Füllstandsanzeige mit Kontakten im Tank und Batteriezustand

Elektrik, Solar, Laden, Batterien, Beleuchtung
Message
Autor
Joe

#46 Beitrag von Joe » Fr 26 Feb 2010 18:58

Hi Thomas,

hast ja recht mit "keep it simple". Aber lass uns doch unseren Spaß und uns basteln!!! :lol:
@u(etc_ist_mir_zu_blöd_das alles_abzutippen): Sieht sehr schön sauber und ordentlich aus. Hoffe mal für dich, dass du mit der Planung wirklich 100% fertig bist und nicht noch etwas dazu kommt - spätestens dann fällt es wg. der jetzigen Professionalität umso mehr auf, wenn du etwas dazu "frickelst"! :D

Abgemeldeter User

Starwars auf Rädern....hihi

#47 Beitrag von Abgemeldeter User » Fr 26 Feb 2010 20:31

hihi Joe, auch Du hast recht, wer ein Bedienpanel wie auf dem Battleship Galactica oder, was älter, in Enterprise mag und die Materie beherrscht, warum nicht. Hauptsache ist Spaß dabei.

Benutzeravatar
u076216
Experte
Beiträge: 165
Registriert: Mo 16 Mär 2009 10:39
Wohnort: Darmstadt-Eberstadt
Kontaktdaten:

Re: Primitiv, aber wirksam......

#48 Beitrag von u076216 » So 28 Feb 2010 23:59

Thomas Frizen-Fischer hat geschrieben:Also, Leute, Elektrik und Elektronik im Womo, wo sie ist, ist auch ne Fehlerquelle, vor allem, wenn das Ding mal ein paar Jährchen auf dem Buckel hat....
Bei undurchsichtigen Tanks habe ich oben und unten je einen Anschluss mit 10 mm Durchmesser gelegt und die beiden mit einem Klarschlauch verbunden .............
Thomas Frizen-Fischer hat geschrieben:hihi Joe, auch Du hast recht, wer ein Bedienpanel wie auf dem Battleship Galactica oder, was älter, in Enterprise mag und die Materie beherrscht, warum nicht. Hauptsache ist Spaß dabei.
Ich habs mal zusammengefaßt. Is klar das man bei den vielen Fahrzeugen hier im Forum etwas den Überblick verliert :wink: Das Panel und die Elektronik wird nicht direkt in ein Wohnmobil eingebaut sondern in einen Schrank der Modular bei Benutzung meines Fiesta Courier rein und rausgestellt wird. Selbst wenn der Schrank in Flammen aufgeht öffne ich zwei Gurte und werf Ihn zur Hecktür raus :lol: (ist natürlich noch ein kleiner Feuerlöscher im Auto). Und die ganze Platte ist ohne Tankanzeige, den ich habe nur einen oder zwei Kanister im Auto und keine festen Tanks. Vielleicht sind die ganzen leeren Löcher auch noch etwas unübersichtlich. Es gibt zwei Hauptschalter (Netzteil 220 auf 12 Volt und 12 Volt Ladegerät an), dann unten die drei kleinen und drei großen Kreise ohne Beschriftung sind drei Schalter und die dazugehörigen 12 Volt Steckdosen, der große Kreis oben und der Ausschnitt mit Test ist ein 12 Volt Anzeigeinstrument und der Taster dazu, das Loch mit Alarm bekommt ne Leuchtdiode die anzeigt wenn der Alarm eingeschaltet ist, der große und der kleine Kreis mit AMP ist der Schalter und der Eingang für den eingebauten Verstärker, ganz rechts unten sind vier Schalter für die darüber beschriebenen Anschlüsse und die Batterie oben drüber sind Bananenbuchsen und Umschalter für die Einspeisung von Solarstrom, Fremdspannung 12 Volt und die Möglichkeit einen externen 12 Volt Akku zu laden. ... Also alles ganz einfach :lol:
Joe hat geschrieben:@u(etc_ist_mir_zu_blöd_das alles_abzutippen): Sieht sehr schön sauber und ordentlich aus. Hoffe mal für dich, dass du mit der Planung wirklich 100% fertig bist und nicht noch etwas dazu kommt - spätestens dann fällt es wg. der jetzigen Professionalität umso mehr auf, wenn du etwas dazu "frickelst"! :D
Na der Text war ja jetzt länger als der Rest meiner Personalnummer :wink:
Man ist nie fertig :roll: Hab schon das nächste Teil und hätte noch zwei Taster gebraucht. Aber die bring ich dann irgendwo versteckt unter ... und ne Uhr hätte man auch noch irgendwie unterbringen können .... na ja das nächste Mal .... :wink:

Antworten