U-Abdeckprofil für runde Kanten und unebene Flächen???

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

U-Abdeckprofil für runde Kanten und unebene Flächen???

#1 Beitrag von mangiari » Fr 02 Mär 2007 19:07

Hallo und gleich noch nen Problem:

Unten seht ihr meine Trennwand zum Fahrerhaus, mit dem Ausschnitt zum durchkrabbeln. Ich lass die Trennwand drin, da das Fahrerhaus bei mir komplett abgetrennt bleibt (mit ner Schiebetür auf Aufbau-Seite) und weil ich nach außen hin möglichst Transporter- und nicht Womo-Optik haben möchte. Steh halt oft einfach in der Stadt am Straßenrand...

Jedenfalls lasse ich die Seite zum Fahrerhaus hin orginal. Die ist jetzt aber durch den Ausschnitt ziemlich hässlich und fransig, bräuchte irgendein Profil um das großzügig optisch abzudecken.

Problem: Der Umriss des Ausschnittes ist oval (weil halt da vorher ein Glasfenster in der Form drin war) ein normales U-Profil geht deshalb schon mal nicht, die kann man ja nicht einfach so in engen Radien biegen. Dann hat die Orginal-Textilabdeckung vorne auch noch ein Höhenprofil, variiert in der Dicke von einem bis vier Zentimetert. Wenn das jetzt das einzige wäre was ich zu tun hätte, würde ich ein genau passendes Holzprofil basteln. Aber da bin ich ja Tage beschäftigt und eigentlich ist mir der Raum hinten wichtiger als die Optik im Fahrerhaus.

Irgendjemand eine spontane Idee? Aus was sind denn diese Kunststoff-U-Profile im Baumarkt? Kann man die unterm Heißluftfön evtl. an die Radien anpassen, ohne dass die 90° Ecke dabei leidet? Die unterschiedliche Dicke würde ich dann einfach ignorieren und mit irgendwas auffüllen. Ich hatte auch an was textiles geklebtes gedacht, aber das graue Zeugs ist irgendwie so anti-Schmutz und leider dadurch auch anti-Textil-Klebeband beschichtet. Auch die anderen Kleber die ich so da hab haften da nicht wirklich drauf. Ein stabiles U-Profil, was die Form einigermaßen hält könnte man in regelmäßigen Abständen auf der einen Seite ins Metall verschrauben.
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

fernweh60
womobox-Spezialist
Beiträge: 433
Registriert: Sa 29 Apr 2006 21:35
Wohnort: Westhofen

#2 Beitrag von fernweh60 » Fr 02 Mär 2007 20:44

Hallo Mangiari,
wenn es nur darum geht die Kanten zu entschärfen, dann gehen vielleicht
auch diese Schaumstoffrohre zum isolieren von Heizungsrohren?
Gruß,
Stefan
Das Leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern
Gruß,
Stefan

fernweh60
womobox-Spezialist
Beiträge: 433
Registriert: Sa 29 Apr 2006 21:35
Wohnort: Westhofen

#3 Beitrag von fernweh60 » Fr 02 Mär 2007 20:45

Hallo Mangiari,
wenn es nur darum geht die Kanten zu entschärfen, dann gehen vielleicht
auch diese Schaumstoffrohre zum isolieren von Heizungsrohren?
Gruß,
Stefan
Das Leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern
Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#4 Beitrag von mangiari » Fr 02 Mär 2007 21:08

Hm, die Kante ist entschärft, die hab ich natürlich ordentlich entgratet. Es geht um eine optische Abdeckung, die nicht bei jedem Mitfahrer sofort die Assoziation einer Baustelle weckt.

Sehr geile Idee mit den Rohren, stell ich mir jetzt aber ganz schön spacig vor. Dann müsst ich auch noch einen Dummy-Überrollbügel aus den Dingern machen, dass das ganze optisch abgerundet ist :D

Aber die Idee Schaum zu benutzen ist gar nicht blöd. Liegeradler bauen daraus ganze Gepäckkoffer. Mit dem Heißluftfön lassen sich Formen gut spannungsfrei definieren. Nur das graue Heizungsrohr schaut halt so arg billig aus. Vielleicht mach ich einfach ein Profil aus 3 Teilen dünnem schwarzem PE-Schaum. Mit Heißkleber kann man das billig und schnell verkleben. Müsste dann allerdings oberflächlich geschlossenes Schaummaterial sein und das auf Gehrung geschnitten...


Mal sehen was den anderen noch so einfällt. Schön wäre halt auch Meterware und nicht wie diese Rohre nur so kurze Stückchen, wo man dann hässlich stückeln muss. Unten, wo das ganze mit 90° Ecken ausgeschnitten ist werd ich das eh mit Holz abdecken, das muss so stabil sein, dass man da zum durchkrabbeln draufsteigen kann. Wird dann über den Holzkanal, der dort eine Stufe bekommt abgestützt.

Benutzeravatar
Gruendax
Junior
Beiträge: 35
Registriert: Fr 20 Okt 2006 19:20
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Warum nicht Kantenschutz?

#5 Beitrag von Gruendax » So 04 Mär 2007 19:08

Hallo,
wenn ich das richtig verstanden habe möchtest Du einen Blechausschnitt an den Kanten entschärfen. Dafür gibt es im Camping oder KFZ Handel U-förmige Kantenschutzbänder die flexibel an die Rundungen deines Ausschnitts angepast werden können. Das gleiche Zeug wird auch im Elektrohandwerk verwendet um Blechkanäle an den Ausschnitten zu entschärfen. Im Campinghandel gibts sowas auch in verschiedenen Farben.

mfg Dieter
Honda Dax und Monkey
jeder sollte eine haben

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#6 Beitrag von mangiari » So 04 Mär 2007 20:46

Hallo Dieter, die Profile kenn ich natürlich, sowas hatte ich im letzten Bus dran. Aber derhier hat jetzt auf der Fahrerhausseite (auf dem Foto links) eine Textilverkleidung, die mit so Reisswolf-Fuseln unterfüttert ist. Das auch noch unterschiedlich dick. Im unteren Bereich meist so um die 4cm, dann wird's in der Rundung dünner, bissl mehr als 1cm, oben in der waagrechten wirds wieder dick. Hätte das halt gerne alles sauber abgeschlossen, eben so, dass man aus dem Fahrrerraum die Schnittkante nicht mehr sieht (nicht am Blech und nicht an dem Textilzeugs).

Benutzeravatar
Gruendax
Junior
Beiträge: 35
Registriert: Fr 20 Okt 2006 19:20
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Schwierige Sache

#7 Beitrag von Gruendax » Mo 05 Mär 2007 20:47

Hallo nochmal,
ja jetzt sehe ich was Du meinst. Ist nicht einfach das zu verdecken.
Ich würde an deiner Stelle einen Rahmen aus Winkelprofil bauen.
Aus Alu oder Holz.
Alle senkrechten Seite so beschneiden, das sie eine gerade senkrechte Kante ergeben. Dann mit Winkelprofilen ein U-Profil erstellen, das genau so dick ist wie die Wand an der Dicksten Stelle. Die Dünneren Stellen mit Holzleisten unterfüttern bis sie zumindest im Bereich der Abdeckung die gleiche Stärke erreichen. Das Ganze mit Schrauben soweit zusammendrücken das es sicher hält. Das Schwierigste ist sicherlich die Holzleisten auf die passende Stärke zu schneiden.

mfg Dieter
Honda Dax und Monkey
jeder sollte eine haben

Gast

#8 Beitrag von Gast » Mo 05 Mär 2007 21:26

mangiari steht auf Holz, er kann das gleich aus Holz machen. Ein Brett dranhalten, anzeichnen, ausschneiden und auf beiden Seiten Sperrholzstreifen ans Brett kleben.

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#9 Beitrag von mangiari » Di 06 Mär 2007 08:00

Genau christianus, das wäre das erste gewesen was mir dazu einfällt. Das zweite war dann "meine Güte, da stehst ja nen Tag lang da dafür, da muss auch ein billiges Profil reichen. So wirst ja nie fertig."

Ich fand den geschwungenen Ausschnitt ganz angenehm, wollte da jetzt eigentlich nicht auf einen eckigen erweitern. Bei mir im Ausbau ist so ziehmlich alles geschwungen, auch wenn die ganz groben Entwürfe noch recht eckig aussehen.

Hätte ja sein können dass es was schönes gibt. Aber dann werd ich's wohl wirklich mit ner Eigenbau-Leiste machen. Evtl. reicht ja ein Winkelprofil, wenn ich in die vordere Abdeckung eine Nut für das Blech fräse. Dann brauch ich die große Fläche nicht zweimal.

Oder ich tacker einfach Stoff dran. :twisted:

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3983
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

#10 Beitrag von VWBusman » Di 06 Mär 2007 19:21

Hallo Mangiari,

nehm doch einfach einen ca. 2,5-3cm Durchmesser Schlauch und schneid ihn der Länge nach auf. Am Schnitt aufgezogen und über die Trennwand gestülpt sollte das deinen Vorstellungen entsprechen. Ist einfach und billig zu realisieren und mit eventuell etwas Kleber drunter auch Bombenfest.

Du solltest natürlich einen Schlauch mit min 2mm Wandung nehmen damit er nicht in den Radien einknickt.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Antworten