hallo!

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
Abgemeldeter User

doch wies da drunter aussieht...hihi

#16 Beitrag von Abgemeldeter User » Di 27 Feb 2007 00:57

Hört sich ja gut an, lieber Peter, mit Deiner Rostvorsorge, na ja, Du wirst ja sehen, ob sie gehalten hat.

Sag mal, was hast Du eigentlich für eine Isolierung drunter, das hab ich bisher nicht gelesen hier? Wenn es Styropor sein sollte, dann würd ich dias schnell rauswerfen, wenn Du schonmal dran bist und durch Styrodur ersetzen, oder noch vornehmer, mit xtrem isolator bzw trocellen bzw vollvernetzter polyetylenschaum, was alles dasselbe ist..... Damit würdest Du auch weniger Kodensprobleme haben, denn Styropor nimmt Wasser auf....
Aber bitte den Schaum nicht im Campingladen kaufen zB bei Reimo, Du könntest bei Ormo mal fragen, oder dich im Industriebedarf mal umsehen, da ist das viel billiger...

Master-Peter
frisch-dabei
Beiträge: 9
Registriert: Di 13 Feb 2007 15:07
Wohnort: Nähe Würzburg

#17 Beitrag von Master-Peter » Di 27 Feb 2007 11:38

isoliert habe ich mit rockwool. habe hier schon gelesen, daß das wohl nicht so ideal ist. ich mache heute abend mal die alten platten runter und schaue mir an wie es drunter aussieht. von der isolierwirkung war ich immer zufrieden. waren im winter schon bei -20 grad gestanden und hatten es schön warm drin. im sommer auch nicht übermäßig heiß. wenn mein schwager schon nicht mehr in seinen riviera konnte weil es wie im backofen war, hatten wir mit der hitze keine probleme. an den wänden 10 cm dick, an der decke 6 cm. wenn das nicht katastrophal aussieht möchte ich es eigentlich lassen. na ja, mal sehen was zum vorschein kommt.

Abgemeldeter User

satt...hihi

#18 Beitrag von Abgemeldeter User » Di 27 Feb 2007 12:53

Uijuijuijui.... da hast Du ja fast ein Passivhaus auf Rädern......

Nur, das ganze Kondenswasser wird von der Wolle aufgenommen und gespeichert, die dürfte feucht sein....

Dann, wenn Du die nicht hermetisch gegen das Fahrzeuginnere abgedichtet hast, wirst Du winzigste Faserbestandteile in der Raumluft des Autos haben..... eingeatmet ein ganz schön gefährliches Zeug, richtig gut für Lungenkrebs etc., also am besten wohnen unter schwerem Atemschutz, denn außer Asbest und Chemikalien gibts nix schlimmeres.
Im stillstehenden Haus ist das nicht ganz so gefährlich, obwohl ich es dort innen auch nicht gern verwenden wollte, aber es ist ja "klebrig" ausgerüstet, d.h., die Mikrofasern sind eigentlich gebunden. Aber im sich bewegenden Auto wird durch die Fahrzeugbewegungen und die Vibrationen ein Faseranteil "abgebrochen" und schwebt in der Luft, um es, zwar wahrscheinlich wissenschaftlich nicht ganz korrekt, aber im Prinzip verständlich auszudrücken.

Master-Peter
frisch-dabei
Beiträge: 9
Registriert: Di 13 Feb 2007 15:07
Wohnort: Nähe Würzburg

#19 Beitrag von Master-Peter » Di 27 Feb 2007 15:39

na das wollte ich hören ... :cry: ich habs befürchtet.

ich dachte eigentlich daß rockwool eben keine feuchtigkeit aufsaugt. ist doch im haus dann auch nicht brauchbar. aber da kenn ich mich nicht so mit aus. gottseidank habe ich damals wirklich alles und jeden spalt mit silikon zugekleistert. da kann eigentlich nix in den innenraum gekommen sein. wie auch immer, ich werde es wohl rausmachen, darauf kommts dann auch nicht mehr an. damals gabs halt noch kein forum wie dieses, leider.

den x-treme dämmstoff, von dem hier gesprochen wird, bekomme ich nur ab werk in troisdorf? gibts alternativen ausm baumarkt, weil ich das am wochenende machen wollte? styrodur dann wohl am ehesten. klebe ich das dann mit sikaflex?

vielen, vielen dank für die tipps! bin froh daß ich mich jetzt vorher hier schlau mache.

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5762
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

#20 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Di 27 Feb 2007 16:57

Hallo, Peter,

X-trem ist (wie auch Trocellen) ein flexibles Material - ähnlich wie diese dünnen Gymnastikmatten. Dieses Material kannst Du sehr gut den Rundungen und Sicken Deiner Kastenwagenwände anpassen.
Styrodur ist unflexible Plattenware, die bekommst Du nicht vernünftig an die Fahrzeugwand. Ich denke, diese Idee solltest Du ganz schnell verwerfen.

Was das Kleben angeht, da schau u.a. einmal hier, da läuft gerade eine entsprechende Diskussion.

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Master-Peter
frisch-dabei
Beiträge: 9
Registriert: Di 13 Feb 2007 15:07
Wohnort: Nähe Würzburg

#21 Beitrag von Master-Peter » Mi 28 Feb 2007 17:04

hallo zusammen!
mit rockwool meinte ich natürlich nicht glaswolle, sonder steinwolle. glaswolle wenn ich nur anschaue juckt es schon. steinwolle zieht keine feuchtigkeit, kann nicht schimmeln und setzt keinen faserstaub frei. sie ist gesundheitlich unbedenklich. hier der link zu rockwool: http://www.rockwool.de/sw11067.asp

unabhängig davon, habe ich mit 2 dachdeckern aus meiner familie gesprochen, sowie mit einem verputzermeister der selbstständig ist und zwei spezialseminare bezüglich dämmung besucht hat. alle bestätigten mir, daß man mit steinwoll nix falsch machen kann.

gestern habe ich die erste seitenwand aufgemacht und ins innere geschaut. die wolle, die seitenwände, der unterbau hat ausgesehen, als hätte ich es erst gestern fertiggestellt. nichts von feuchtigkeit zu sehen, kein bisschen rost, etc. selbst zwei streifen klebeband, den ich damals zur fixierung der steiwolle auf die holzlatten geklebt hatte, hielt noch. ich denke wenn es da auch nur ein bisschen feucht wäre, würde man es sehen. da richt nix, die wolle ist trocken ... was soll ich sagen, meiner meinung nach ist steinwolle der ideale dämmstoff fürs wohnmobil. habe den 7 jahre alten beweis daheim. habe mal bilder gemacht. das gelbe ist das hohlraumwachs, hoffe ihr erkennt was drauf.

ich habe also beschlossen, die dämmung drin zu lassen und nur die wand und deckenverkleidungen zu erneuern. habe dazu von hornbach kiefersperrholz, wasserfest verleimt gekauft, wie ihr mir geraten habt. schaut schön aus, ich denke das wird sich gut machen.

viele grüße, peter
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4359
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

#22 Beitrag von Picco » Mi 28 Feb 2007 18:55

Hoi zämä
Master-Peter hat geschrieben:steinwolle zieht keine feuchtigkeit, kann nicht schimmeln und setzt keinen faserstaub frei. sie ist gesundheitlich unbedenklich.
Das traf auf Asbest auch zu, bevor so viele starben...sorry, aber vor allem die Aussage betreffend der Gesundheit halte ich für gelinde gesagt enorm gewagt...und ich lebe immerhin zum Teil von meinem Wissen über Isolationen...

Sorry Peter, aber ich rate Dir DRINGEND von der Steinwolle ab, auch wenn sie sicher "geeigneter" als Glaswolle ist.

Gruss und nichts für ungut

Picco

Master-Peter
frisch-dabei
Beiträge: 9
Registriert: Di 13 Feb 2007 15:07
Wohnort: Nähe Würzburg

#23 Beitrag von Master-Peter » Do 01 Mär 2007 16:47

hi picco. danke für deine einschätzung und deinen rat. auch wenn ich jetzt gar nicht mehr weiß was ich machen soll. muß da nochmal gründlich in mich gehen zu der thematik hab´ ich das gefühl ... als denn, gruß peter

Hansen
Experte
Beiträge: 68
Registriert: Sa 21 Okt 2006 08:27

#24 Beitrag von Hansen » Sa 03 Mär 2007 18:55

Ich kann mir auch vorstellen, das die Steinwolle durch die ständigen Erschütterungen "zerfallen" wird.

Garantiert wird es immer rieseln. Das macht Steinwolle schon, wenn jemand seine Holzdecke isoliert und vergessen hat, eine Plane unter die Wolle zu legen.

Hansen

Abgemeldeter User

wegsperren.....

#25 Beitrag von Abgemeldeter User » Sa 03 Mär 2007 21:09

Die Idee, die ganze Wolle rauszureißen und alles neu zu machen, gefällt Dir wohl nicht. Hast völlig recht, ist eine Schweinearbeit, nur unter schwerem Atemschutz verantwortbar, und wirft Dich 4 Wochen zurück, ganz zu schweigen von dem Geld, was Du da vernichtest.
Was ich aber erst recht bedenklich finde, ist, dass sich durch die Arbeiten in dem Auto überall Mikrofasern aus dem Zeugs festsetzen werden, die Du mit Sauger und sonstigem Reinigen nicht rausbekommst.

Machs damit, wie mit den anderen Verbrechern auch, sperrs lebenslänglich weg.

Dazu die Oberfläche mit einem Bindemittel einsprühen (Maske nicht vergessen!!!), das kann ein Kleber sein oder Lack....

Dann mit stabiler Folie (Baufolie 0,20 mm doppelt) sauber abdecken und zukleben und wirklich ALLE Spalten und Löcher dichtmachen. Denk bitte dran, dass Du beim weiteren Bauen auf keinen Fall mit irgedwelchen scharfen Kanten und Schrauben die Abdichtung zerstörst. Auch solltest Du Dir Gedanken über mögliche Scheuerstellen machen, also wo sich Einbauten vielleicht gegenüber der Folie bewegen und diese durchscheuern könnten: dies gilt es zu verhindern. Vielleicht machst Du zwischen Möbelrückwänden/Verkleidungen und Folie noch eine 10 mm Trocellen - Schicht.

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4359
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

#26 Beitrag von Picco » So 04 Mär 2007 09:35

Hoi zämä

Bravo Thomas, da kann ich Dir nur recht geben!

Gruss

Picco

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4359
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

#27 Beitrag von Picco » So 04 Mär 2007 09:40

Hoi zämä, ich nochmal...

Wie wärs mit Auto verkaufen und für das Geld ein anderes im gleichen Zustand kaufen?

Würde eine Menge Arbeit und Zeit und Risiko sparen...

Gruss

Picco

Abgemeldeter User

jetzt übertreibt er aber...tztztz

#28 Beitrag von Abgemeldeter User » Mo 05 Mär 2007 14:40

Picco hat geschrieben:Wie wärs mit Auto verkaufen und für das Geld ein anderes im gleichen Zustand kaufen?
Jeht nit, war doch ein von ihm sebst wieder aufgebauter Unfall.... und beim kaufen und verkaufen zahlt man immer drauf....hihihi

Antworten