Heizungsplan OK ?

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Message
Autor
Joe

Re: Heizungsplan OK ?

#61 Beitrag von Joe » Sa 21 Aug 2010 00:08

Hi,

wie gesagt, ich habe Eberspächer Warmluftheizungen verbaut. Wenn ich da bisher im Winter bei um die 0°C geduscht habe, mal kurz das Duschfenster auf und dann das Bonocarfenster auf Spalt (ca. 0,5 mm offen, unten). Da ist dann sogar spätestens am nächsten Tag das Handtuch trocken gewesen.

Jetzt hier in Island nachts so zwischen 5 und 10°C, geduscht, Wäsche gewaschen und in Dusche aufgehangen - am nächsten Tag trocken, Verfahren wie oben.

Lüften? Nöö. Beschlagene Scheiben oder so? Fehlanzeige. OK, habe div. Entlüftungen für Kühlschrank, PC, etc., die immer offen sind, aber die sind nicht so gebaut, dass sie extra feuchte Luft nach draußen lassen. Ach ja, und als ich (bzw. mein Sohn bei einem Praktikum in München) vorletzten Winter darin quasi über eine Woche gewohnt hat mit Duschen, Kochen etc., waren sogar noch die Winterabdeckungen davor!

Kann sein, dass die Warmluftheizung sehr trockene Luft reinbläst und daher die Luftfeuchtigkeit eher gering ist - OK, Hygrometer habe ich nicht, sollte ich vielleicht mal anschaffen bzw. einfach ein paar Mal reinhängen.

Ist zwar jetzt nicht wissenschaftlich, aber Gammel habe ich bis jetzt keinen.

Benutzeravatar
mike13
womobox-Halbgott
Beiträge: 518
Registriert: Di 24 Apr 2007 22:42
Wohnort: Raum Ludwigsburg BW

Re: Heizungsplan OK ?

#62 Beitrag von mike13 » Sa 21 Aug 2010 10:08

servus

Habe mal Piccos Excel Kalkulation genommen und komme bei meiner 5,5m Kabine auf ca. 1,6kw bei minus 30°C :)

Diese neue Heizung von Eberspächer hat auch eine andere Dieselpumpe, die ich mir noch mal genauer anschauen muss,
da möglicherweise elektronisch die Höhe angepasst wird.

Grüße

Mike
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4352
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heizungsplan OK ?

#63 Beitrag von Picco » Sa 21 Aug 2010 11:54

Hoi Mike
mike13 hat geschrieben:Habe mal Piccos Excel Kalkulation genommen und komme bei meiner 5,5m Kabine auf ca. 1,6kw bei minus 30°C :)
Da hast Du schon 1/5 bis 1/6 Einfamilienhaus wie es in der Schweiz gerade so noch eine Baubewilligung bekommt ohne durch die energetischen Vorschriften durchzufallen... :wink:
Aber denk daran: Diese Leistung ist nötig um die Temperatur zu halten!
Zum Aufheizen brauchst Du noch etwas Extraschub!

Benutzeravatar
2vgsrainer
womobox-Guru
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 09 Okt 2006 08:27
Wohnort: Bensheim

Re: Heizungsplan OK ?

#64 Beitrag von 2vgsrainer » So 22 Aug 2010 10:49

mike13 hat geschrieben:hallo

zwecks Zwangsbelüftung, habe ich im Endausbau vor, über ein Heizregister und ein Autoluftfilter Luft einzusaugen.
Der Unterdruck kommt über einen geregelten Lüfter der im Bad hängt, das genau am anderen Ende der Kabine ist und die Luft nach draußen drückt.
Autoluftfilter deshalb, da Luft gut durch geht aber keine Mücken/Staub und die Fenster auch in einer Sommernacht mal zu sein können ( natürlich dann ohne Heizung).
Filter sind auch gut verfügbar.
Wenn das Fahrzeug vor dem Haus steht kann man so auch immer eine kleine Menge Luft tauschen lassen und es enstehen weniger Probleme mit Feuchtigkeit usw.

quatsch oder eine gute Idee :?:

Grüße

Mike
Nö kein Quatsch !
Ist halt techn. relativ aufwendig und ist wieder etwas was zu Problemen führen kann.
Nur mal so als Denkanstoß: was hälst du von Pilzlüfter die nach dem Venturi Prinzip arbeiten ?!
Absolut simpel und wartungsfrei.
Ich hab beim alten und beim jetzigen Womo so ein Ding montiert, so das die Kabine auch beim stehen quasi von selbst den Luftaustausch vornimmt.
Funktionert recht gut.
Also da kommt auch kein Getiert durch und man kann sie auch verschliesen von innen.

P.S.: Was die Heizleistung betrifft hab ihr mich überzeug :wink:
Bei uns verhält es sich halt doch ein bischen anders, da die Truma ja die Luft umwältzt und wir 3 Personen + Hund in der Kabine sind
und da doch mehr Feuchtigkeit anfällt, so das wir wesentlich stärke lüften müssen.
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Rainer

Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten !
Robel 4x4 650HLB individual-> Status: aktuell !
T5 4motion mit Ormocar-Absetzkabine -> Status : verkauft !
www.4x4-traveltime.de

Benutzeravatar
mike13
womobox-Halbgott
Beiträge: 518
Registriert: Di 24 Apr 2007 22:42
Wohnort: Raum Ludwigsburg BW

Re: Heizungsplan OK ?

#65 Beitrag von mike13 » So 29 Aug 2010 23:53

Hallo zusammen

Da nun der Schreiner seine Möbel einbaut,
kann ich nicht weiter bauen, aber weiter über die Heizung nachdenken. :)
Was meint ihr zu diesen Plan, ist ein Denkfehler drin :?:

Grüße

Mike
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4352
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heizungsplan OK ?

#66 Beitrag von Picco » Mo 30 Aug 2010 18:56

Hoi Mike
mike13 hat geschrieben:Habe mal Piccos Excel Kalkulation genommen und komme bei meiner 5,5m Kabine auf ca. 1,6kw bei minus 30°C :)
Du kannst mir gerne die ausgefüllte Tabelle zur Kontrolle schicken, wenn Du magst.
mike13 hat geschrieben:Was meint ihr zu diesen Plan, ist ein Denkfehler drin :?:
Grundsätzlich funktioniert's so!
Aaaaaaaber.... :twisted:
-Das Expansionsgefäss gehört auf die Saugseite der Pumpe
-Es kann sein dass alle Thermostaten zumachen und die Pumpe dann 'gegen eine Wand' ankämpft...bau doch ein Überströhmventil ein, damit die Pumpe immer Wasser fördern kann (das Thema hatten wir glaub schon mal..).
-Wenn das Expansionsgefäss geschlossen ist brauchts noch ein Sicherheitsventil!

Benutzeravatar
mike13
womobox-Halbgott
Beiträge: 518
Registriert: Di 24 Apr 2007 22:42
Wohnort: Raum Ludwigsburg BW

Re: Heizungsplan OK ?

#67 Beitrag von mike13 » Mo 30 Aug 2010 23:06

Hi Picco

Danke für die Tipps.
das Expansionsgefäß ist das von Alde, ist aber noch auf dem Postweg zu mir und ich kann nicht sagen ob zu oder offen.
Bitte prüfe mal die Position ob 1 oder 2 richtig ist.

Tabelle ist per PN unterwegs, DANKE

Grüße

Mike
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4352
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heizungsplan OK ?

#68 Beitrag von Picco » Di 31 Aug 2010 07:21

Hoi Mike

Wenn schon dann Position 2, besser wäre es aber direkt vor der Pumpe und nicht abschliessbar!!!
Die Liste kontrollier ich in den nächsten Tagen...

Benutzeravatar
2vgsrainer
womobox-Guru
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 09 Okt 2006 08:27
Wohnort: Bensheim

Re: Heizungsplan OK ?

#69 Beitrag von 2vgsrainer » Mi 01 Sep 2010 11:00

Hallo Mike

ich bin zwar kein Heizungsfachmann/-frau , aber ich würde die 3 Ventile die du vor die Thermostate der 3 Heizkörper gesetzt hast,wenn überhaupt, in den Rücklauf setzen (Rücklaufverschraubung) denn warum ein Ventil direkt vor dem Thermostat ? Das ist doch schon ein Ventil, da brauch ich doch nicht noch eines !
Direkt vor und hinter die Pumpe würde ich auf jeden fall eine Absperrverschraubung setzen, damit man die Pumpe tauschen kann, ohne den Heizkeis zu entleeren.
Für was ist eigentlich das Ventil im Rücklauf zwischen Heizkörper und FB-Heizung gedacht ?
Gruß
Rainer

Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten !
Robel 4x4 650HLB individual-> Status: aktuell !
T5 4motion mit Ormocar-Absetzkabine -> Status : verkauft !
www.4x4-traveltime.de

Benutzeravatar
mike13
womobox-Halbgott
Beiträge: 518
Registriert: Di 24 Apr 2007 22:42
Wohnort: Raum Ludwigsburg BW

Re: Heizungsplan OK ?

#70 Beitrag von mike13 » Mi 01 Sep 2010 12:16

Hallo Rainer

Die Ventile sind Absperrhähne, damit ich den Kreis abhängen kann wenn mal was nicht stimmt bzw. um ein wenig zu regulieren, also direkt am Verteiler gedacht.
Wenn die Pumpe kaputt geht, was hoffentlich sehr selten ist, tausche ich diese einfach aus und muss dann entlüften. Gibt es da schlechte Erfahrung mit der Lebensdauer?
mmmhhh.... werde aber noch mal nachdenken was einfacher ist, ein paar Hähne oder entlüften beim Tausch, obwohl entlüften auf jeden Fall fällig wird, aber weniger Wasser raus läuft.
Die Hähne/Ventile im Rücklauf dienen zum "justieren" der Wassermenge für die Fußbodenheizung, ein Dreiwegeventil/hahn würde auch gehen.

Dank Picco der mich auf fehlende Daten hingewiesen hat, ist mein Wärmebedarf bei Extremkälte nun ca.3,3kw.

Grüße

Mike
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

Benutzeravatar
mike13
womobox-Halbgott
Beiträge: 518
Registriert: Di 24 Apr 2007 22:42
Wohnort: Raum Ludwigsburg BW

Re: Heizungsplan OK ?

#71 Beitrag von mike13 » Di 20 Nov 2012 23:53

Hallo

ein kleines Update zur Heizung.

Ist fertig eingebaut ( bis auf Wärmetauscher Motor) und was wichtig ist, sie funktioniert, es wird warm da wo ich es haben wollte.
Pumpe P1 läuft derzeit noch nicht an wenn Motor läuft, da Wärmetauscher ja nicht verbaut,
kann aber von Hand eingeschaltet werden um z.B. das System mit Wasser zu füllen oder die Wärme des Boilerwasser zum heizen zu nutzen.
Bin gerade noch am überlegen eine 2kw 230V Wasserheizung aus dem KFZ Bereich in den Kreislauf einzubauen,
werde berichten wenn sie drin ist. Soll zum heizen genutzt werden vor dem Haus oder bei genügend Strom.

Plan hat sich noch leicht geändert.


Gruß

Mike
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

Benutzeravatar
Mobilix
womobox-Halbgott
Beiträge: 959
Registriert: Fr 20 Apr 2007 23:38
Wohnort: Gengenbach
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Heizungsplan OK ?

#72 Beitrag von Mobilix » Mi 21 Nov 2012 20:23

Hallo Mike,

ich finde Deinen Plan sehr ausgereift und möchte ihn genau so auch bei mir realisieren - mit einer Ausnahme: es müssten sich doch 2 Ventile zu einem Zwei-Wege-Ventil zusammenfassen lassen, nämlich die beiden links und oberhalb vom Symbol für die Fußbodenheizung. Denn entweder sind alle Heizungskreisläufe abgekoppelt und die Eberspächer beheizt nur Bad und Boiler, oder die Wärme geht weiter zusätzlich in den Fußbodenkreislauf und/oder den Heizkörperkreislauf.

Oder habe ich einen Denkfehler?

Gruß, Mobilix

Benutzeravatar
mike13
womobox-Halbgott
Beiträge: 518
Registriert: Di 24 Apr 2007 22:42
Wohnort: Raum Ludwigsburg BW

Re: Heizungsplan OK ?

#73 Beitrag von mike13 » Mi 21 Nov 2012 23:39

Hi Mobilix,

generell hast du recht, ich hatte auch schon zwei dreiwege Ventile besorgt, bis ich gemerkt habe,
dass diese nicht geeignet sind in beide Wege gleichzeitig etwas durchzulassen. Gleichzeitig wollte ich alle Wege zumachen können
falls es mal Probleme gibt.

Derzeit ist Winterbetrieb, alles was vom Bad kommt geht über Treppe/Eingangstürheizkörper und Kofferraum.
Zusätzlich wenn der Rückluaf kalt genung dann auch wieder eine Ladung warmes Wasser in den Fußboden.
Derzeit habe ich noch keinen Schnellheizer verbaut, deshalb braucht es schon 2 Stunden bis es richtig warm ist, dann hält es aber auch die Nacht durch.

Habe noch weitere Ideen, dazu später wenn ich Zeit habe und es versucht habe.

Mike
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

restler
womobox-Halbgott
Beiträge: 652
Registriert: Sa 17 Jul 2010 18:16

Re: Heizungsplan OK ?

#74 Beitrag von restler » Do 22 Nov 2012 00:46

Hallo Mike,
da du bereits alles eingebaut hast und alles funktioniert, erübrigen sich eigentlich eventuelle Änderungshinweise.
Wärst du noch in der Planungsphase, würde ich noch folgendes ansprechen :wink:
1. Sehe ich das richtig, das Brauchwasser wird immer erwärmt (auch, wenn man es gar nicht wollte), wenn die Heizung läuft, mal mehr, mal weniger, je nach Abzweig des Warmwassers durch den Badheizkörper?
2. Das komplette Warm-/Heißwasser läuft nach deinem Plan DURCH den Druckausgleichsbehälter. Falls du einen Behälter mit Ausgleichsvolumen und Membran hättest, würde es der Membran auf Dauer nicht so gut bekommen, wenn sie permanent mit über 70 Grad heißem Wasser beaufschlagt wird. Eine (lange) Stichleitung wäre vermutlich "gesünder". Ich habe mich für eine drucklose Variante entschieden.
3. Wie Picco bereits geschrieben hatte, wenn du versehentlich die falschen Absperrhähne geschlossen hälst, muss die Pumpe gegen stehendes Wasser arbeiten und wird vermutlich nicht lange durch halten. Ein Überströmventil habe ich nicht entdeckt.
4. Wenn das eine Ventil direkt vor der Fußbodenheizung säße, könntest du Fußboden- und Heckheizung wahlweise einzeln abstellen. So wie du es gezeichnet hast, ist das nicht möglich.

@picco: Bei dieser Gelegenheit eine Frage. Die einstellbaren Überströmventile gibt es für unterschiedliche Druckbereiche. Welcher Druckbereich tritt in diesem Fall (bei dieser Pumpe) auf?
Gruß Restler

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4352
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heizungsplan OK ?

#75 Beitrag von Picco » Do 22 Nov 2012 06:43

Hoi Restler

Ich habe keine Ahnung in welchem Druckbereich diese Pumpe läuft und welchen Druckverlust das System generiert, also kann ich das auch nicht beantworten.
Ich würde mal das Überströmventil öffnen, die Pumpe einschalten, dann alle anderen Ventile schliessen und zum Schluss das Überströmventil zudrehen bis es zu pfeifen beginnt, dann wieder etwas auf und gut ist's...

Antworten