Alpinsport-Wochenend-Mobil auf Ducato-Basis

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#106 Beitrag von mangiari » So 18 Nov 2007 13:44

Hier jetzt alle Deckel geöffnet, so dass man die Leitungen verfolgen kann. Die primäre 230V Installation ist schon fertig (Landstrom, Ladeteil, Kühlschrank und Sicherungsautomat), der Sekundäre liegt erstmal nur leer in der Dose herum. Das ist nur eine Option falls es später mal einen Wechselrichter geben wird. Denn im Endeffekt wohne ich nie dort wo's Landstrom gibt und dann brauch ich im Innenraum auch keine Steckdosen.

Daneben sieht man jetzt den wunderschönen Plusverteiler. Da geht ein richtig dickes Kabel über ne 30A Sicherung direkt von der hinteren Batterie rein (im Bild von unten) und dann gehen 10 Stück 6mm² Kabel von dort in den Sicherungskasten. Den Querschnitt habe ich so groß gewält, damit ein Kurzschluss vor den Sicherungen auf jeden Fall die große Hauptsicherung auslöst. Um die Pluskabel zu verbinden habe ich normale Potentialausgleichsschienen aus dem Hausbereich gewählt und dort mit Adernendhülsen die Kabel eingeklemmt.

Dann kommt der Sicherungskasten mit den 10 Sicherungshaltern, im Moment sind erst 6 benötigt, aber evtl. soll ja später noch das ein oder andere dazu, z.B. ein Wechselrichter.

Oben drüber, sieht man noch den Minusverteiler. Hier auch mit Kabelschuhen und Adernendhülsen alles in einer Potentialausgleichsschiene verbunden. Auch die schwarzen dünneren Kabel benutzen Adernendhülsen, die sind nur kürzer und ohne Kunststoffkragen, drum erkennt man sie auf dem Foto nicht.
Das dicke blaue Kabel kommt hier auch direkt vom Massepunkt der hinteren Batterie. Das Gelb-Grüne geht zur 230V Installation, die anderen sind die 6 Minuskabel zu den Pluskabeln am SIcherungskasten. Man erkennt es auf dem Foto nicht so gut, aber das zweiadrige schwarze Kabel, was vor den Dosen in Minus und plus gespittet ist, hat eine rot markierte Leitung, die dann als Plus dient. Ich habe versucht immer Leitungen zu nehmen, die über rot Plus markieren. Masse ist dann blau oder schwarz. Nur Lautsprecher Kabel sind dann wieder ganz anders...
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von mangiari am Di 20 Nov 2007 10:40, insgesamt 1-mal geändert.

hero
womobox-Spezialist
Beiträge: 244
Registriert: So 27 Nov 2005 12:10

#107 Beitrag von hero » Mo 19 Nov 2007 23:06

Hallo Mangiari,
Dank für das Foto.
Mit Plusverteiler, Minusverteiler und Sicherungsdose (ca. 10 x 6 mm2-Eingang, 10 x 6/4/2,5 mm2 Ausgang) muss ich mich irgendwann auch herumschlagen. Aus welcher Bezugsquelle stammen
deine Teile? Hast du für die Plusverteilung im KFZ-Bereich nichts Geeignetes gefunden oder hat die Verwendung von Haushaltstechnik einen anderen Grund?

Gruß Hero

abo
womobox-Halbgott
Beiträge: 563
Registriert: Mi 24 Jan 2007 11:42

#108 Beitrag von abo » Di 20 Nov 2007 00:29

hallo

sieht nett aus

die schwarze dreifach blockklemme links oben in der 230volt (?) dose muss wirklich sein?

;-)

lg
g

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#109 Beitrag von mangiari » Di 20 Nov 2007 09:27

abo hat geschrieben:die schwarze dreifach blockklemme links oben in der 230volt (?) dose muss wirklich sein?
So sah am Anfang alles aus, war mir dann aber zu chaotisch. Insbesondere hat auch die Summe der Sicherungen mit dem Quershnitt der Brücken in den Dosen nicht zusammengepasst, drum hab ich das 12V nochmal neu gemacht. Aber zu den 230V: Die Leitungen sind alle mit Adernendhülsen versehen und großzügig geklemmt (meist hab ich Klemmen für größeren Durchmesser genommen und beide Leitungen mit beiden Klemmen überlappend fixiert. Noch dazu befindet sich ja alles im PE Rohr und in den Feuchtraumdosen. Also wenn da wirklich mal was abgerüttelt werden sollte, ist das kein Beinbruch.
Klar man hätte das auch schöner machen können, aber ich wollte dann irgendwann auch einfach mal weiter kommen. Ist ja auch alles gut zugänglich, falls man mal nachbessern muss. Hast Du mir einen einfachen Vorschlag für ne bessere Verbindung, die ich noch nachträglich in die selbe Dose bekomme? Bin da ja für jede Verbesserung offen.
hero hat geschrieben:Aus welcher Bezugsquelle stammen
deine Teile? Hast du für die Plusverteilung im KFZ-Bereich nichts Geeignetes gefunden oder hat die Verwendung von Haushaltstechnik einen anderen Grund?
Also die Feuchtraumdosen find ich ne schöne schnelle Möglichkeit ne Installation gegen Kurzschluss zu schützen, ich hab einfach nicht gerne offene Metallteile die Plus-Potential haben. Schnell fällt einem da mal was runter oder sei es auch nur während der Installation, dass ein widerspänstiges Kabel, das noch nicht fixiert ist mal schnell in die falsche Dose schnuppert...

Diese Feuchtraum-Verteilerdosen gibt's im 10er Netz für ein paar Euro in jedem Baumarkt. Es gab da auch mal ne halb so große Variante, die hab ich zum Aufsplitten in Schränken und ähnlichem gerne verbaut, aber die find ich nirgends mehr.

Die Verteilung über so Potentialschienen ist recht verbreitet und so mit die einfachste und billigste Möglichkeit nen Haufen Leiter miteinander zu verbinden. Natürlich gibt's auch im Womo-Zubehör fertige Plusverteiler komplett mit Sicherungen, aber da sind irgendwie 6 Sicherungen drauf und das kost dann 50 Euro. 6 Sicherungen reichen mir auf Dauer nicht und 50 Euro für so ein Teil ist einfach nicht ok, vor allem wenn man zwei bräuchte.

Die etwas spezielleren Teile, also die große Dose mit dem transparenten Deckel und die Sicherungshalter (die ja für KFZ gedacht sind) sind vom Conrad. Da gab's nen anderen Thread zu.

abo
womobox-Halbgott
Beiträge: 563
Registriert: Mi 24 Jan 2007 11:42

#110 Beitrag von abo » Di 20 Nov 2007 09:44

mangiari hat geschrieben:...Hast Du mir einen einfachen Vorschlag für ne bessere Verbindung, die ich noch nachträglich in die selbe Dose bekomme? Bin da ja für jede Verbesserung offen.
.[/url] zu.
hallo

nene, das war nur mein angeborener beissreflex ..

wenn du aderendhuelsen verwendet hast dann passt das schon
vor allem in dieser form (funkendichte isolierstoffdosen)

was soll da schon gross sein

ich halte die materialauswahl uebrigens fuer clever und ressourcenschonend

sieht nett und vor allem sicher aus

lg
g

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#111 Beitrag von mangiari » Di 20 Nov 2007 10:42

abo hat geschrieben:ich halte die materialauswahl uebrigens fuer clever und ressourcenschonend
sieht nett und vor allem sicher aus
Danke, ich hoffe dass es noch ein bisschen netter aussieht, wenn die Audio-Verteilung auch noch fertig ist und da die Kabel nicht mehr so wild herumfliegen. Auch einigen der jetzt noch lose liegenden Plus und Minus Kabel werd ich noch mit Schellen eine streng deutsche Linienführung vorgeben :lol:

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4421
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

#112 Beitrag von holger4x4 » Di 20 Nov 2007 18:17

Ich nehm gerne Kunstoff Kabelkanäle um die Leitungen zu fixieren, schützem (und verstecken). Für Abzweige kann man ja seitlich ein Stückchen rausschneiden.
Das sieht auf jeden Fall immer ordentlich aus.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

abo
womobox-Halbgott
Beiträge: 563
Registriert: Mi 24 Jan 2007 11:42

#113 Beitrag von abo » Di 20 Nov 2007 18:29

holger4x4 hat geschrieben:Ich nehm gerne Kunstoff Kabelkanäle um die Leitungen zu fixieren, schützem (und verstecken). Für Abzweige kann man ja seitlich ein Stückchen rausschneiden.
Das sieht auf jeden Fall immer ordentlich aus.
hallo

genau

und wo es viel abzweigungen gibt sg verdarhtungskanal nehmen
ist das gleiche wie kabelkanal aber mit rippen statt durchgehendem material an den seitenwänden
man kann also beidseitig alle 5mm mit kabeln raus falls erforderlich

lg
g

Joe

#114 Beitrag von Joe » Di 20 Nov 2007 20:31

Hi,

betr. der Frage
...Hast Du mir einen einfachen Vorschlag für ne bessere Verbindung, die ich noch nachträglich in die selbe Dose bekomme? Bin da ja für jede Verbesserung offen.
kann ich folgendes empfehlen: WAGO Online-Katalog.
Gibts bei jedem guten Elektroladen, Conrad etc.. Die Teile sind direkt für feinadrige Kabel geeignet, sind sogar im Bereich der Schifffahrt zugelassen - und da sind andere Vibrationen als bei uns angesagt. D. h. das Zeugs hält!
Werde sukzessiv bei mir die Verteilerdosen umrüsten!
(Edit) Wie ihr seht, gibt es die für bis zu 5 Kabel.

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#115 Beitrag von hwk » Mi 21 Nov 2007 08:25

Hallo Mangiari,

da kann ich Joe nur zustimmen! Ich habe auch erst die "normalen" Flachstecker verwendet und die im Campinghandel erhältlichen Verteiler. War recht mühselig und hat sich bei höheren Strömen auch nicht bewährt. Dann bin ich auf diese Federklemmen umgestiegen. Sie sind einfach zu nutzen, man braucht keine Endhülsen und kann für Ergänzungen / Reparaturen schnell alles wieder demontieren. Als Tipp kann ich noch anfügen, dass man die Dinger fantastisch mit Schmelzkleber fixieren kann, dann sieht es in der Verteilerdose auch recht aufgeräumt aus.

Besten Gruß

HWK

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#116 Beitrag von mangiari » Mi 21 Nov 2007 08:39

Hallo, das hört sich ja gut an, danke für den Tip, werd ich mal antesten. Die Flachstecker mag ich auch nicht so gerne, weil da immer so viel Metall mit Plus-Potential offen liegt, wenn man mal nicht in Dosen arbeitet, weil man nur nen T-Abzweig zwischen zwei Lämpchen braucht.

@Joe, Du könntest noch schnell den Link zwischen packen, sonst passt der Thread nichtmehr auf meinen Monitor. Hinter das = kommt der Link und zwischen die beiden url-tags was im Text als Link angezeigt werden soll. Wenn Du mit der Maus über dem editier-Fenster über den URL button fährst, zeigt er ne Zeile tiefer wie das genau funktioniert.

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5752
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#117 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mi 21 Nov 2007 09:57

mangiari hat geschrieben:@Joe, Du könntest noch schnell den Link zwischen packen, sonst passt der Thread nichtmehr auf meinen Monitor.
Habe ich mir gerade erlaubt zu korrigieren.

Gruß
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#118 Beitrag von mangiari » Mi 21 Nov 2007 10:27

Vielen Dank Wolfgang, ooops da fällt mir ein, hab da ja auch noch ein Arbeitspaket auf dem Desktop rumliegen :oops:

Ich guck mal ob ich am Wochenende zu komme, gerade ist's recht voll im Kalender.

Joe

#119 Beitrag von Joe » Mi 21 Nov 2007 11:04

Hi,

Danke Wolfgang, vergesse immer wieder wie man das mit der "Abkürzung" beim quoten macht! :oops:

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#120 Beitrag von mangiari » Do 15 Mai 2008 19:10

So, seit Ewigkeiten endlich mal wieder bissl was am Auto gemacht. Da das Wetter so toll ist und ja noch ein paar verlängerte Wochenenden ins Haus stehen, hab ich auch gleich Freizeit-orientiert gebaut:

In der Heckgarage hab ich jetzt endlich die Fahrradschienen angebracht:
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten