Dachhaube

Fenster, Türen, Klappen, Dachluken, Markisen, Fahrrad- und Motorradträger
Message
Autor
Abgemeldeter User

die reine Lehre?

#16 Beitrag von Abgemeldeter User » Mi 30 Mai 2007 15:27

Mir hat mal ein kluger Mensch gesagt, ein Loch im Dach sei etwas, wo es reinregnen könne, daher solle man drauf verzichten. Na ja, ganz kann das nicht stimmen, denn tausende von Wowas und Womos laufen problemlos mit allen Formen von Dachluken und die Benutzer freuen sich über die zusätzlichen Belüftungsmöglichkeiten, besonders im Sommer. Also scheint der Mensch oben nicht ganz so klug gewesen zu sein, wie er sich einschätzte...hihih. Wichtig ist nur, dass man auf Qualität beim Material und beim Einbau achtet.

Aber wenn man keine Dachluken hat, müßte man für die Abfuhr der nach oben steigenden Warmluft im Sommer rundum unter der Decke in der Seitenwand verschließbare Lüftungsöffnungen vorsehen, die den Vorteil hätten, dass man die an die Windrichtung anpassen könnte. Aber unter der Decke ist meist kein Platz, da sitzen nämlich die Hochschränke. Was man nicht machen sollte, ist Lüfter mit Ventilatoren einzubauen, vor allem nicht die mit den Solarwindies..... Die sind meist sehr billig hergestellt und die Lager aus Plastik machen nach den ersten paar Wochen schon Geräusche....das nervt.... :twisted:

Bei den Minihekis geb ich dem Mangiari recht, die Lösung mit den Blenden und dem Mückenschutz ist nur bei geschlossenem Fenster überzeugend, sobald ein bischen Wind aufkommt, haben sie nur sympolischen Wert. Trotzdem hab ich in meinem neuen Wowa, der im nächsten Monat kommt, wieder so eins drin, denn erstens gibt es ein paarmal in jedem Urlaub die Situation, wo es "passt" und zweitens verbessert es den Wiederverkauf.... :wink:

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#17 Beitrag von mangiari » Mi 30 Mai 2007 16:17

Wie gesagt, die Vorstellung für Licht von oben selbst tagsüber elektrisches Licht zu benötigen ist einfach unglaublich. Ich finde es auch viel einfacher Dachluken dicht einzubauen als Fenster. Denn auf dem Dach sieht's keiner, da kann ich riesige fette Montagekleber Sauerreien veranstalten. An den Fenstern soll das hübsch sein und dann spart man gerne ein wenig...

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#18 Beitrag von mangiari » Do 31 Mai 2007 20:52

Und hier noch ein Praxistipp für alle Dachhauben-auf-Kastenwagen-Installierer:

Oft ist der Auslöser für undichte Dachhauben eine Belastung der Dachfläche neben der Haube. Wenn man mit schwerem Dachgepäck hantiert, oder ähnliches, muss man schnell mal einen Ausgleichsschritt machen und schwups, schon ist man auf das Blech zwischen den Holmen gestiegen und die Dichtung löst sich von der Dachhaube, da auch die Verbindung mit dem Kunstoff nicht so gut hält wie auf dem lackierten Metall. Kenne mehrere so Fälle.

Um dies zu vermeiden habe ich die beiden nächstgelegenen Holme (auf denen man problemlos herumspazieren kann) noch mit 2mm starken Alu Winkelprofilen verbunden. Somit ist die mögliche Durchbiegung schon sehr stark reduziert. Ach ja, und nie mit dem Kleber sparen :lol:
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
blubber
Experte
Beiträge: 157
Registriert: Di 08 Jan 2008 19:18

#19 Beitrag von blubber » Do 21 Feb 2008 20:25

Mit dem Thema bin ich auch gerade dran.
Ich will auf keinen Fall auf eine Dachhaube verzichten.
Die Mini-Heki´s sind mir jedoch gerade im Aussenbereich zu jogurtbecherplastikmäßig (war vorhin noch fühlen :) ). Ich werde mich wohl für das Remistar entscheiden. Das gibt es wohl nur ohne Zwangsbelüftung.

@Mangiari
Da ich ja gerade innen isoliere werde ich einen Holzrahmen aus Siebdruck mit einlaminieren. Das mache ich auch an den Fenstern um zusätzliche Stabilität zu erreichen.

http://mobil.remiglas.de/271/

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4427
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

#20 Beitrag von holger4x4 » Do 21 Feb 2008 22:48

Ich hab mir die REMI's auf der letzten Messe angesehen. Mich hats nicht überzeugt. Auch alles ziemlich dünnes Plastikzeug für viel Geld.
Dann lieber ein großes Heki Kurbeldach für etwas mehr Geld!
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
blubber
Experte
Beiträge: 157
Registriert: Di 08 Jan 2008 19:18

#21 Beitrag von blubber » Fr 22 Feb 2008 08:29

Ein großes passt bei mir nicht rein.
Ich habe max 55x55 cm zur Verfügung.
Alternative für mich wäre höchsten das billige
Fiamma Vent 160 welches mir vom Kunststoff her
am besten gefällt. Leider schliesst das zu labbermäßig.
Das Remistar gibt es auch in einer Version ohne
Elektrogedöne für ca 90 € und der Kunststoff den ich
in der Hand hatte (bei Hymer) hat mir wesentlich bessen
gefallen als der von den kleinen Hekis.
Die großen hatte ich nicht zwischen den Fingern.

Benutzeravatar
KlauDa
womobox-Spezialist
Beiträge: 289
Registriert: Sa 01 Mai 2004 16:51
Kontaktdaten:

#22 Beitrag von KlauDa » Fr 22 Feb 2008 13:42

Hallo.
Meine bisher beste Dachhaube
Weit überstehender Deckel ; stabil genug , um bei der Fahrt hinten hochgestellt zu bleiben ; gut funktionierendes Doppelrollo.
Gruss ; Klaus

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#23 Beitrag von mangiari » Fr 22 Feb 2008 14:11

Oh, schönes Maß auch, schade der Tipp kommt ein Jahr zu spät. Hab schon das Mini-Heki verbaut und es ist jetzt nicht so der Brüller.

Antworten