Mein Eigenbau nimmt Formen an

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#31 Beitrag von mangiari » Di 06 Mär 2007 15:13

Thomas Frizen-Fischer hat geschrieben:Im übrigen hast Du mich ja bestätigt, lieber Fresssack (mangiari = ich werde essen...hihihi), mit der Story von der Eissplittertorte auf Deinen Schlafsack.
Der Nick kommt nicht von ungefähr, mein Nachname lautet "Schmaus" und "mangiari" ist ein daraus entstandener Kunstname der auf irgendeiner Blödelei bei einem feinen, italienisch inspirierten Abendessen basiert. Aber Nomen est omen...

Und wenn man so gerne so viel so gut isst, muss man auch ein bisschen Masochist sein um nicht in kürzester Zeit auszusehen wie ne Dampfnudel... :lol:

Shark69
Junior
Beiträge: 33
Registriert: Mo 08 Jan 2007 12:29

#32 Beitrag von Shark69 » Di 06 Mär 2007 18:46

Hallo Christopher und alle andern

so, ich habe wieder gearbeitet. Damit die Holz-Kiste genügend Schutz hat, habe ich mich entschlossen, dass ich die aussen Haut versiegle. Und so sieht das Ding jetzt aus! Das Dach werde ich in 2,4mm Warzenblech konstruieren. Ich will ein begehbares Dach, um im Ausnahme Fall evtl. etwas darauf Laden zu können. Ja die Alkofe ist zum Schlafen gedacht. Ein Meter, und sollte dann im ausgezogenen zustand 2m erreichen. Ich denke wegen der Isolierung, werde ich mir noch keinen Kopf machen, werde bestimmt eine Lösung finden, überstürzen werde ich nicht’s!

Gruss an alle

Tony
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gast

#33 Beitrag von Gast » Di 06 Mär 2007 19:44

Hallo
Sieht gut aus.
Wegen der Isolierung brauchst du, dir auch keinen Kopf machen, die Isoliermatten, kannst du auch später passend zurechtschneiden, mit Stoff, Kunstleder, Alkantara......was weiß ich beziehen und einkleben, wird bei Gfk Hochdächern ja auch gemacht.

Gruß
Chr.

Shark69
Junior
Beiträge: 33
Registriert: Mo 08 Jan 2007 12:29

#34 Beitrag von Shark69 » Mi 07 Mär 2007 07:17

Hallo Christianus

ja genau, so sehe ich das auch!

Gruss Tony

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1733
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#35 Beitrag von Anton » Mi 07 Mär 2007 11:28

Hallo

Da baut noch jemand ganz neu mit Holz, und ich krieg' das erst heute mit.

Ich Trottel, ich blöder!

Die gewählten Materialstärken find ich richtig und angemessen. Bei den relativ kleinen Flächen bei denen die dicken Platten eingesetzt werden retten dich die paar Kilo, gerade im unteren Bereich des Aufbaus, wohl nicht. Und von dem allgemein üblichen Gebrauch der Möbel als statisches Elemend halt ich auch nix. Zur zusätzlichen aussteifung ja, aber halten sollte so eine Kiste auch ohne die Möbel.

Ein solider Holzaufbau ist eben durch nix zu ersetzen :wink:
Allerdings ist ein Mitschubitschi kein Hanomag.
http://de.pg.photos.yahoo.com/ph/omaaen ... /my_photos

@Tony

Welchen Leim hast du den genommen? Normalen wasserfesten oder Pur-Konstruktionsleim? Und was nimmst Du als Eckverstärkung bzw. Winkel an den Außenecken?

freundliche Schreinergrüße

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Uwe adsV
Experte
Beiträge: 189
Registriert: Mi 30 Aug 2006 21:43

#36 Beitrag von Uwe adsV » Mi 07 Mär 2007 21:26

Hallo Anton,

Deine Kabine ist ja jetzt grau. Womit/wie hast Du sie behandelt ?

Gruß Uwe

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1733
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#37 Beitrag von Anton » Do 08 Mär 2007 12:27

@Uwe

Ich hab die Fahrzeugbau- oder Siebdruckplatten mit 150 Papier matt geschliffen und mit 2K Grundierung versehen und danach mit Kunstharzlack mit der Rolle lackiert. Wenn alles fertig ist, das heist alle Kanten dran und Fenster/Türen eingebaut, kommt noch mal eine Schicht Lack drauf.
Beim mattschleifen nur soviel schleifen, das die Oberfläche heil bleibt, also nicht bis aufs Holz durchschleifen.


Gruß Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Shark69
Junior
Beiträge: 33
Registriert: Mo 08 Jan 2007 12:29

#38 Beitrag von Shark69 » Do 08 Mär 2007 13:55

Hallo zusammen

die aussen Haut habe ich genau so behandelt wie mein Namensvetter, ist halt auch ein Schreiner!!! :lol:

Die Eckprofile sind nur zum Schutz der Kanten und gegen die Feuchtigkeit an der Eckverbindung. Habe 30 x30 mm Aluprofile verbaut. Habe an den Profilen den schwarzen Carroserie Kitt zurm abdichten aufgetragen. So sind sie verklebt und verschraubt!

Anton, wie trägst Du den Lack zuguterletzt auf???

Gruss Tony

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1733
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#39 Beitrag von Anton » Do 08 Mär 2007 14:56

Shark69 hat geschrieben: Anton, wie trägst Du den Lack zuguterletzt auf???
Wohl auch mit der Rolle. So ein Koffer ist ganz schön groß und dafür braucht man halt viel Platz. Und zum lackieren mit der Pistole noch mehr wie für die Rolle. Ganz zu schweigen von der Sauerei mit dem Lacknebel wenn man spritzt.

Meine Lackierung ist in Seidenmatt gehalten, dabei wird auch eine gerollte Oberfläche sehr ansehnlich.

Die Kanten werden bei mir auch Alu. Teilweise habe ich am Dach Rundungen, aber es wird schon hinhauen. Die Muster sehen jedenfalls gut aus.


Gruß Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Shark69
Junior
Beiträge: 33
Registriert: Mo 08 Jan 2007 12:29

#40 Beitrag von Shark69 » So 18 Mär 2007 14:01

So, ich hab endlich wieder Zeit gefunden, an meiner Kabine zu arbeiten. Gestern habe ich die Anschlusschienen für das Dach montiert. Die Alu Z-Profile habe ich beim Metall Händler für Fr 20.- plus die ALU Kosten gleich auf Mass biegen lassen. Ich bin mit dem Montierten Resultat sehr zufrieden. Das kommt gut. Ich hab alle ALU Profile und Gehrungsecken mit Carosserie Kitt abgedichtet und verschraubt. Wie Ihr auf den Fotos sehen könnt, habe ich noch die Hecktüren montiert. Da habe ich die T Alu Profil zu Rahmen geschweisst, und die 9mm Multiplexplatten als Füllung eingelegt, abgekittet und verschraubt. Jetzt muss ich noch die vorgesehenen Gummi Profile zur Abdichtung noch einkaufen und montieren. Na ja, es kommt noch einiges, aber solange es spass macht……..

Gruss Tony
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3987
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

#41 Beitrag von VWBusman » So 18 Mär 2007 19:26

Hallo Tony,

machst Du in die untere Türklappe noch als Einstiegstreppe?
Würde sich ja bei deiner Bauweise von der Tür anbieten.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Shark69
Junior
Beiträge: 33
Registriert: Mo 08 Jan 2007 12:29

#42 Beitrag von Shark69 » Mo 19 Mär 2007 06:57

Hallo Christopher

ja, das siehst Du richtig. Ich weiss noch nicht wie. Warscheinlich 2 Stufen mit Warzenblech.

Gruss Tony

Benutzeravatar
colt
womobox-Spezialist
Beiträge: 203
Registriert: Mo 17 Jul 2006 10:51
Wohnort: Taunus

#43 Beitrag von colt » Mi 21 Mär 2007 14:10

Erstmal Kompliment! Sieht sehr gut aus! Ein bischen wie meine Pläne, nur wollte ich mir eigentlich keine Kabine bauen, sondern "nur" ein Hardtop mit kleinem Ausbau und das dann aus Aluminium (ich bin ja auch Metaller und kein Schreiner ;) )
Das kommt aber erst, wenn das Basisfahrzeug (Hilux) fertig ist.
Die Materialstärken finde ich in Ordnung so. Soll ja auch halten ;)

mangiari hat geschrieben:Hört sich schon interessant an diese Lammello-Geschichte, aber für ab und an mal bissl Holz verbinden für Privatpersonen wohl nicht rentabel. Wenn man da wieder ne extra Maschine braucht...
Die Schlitze für Lamelllos lassen sich auch perfekt mit einer Oberfräse und einem Scheibenfräser machen. Da braucht man nicht unbedingt die Orginalfräse zu.

Viele Grüße,
Colt
http://forum.buschtaxi.org/das-biest-t17959.html
http://forum.buschtaxi.org/texas-t15519.html

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#44 Beitrag von mangiari » Mi 21 Mär 2007 14:29

Hab letztens gesehen, da gab's beim Discounter nebenan so ne Scheiben-Fräse für 29,- Euro, wollte schon fast zugreifen, aber nach genauerer Begutachtung haben mir dann die Gußteile doch zuviel Angst eingeflößt. Einfach zu gefährlich mit Werkzeug in der Preisklasse zu arbeiten.

Mit der Oberfräse (so eine hätte ich) stell ich mir das aber nicht so einfach vor, da muss man dann ja mehr oder weniger frei Hand fräsen. oder wie soll man da sauber mit Anschlag in die Stirnseite reinkommen?

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1733
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#45 Beitrag von Anton » Mi 21 Mär 2007 17:46

mangiari hat geschrieben:Mit der Oberfräse (so eine hätte ich) stell ich mir das aber nicht so einfach vor, da muss man dann ja mehr oder weniger frei Hand fräsen. oder wie soll man da sauber mit Anschlag in die Stirnseite reinkommen?

Hallo

Eine gute Oberfräse hat normalerweise eienn Verstellbaren Anschlag unterhalb der Auflagefläche. Also gehen würd das Lamello einfräsen mit der OF schon, aber besonders prickelnd kann ich mir das nach tausenden mit einer Lamellofräse gefrästen Verbindungen die ich so gefräst hab nicht vorstellen. Wacklig, nicht so genau und vor allem nicht ungefährlich!
Bei ein paar einzelstücken aber sicher machbar.

Gruß Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Antworten