Hochleistungsregler/Ladebooster von www.solara.de aus HH

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Janek

Hochleistungsregler/Ladebooster von www.solara.de aus HH

#1 Beitrag von Janek » Fr 26 Jan 2001 20:38

Hallo Spezis,<br>
Ich fahre einen DB 813 mit Sparkassenaufbau und habe folgendes Problem:Ich habe 2 große Bordbatterien á 230Ah und dazu 55A Lichmaschine und <br>
noch dazu über 5m(aufbaubedingt) Leitungswege.Also kriege ich beim Fahren max.Ladespannung 13-13,2V.Erster Weg ist natürlich stärkere <br>
Lichtmaschine so um 100A.Aber ich glaube,daß das nicht zuviel bringt.Die Fa.Solara aus HH bietet nämlich bei solchen Fällen einen Laderegler,<br>
der man parallel zu eingebautem Lichtmaschinenregler anschließt.Vorteil(lt.Prodpektbeschreibung):Ladekennlinie IUoUo,direkte Spannugsmessung an der Batterie:steigert im Notfall die Ladespannung bis 16,5V(an der LiMa gemessen),so daß tatsächlich<br>
14,4V bzw.14,8(kann man einstellen:GEL-Blei) etc.etc.etc<br>
Frage:Hat jemand Erfahrung mit solchen "Geräten",da im Prospekt <br>
klingt das wie im Märchen.Das Ding kostet um 430,-DM.Bevor ich das <br>
kaufe,hätte ich gern gewußt,ob es sich lohnt.<br>
Danke für Antworten.<br>
Grüße<p>
Janek<p>
<p>

<br>

Gast

Re: Hochleistungsregler/Ladebooster von www.solara.de aus HH

#2 Beitrag von Gast » Fr 26 Jan 2001 23:10

>Hallo Janek, <br>
bin skeptisch, wenn nur höhere Spannung erzielt wird, aber Leistung der LiMa nicht erhöht werden kann. ( Booster kann nicht mehr Energie abgeben als LiMa liefert ) <br>
Tip: zweite LiMa nur für Bordbatterien. Wir haben das schon einmal gemacht und haben beste Erfahrungen ( LiMa vom Schrott für 50,- DM geholt, Antrieb über Riemenscheibe, ) <br>
Vorteil Elekrik zum Fahren und Wohnen getrennt.<br>
Wünsche viel Erfolg <p>
Reiner
<br>

Janek

Re: Hochleistungsregler/Ladebooster von www.solara.de aus HH

#3 Beitrag von Janek » Sa 27 Jan 2001 20:03

Hi Reiner,<p>
Im Prinzip hast du Recht,aber bei 100A LiMa ist die nötige(zumindest <br>
theoretisch) Leistung da.Aber die normalen LiMa arbeiten mit <br>
Ladekennlinie WA und deshalb,meiner Meinung nach,dauert das Laden <br>
"bis nach Moskau".Und hier tut dieser Regler seine Arbeit,oder?<br>
it 2.LiMa geht bei mir leider nicht(Platzmangel)
<br>

Gast

Re: leider keine Erfahrung - aber hat SOLARA keine Referenze

#4 Beitrag von Gast » So 28 Jan 2001 15:38

>Hallo Spezis,<br>
>Ich fahre einen DB 813 mit Sparkassenaufbau und habe folgendes Problem:Ich habe 2 große Bordbatterien á 230Ah und dazu 55A Lichmaschine und <br>
>noch dazu über 5m(aufbaubedingt) Leitungswege.Also kriege ich beim Fahren max.Ladespannung 13-13,2V.Erster Weg ist natürlich stärkere <br>
>Lichtmaschine so um 100A.Aber ich glaube,daß das nicht zuviel bringt.Die Fa.Solara aus HH bietet nämlich bei solchen Fällen einen Laderegler,<br>
>der man parallel zu eingebautem Lichtmaschinenregler anschließt.Vorteil(lt.Prodpektbeschreibung):Ladekennlinie IUoUo,direkte Spannugsmessung an der Batterie:steigert im Notfall die Ladespannung bis 16,5V(an der LiMa gemessen),so daß tatsächlich<br>
>14,4V bzw.14,8(kann man einstellen:GEL-Blei) etc.etc.etc<br>
>Frage:Hat jemand Erfahrung mit solchen "Geräten",da im Prospekt <br>
>klingt das wie im Märchen.Das Ding kostet um 430,-DM.Bevor ich das <br>
>kaufe,hätte ich gern gewußt,ob es sich lohnt.<br>
>Danke für Antworten.<br>
>Grüße<br>
>Janek<br>

<br>

Christian

Re: Hochleistungsregler/Ladebooster von www.solara.de aus HH

#5 Beitrag von Christian » Mo 19 Feb 2001 16:17

>Hallo Spezis,<br>
>Ich fahre einen DB 813 mit Sparkassenaufbau und habe folgendes Problem:Ich habe 2 große Bordbatterien á 230Ah und dazu 55A Lichmaschine und <br>
>noch dazu über 5m(aufbaubedingt) Leitungswege.Also kriege ich beim Fahren max.Ladespannung 13-13,2V.Erster Weg ist natürlich stärkere <br>
>Lichtmaschine so um 100A.Aber ich glaube,daß das nicht zuviel bringt.Die Fa.Solara aus HH bietet nämlich bei solchen Fällen einen Laderegler,<br>
>der man parallel zu eingebautem Lichtmaschinenregler anschließt.Vorteil(lt.Prodpektbeschreibung):Ladekennlinie IUoUo,direkte Spannugsmessung an der Batterie:steigert im Notfall die Ladespannung bis 16,5V(an der LiMa gemessen),so daß tatsächlich<br>
>14,4V bzw.14,8(kann man einstellen:GEL-Blei) etc.etc.etc<br>
>Frage:Hat jemand Erfahrung mit solchen "Geräten",da im Prospekt <br>
>klingt das wie im Märchen.Das Ding kostet um 430,-DM.Bevor ich das <br>
>kaufe,hätte ich gern gewußt,ob es sich lohnt.<br>
>Danke für Antworten.<br>
>Grüße<br>
>Janek<p>
<br>
Hallo!<br>
Ähnliche Lader-regler gibt es auch von Mastervolt und Sterling (werden mit guten Ergebnissen bei Booten eingebaut).<br>
Allerdings muss bedacht werden,daß wenn die Lima ca.16V abgibt-um lange Leitungswege und andere Verluste auszugleichen- das Bordnetz des Fahrzeugs ebenfalls mit dieser Spannung läuft !!?<br>
Es gibt auch Festspannungsregler für divers Lichtmaschinen von Valeo,Bosch,usw.-<br>
dies setzt aber vorraus,daß der Spannungs-abfall zur Batterie genau bekannt ist.<br>
z.B.<br>
http://www.mastervolt.com/images/plezier/alpha.gif<br>
http://boat.de/clown/iregler.htm<p>
MfG<br>
Christian<br>

<br>

Antworten