Gaskasten abdichten

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Message
Autor
vopofreak
frisch-dabei
Beiträge: 17
Registriert: So 10 Sep 2006 12:56
Wohnort: franken

Gaskasten abdichten

#1 Beitrag von vopofreak » Sa 10 Feb 2007 13:44

hallo,
mein ausbau vom ford ft350 hat ueber den winter etwas schwung verloren, aber nun soll´s weitergehen
durch das 140*200 cm laengsbett hinten links, kann ich die 11kg gasflaschen nicht von der hecktuer einladen (keine 30 cm breite uebrig)
da ich die 2 gasflaschen aber hinten rechts unterbringen will, moechte ich einen gaskasten bauen, der von oben bestueckbar ist
wie koennte ich den deckel abdichten und befestigen????
falls jemand im forum hierzu einen tip hat, waere ich sehr dankbar
ich hab schon sehr viele gute anregungen aus dem forum bekommen und moechte mich hierfuer mal herzlich bei den betreibern bedanken

grueße
gerhard

Gast

#2 Beitrag von Gast » Sa 10 Feb 2007 14:30

Einfach einen Deckel mit Scharnieren, drunter Holzleisten mit Fensterdichtung aus dem Baumarkt, reicht vollkommen aus
Du brauchst da auch keine 100 cm² Lüftung nach unten, ein Loch so groß wie ein Wasserglas reicht.

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3419
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3 Beitrag von Balu » Sa 10 Feb 2007 15:25

11kg-Gasflaschen von oben in einen Gaskasten in einem Kastenwagen hieven? Die Oberkante liegt da ja bei geschätzten 1,3 m (60 cm Rahmenhöhe +70 cm Gaskastenhöhe)! Plus 60 cm Flaschenhöhe - macht 1,9 m, in die die Griffe der Flasche müssen, um die Flasche von hinten einzuaden! Alternativ die Flaschen quer durchs Womo schleppen? Mein's wär's nicht! :shock: Entweder hast Du eine super Konstitution oder einen Flaschenzug an der Decke! :oops: :x :wink:
Probier's mal mit Gemütlichkeit

vopofreak
frisch-dabei
Beiträge: 17
Registriert: So 10 Sep 2006 12:56
Wohnort: franken

#4 Beitrag von vopofreak » Sa 10 Feb 2007 16:26

@balu
na ja 1,90m sind´s nicht ganz, aber so oft muß ich die ja nicht wechseln und ich mach auf dem bett einen zwischenstopp
hast du eine bessere idee?

gruß
gerhard

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3419
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#5 Beitrag von Balu » Sa 10 Feb 2007 16:33

Hallo Gerhard,
mach doch mal ne Skizze, wie das Ganze aussieht. Vielleicht hat ja jemand eine Idee, wie man das Problem rückenschonender lösen kann.

Gruß

Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

vopofreak
frisch-dabei
Beiträge: 17
Registriert: So 10 Sep 2006 12:56
Wohnort: franken

#6 Beitrag von vopofreak » Sa 10 Feb 2007 17:00

hallo,
der kasten ist innen 190 cm breit, minus 140 cm bett, bleibt rechts ein streifen von ca. 35 cm (bettkasten ist 55 cm hoch)
bei geoeffneter fluegeltuer laßt sich von hinten keine 30 cm gasflasche zwischen bett und tuerrahmen durchschieben, da nur noch 25 cm luft sind
außerdem muß ich die flaschen noch hochsetzen auf radkastenhoehe, weil ich 2 flaschen hintereinander stellen will

wo lagern andere ihre gasflaschen?

gruß
gerhard

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3419
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#7 Beitrag von Balu » Sa 10 Feb 2007 17:20

Hallo Gerhard,
bist Du mit der Bettkastenhöhe gebunden? Wenn nein, dann mach den doch einfach 15 cm höher. Das ergibt Platz für einen Gaskasten darunter. Wo Du den dann genau hinsetzt, bist Du relativ ungebunden. Und der Stress mit Gasflasche auf den Radkasten setzen würde auch wegfallen. Da wuchtest Du leichter ein paar Campingstühle hin.

Gruß

Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

vopofreak
frisch-dabei
Beiträge: 17
Registriert: So 10 Sep 2006 12:56
Wohnort: franken

#8 Beitrag von vopofreak » Sa 10 Feb 2007 17:55

hallo herby,
das bett ist schon fertig
ich werd´s so machen wie geplant
mein problem war ja die abdichtung des deckels und hierfuer hat christianus eine loesung aufgezeigt

danke
gerhard

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#9 Beitrag von mangiari » Sa 10 Feb 2007 18:18

Ja das mit dem Deckel ist nicht so wild. Hatte meinen nur mit einer sauber gearbeiteten Holzklappe, der Prüfer hat den Gastüv abgenommen, meinte aber ich solle doch aus eigenem Interesse bitte noch ne Gummidichtung reinziehen. Einfach so selbstklebende Dichtlippe aus'm Baumarkt rundrum.

2x mal 11 kg ist halt auch ganz schön viel für nen Kastenwaagen. Ich bin mit meinen 2x 5kg sehr zufrieden, die nehmen nur ein Bruchteil des Platzes weg. Brauchst Du so viel Gas, oder fährst Du so lange weg (wo's kein Ersatzgas gibt), dass Du 2x 11kg willst?

Bin mit meinen 2x 5kg ca. 7 Wochen am Stück ausgekommen, obwohl wir alles viel gekocht haben und der Kühlschrank quasi durchlief...
Hab allerdings auch nix zur Warmwasserbereitung.

vopofreak
frisch-dabei
Beiträge: 17
Registriert: So 10 Sep 2006 12:56
Wohnort: franken

#10 Beitrag von vopofreak » Sa 10 Feb 2007 18:46

ich hab die flaschen noch vom wohnwagen und vielleicht probier ich den kastenwagen auch mal im winter, mal sehen?

mfg
gerhard

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#11 Beitrag von mangiari » Sa 10 Feb 2007 18:56

Bin auch immer im Winter unterwegs, das spielt keine Rolle. Wichtig ist nur wie lange Du an keine Versorgung mit Gas kommst. Selbst bei durchlaufender Heizung hält Dir so ne 5kg Flasche bestimmt ne Woche.

Ich würde nicht die ganze Planung danach ausrichten, nur weil Du gerade noch 2 Flaschen rumstehen hast. Rechne Dir lieber aus, was Du so verbrauchst (der pro Stunde Gasverbrauch steht in Katalogen wie Reimo dabei) und bestimm danach. Ist doch Schmarn, so viel Extra Gewicht und Platz zu verschwenden, wenn Du es eigentlich nicht brauchst. In meinem ersten Kasten waren sogar nur 1x 5kg drin, das ist aber halt doof, weil die immer dann leer ist, wenn man es am nötigsten braucht.

Benutzeravatar
thom
Experte
Beiträge: 101
Registriert: Do 27 Jan 2005 19:52
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von thom » Sa 10 Feb 2007 22:35

christianus hat geschrieben:Einfach einen Deckel mit Scharnieren, drunter Holzleisten mit Fensterdichtung aus dem Baumarkt, reicht vollkommen aus
Du brauchst da auch keine 100 cm² Lüftung nach unten, ein Loch so groß wie ein Wasserglas reicht.
Hallo christianus

das mit dem Wasserglas reicht auch, stimmt leider nicht es muss mindestens 100cm aufweisen, ob rund oder eckig ist egal.

Gruß thom :roll:

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#13 Beitrag von mangiari » So 11 Feb 2007 09:50

Das hat nichts mit rund oder eckig zu tun. Wer einen komplett abgedichteten Gaskasten hat, der von OBEN zu befüllen ist (das ist wichtig) der braucht nicht die 100qcm Lüftung, es reicht eine kleinere, falls sie im Boden installiert ist. Zumindest stand das in allen Gas-Ausführungen die ich zu dem Thema bis jetzt gelesen habe. Es gibt im Campingzubehör genau solche Gaskästen für eine Flasche zu erstehen, das sind einfache Schraubkanister mit einem kleinen Loch im Boden.

Gast

#14 Beitrag von Gast » So 11 Feb 2007 10:42

Hallo Thom
Woher weißt Du das ?
Es reicht auch ein Schnapsglas !
Wetten ?

Benutzeravatar
thom
Experte
Beiträge: 101
Registriert: Do 27 Jan 2005 19:52
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von thom » So 11 Feb 2007 10:48

Hallo Mangiari

Du hast recht mit denn Behältern für max 7Kg Gasflaschen, es geht hier aber um 2x11 Kg Gasflaschen.

noch eine Kopie zum Thema von denn Vorschriften G 607 EN 1949

Gruß thom
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten