn't the choice... Unless you will chose the 18to version.

About another tire then the Michelin one for low pressure I can only say that in the before mentioned company we have tried several tires (e.g. Conti) and finally Michelin remains the best one for sand. But maybe somebody reading this may contribute with his experience... The Michelin tire is quiet expensive but can also be found on most off road race trucks. It really depends where you going to spent your time and which level of comfort you want.

I checked my truck description and it is mentioned a gear box reduction of 4,59. Let MAN prepare you the different graphs indicating engine rpm and speed. There you will see which speed can be driven in the so called "economic rpm range". My truck can drive 110km/h but bear in mind that with single tires you really have to pay attention where the car is going with this speed. Furthermore with this speed you are always overtaking trucks hunting for the next gap to let the cars overtaking you. Then the fuel consumption shown on the display let your food immediately releasing the pedal... At least my food does so!
And not to forget: In Europe you are not allowed to drive that speed if your vehicle weights more than 7,49t.

Now my conclusion is to relax, remain in a row of trucks or if there is free road put the cruise control to 95km/h and let it go.

Hope that answers your questions

Capttravel

Hubertlo
Beiträge: 4
Registriert: Di 29 Mär 2011 00:49

Re: Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

#154 Beitrag von Hubertlo » Do 31 Mär 2011 02:58

Hello again Capttravel,

I really appreciate you inputs! Thanks for that!
I may comeback with other questions as it looks like you know quite well the Man!

Cheers.

Hubert.

Benutzeravatar
mike13
womobox-Halbgott
Beiträge: 518
Registriert: Di 24 Apr 2007 22:42
Wohnort: Raum Ludwigsburg BW

Re: Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

#155 Beitrag von mike13 » So 10 Jul 2011 21:07

Update,
da ich schon lange nichts mehr eingestellt hatte, hier ein paar aktuelle Bilder.
Holzboden ist drin, Kanten fehlen noch.

Gruß

Mike
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

Benutzeravatar
Christoph H.
frisch-dabei
Beiträge: 18
Registriert: So 10 Jan 2010 13:01

Re: Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

#156 Beitrag von Christoph H. » Mi 10 Aug 2011 11:34

Hallo Mike,

habe da mal ne Frage: Sowohl mein Fahrzeug (auch TGM) als auch der Aufbau arbeiten mit 24V. Wollte mir nun einen 24V auf 12V-Konverter einbauen, da die Stereoanlage, Standheizung etc. die mit 12V laufen sollen. Jetzt habe ich gesehen, dass Du die 12V an einer Batterie separat abgreifst und das mit einem PowerCheq ausgleichst. Normalerweise rät ja jeder von dieser Art der Stromentnahme ab, aber mit dem PowerCheq scheint das ja eine gute Lösung zu sein. Wie ist da Deine Erfahrung, oder geht das doch zu lasten der Batterielebensdauer?
Wollte mir zuerst für Stromspitzen eine extra 12V-Batterie einbauen mit einem separaten Ladegerät von 24 auf 12V, aber all diese Geräte haben ja auch wie schon von Dir erwähnt einen Standby-Stromverbrauch den ich eigentlich vermeiden will.

Grüße

Christoph

Joe

Re: Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

#157 Beitrag von Joe » Mi 10 Aug 2011 15:07

Hi Christoph,

die Variante mit Powercheq habe ich auch verbaut, seit ca. 2 Jahren.
Ich habe mich dafür entschlossen,
- da der Standby-Verbrauch auf Dauer genervt hat,
- der 24/12V Wandler nur Ärger bereitet hat,
- UND es mir von "Emil" empfohlen wurde.

NB.: Emil ist hier nicht aktiv aber in div. anderen Foren und ist für mich der "Elektro-Papst" schlechthin; was er in seinem KAT an Elektrik verbaut hat ist erste Sahne.

Benutzeravatar
Christoph H.
frisch-dabei
Beiträge: 18
Registriert: So 10 Jan 2010 13:01

Re: Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

#158 Beitrag von Christoph H. » Mi 10 Aug 2011 17:00

Danke für dem Tip, werde es dann auch so machen. Ist auch der einfachste (und auch günstigste) Weg.

Grüße Christoph

Benutzeravatar
mike13
womobox-Halbgott
Beiträge: 518
Registriert: Di 24 Apr 2007 22:42
Wohnort: Raum Ludwigsburg BW

Re: Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

#159 Beitrag von mike13 » So 14 Aug 2011 01:17

Hallo Christoph,

habe bei mir einen 24/12V D DC Wandler drin.
Ich greife nicht die 12V an einer Batterie ab, da dies bewußt die Batterien unterscheidlich altern lässt mit oder ohne PowerCheq.
Derzeit sind meine Batteriespannungen absolut identisch da Batterien von der selben Tagesproduktion.
Werde aber noch Powercheqs einbauen, da auf Dauer dies das Beste ist.

Grüße

Mike
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

Benutzeravatar
MAN-45
Junior
Beiträge: 31
Registriert: Mi 19 Mai 2010 00:45

Re: Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

#160 Beitrag von MAN-45 » So 14 Aug 2011 11:30

Wir haben bei uns einen Ladewandler 24V --> 12V von Calira eingebaut (http://www.calira.de/de/tools/produkte_ ... att/50.pdf ), der während der Fahrt die 12V Solarbatterie über die 24V Fahrbatterie - abhängig von der Batterieladung - mit bis zu 40 A lädt. Umgekehrt, bei stehendem Wagen und voller 12V Solarbatterie wird die 24V Fahrbatterie mit bis zu 4 A "zurück"geladen. War nicht billig, hat sich aber gelohnt (12V vom 24V Batterieset abzugreifen würde ich aus demselben Grund wie mike 13 nicht machen).

Wir hatten damit in Verbindung mit einer verstärkten Lichtmaschine (2.800W), mit 4 Solarzellen (zusammen 280 Wp) trotz relativ hohem Stromverbrauch unserer 230V Geräte (Microwelle, Monitor, Kaffeemaschine, Wasserkocher) auf unseren Fahrten bisher noch nie Energieprobleme. Das ebenfalls eingebaute Ladegerät 230V --> 12V zum gelegentlichen "nachtanken" wurde bisher noch nie verwendet.

Gruß, Wolfgang

Joe

Re: Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

#161 Beitrag von Joe » Mo 15 Aug 2011 13:17

Hi Mike,

im Prinzip hast du Recht:
Ich greife nicht die 12V an einer Batterie ab, da dies bewußt die Batterien unterscheidlich altern lässt mit oder ohne PowerCheq.
Wenn du 100%ig sicher gehen willst, tauschst du alle 1, 2 Jahre die ersten Batterien (12V-Bank) gegen die 2ten (24V-Bank aus). In der Praxis hängt es jedoch sehr stark davon ab, wieviel Ah du in 12V ziehst. Wenn das nur ein paar wenige Zyklen sind, ist es aus meiner Sicht zu vernachlässigen (meine Panzerplatten-Batterien sind für ~900 Zyklen konzipiert, da kommt es nicht auf 10 Zyklen an (wären theoretisch so ca. 5.000 Ah für die 12V -Verbraucher ohne Umbauerei).

Benutzeravatar
mike13
womobox-Halbgott
Beiträge: 518
Registriert: Di 24 Apr 2007 22:42
Wohnort: Raum Ludwigsburg BW

Re: Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

#162 Beitrag von mike13 » Mo 14 Mär 2016 23:10

Hallo zusammen,

habe wieder mal ein neues Projekt begonnen, die letzten kleinen lassen wir mal weg :D
Sorry wenn ich schon lange untätig war.

Stelle gerade auf gelbe leichte Teile um damit ich am Flohmarkt Blei günstig abgeben kann :D
Wenn man das richtige Laden nicht den Lieferanten überlassen möchte, macht man es so selber.
Hat mit meinem 20A Lader 5 Tage gedauert um bei ca. 3,8V anzukommen und weitere 3 Tage für den Ausgleich der empfohlen wird.

Viele Grüße

Mike
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

Benutzeravatar
Thomas135
Experte
Beiträge: 125
Registriert: Mo 05 Jan 2015 10:27

Re: Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

#163 Beitrag von Thomas135 » Di 15 Mär 2016 07:36

Hallo Mike,
was hast Du für Zellen verwendet? Also wie viel Ah? Das es Winston sind sieht man. Du hast bestimmt extra so viele Zellen gekauft weil es dann Rabatt gibt, oder? :lol:

visual
womobox-Spezialist
Beiträge: 296
Registriert: Do 10 Dez 2015 16:20
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

#164 Beitrag von visual » Di 15 Mär 2016 09:14

32 Zellen? Nicht schlecht ;)

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

Benutzeravatar
mike13
womobox-Halbgott
Beiträge: 518
Registriert: Di 24 Apr 2007 22:42
Wohnort: Raum Ludwigsburg BW

Re: Plan TGM 13t 4x4 unter 7 m

#165 Beitrag von mike13 » Di 15 Mär 2016 09:43

33 da eine als Reserve mitfährt.
gibt dann 2x 200Ah/24V, natürlich dann auch 2x Balancer/BMS mit OVP/UVP Überwachung und Abschaltung.
Ist weniger als jetzt mit AGM (480) aber mehr nutzbare Kapazität bei ca. 170Kg weniger Gewicht
und man muss nicht mehr darauf achten, dass die Akkus sobald wie möglich wieder auf 100% sind.
LiPos haben es lieber wenn sie nicht voll sind, also genau so wie es im normalen Womo Leben eigentlich ist.

VG

Mike
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

Antworten