Ich spinne gerade etwas herum: Langfristig im Womo leben

Du weißt noch nicht welches Fahrzeug oder welche Kabine zu Dir passt? Du möchtest Erfahrungen über einen Hersteller o.ä. austauschen?
Dann ist hier der richtige Ort dafür...
Message
Autor
tauchteddy
frisch-dabei
Beiträge: 11
Registriert: Di 17 Aug 2004 18:34

#46 Beitrag von tauchteddy » Fr 22 Mai 2009 15:02

Uralter Thread, was ist draus geworden? Wohnt der Themenstarter inzwischen im Womo? Ich ja, seit gut zwei Jahren. Auf der Straße, Stellplatz ist doof und schweineteuer. Aber hier - alles im Lack :-) Und billig, wenn man das ausgebaute Fahrzeug erstmal hat...
Ich hatte inzwischen vor, meine "Wohnung" zu wechseln, habe mich jetzt aber doch entschieden, im Bus zu bleiben und biete meine Zweitwohnung deshalb gerade an :-)
Der Wert einer Sache liegt nicht in ihrem Besitz, sondern in ihrem Nutzen.

X_FISH
Experte
Beiträge: 119
Registriert: Mi 17 Sep 2003 18:29
Wohnort: Schwobaländle / Kreis Ravensburg
Kontaktdaten:

#47 Beitrag von X_FISH » Fr 22 Mai 2009 15:18

Inzwischen wohnt der mit dem grünen VW Bus in der Schweiz in einem alten Bauernhaus, welches jedoch vom Vermieter (welcher gleichzeitig Nachfahre des Erbauers ist) modernisiert wurde.

Der Gedanke/Traum von den eigenen, rollenden vier Wänden ist jedoch noch immer nicht ganz verworfen.

Mit Stellplatz und einer 125er für die "täglichen Fahrten" wäre es sicherlich noch immer eine Überlegung wert. Aber vorläufig liegt der Traum auf Eis.

Grüsse, Martin

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5753
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

#48 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Fr 22 Mai 2009 16:26

Wow - nach einem Jahr Stillstand des Threads Reaktion in einer runden Viertelstunde - das ist wohl Rekord!

Viele Grüße Euch Träumern (ob schon realisiert oder noch dabei...)
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

eXtremeTK
Experte
Beiträge: 142
Registriert: Mo 02 Apr 2007 22:18

#49 Beitrag von eXtremeTK » Di 02 Jun 2009 20:46

Ist doch bestimmt auch immer eine Sache des Ansehens und angesehen werden oder?
Was denken viele denn, wenn man denen beibringt, dass man im Womo wohnt?

Ich persönlich denke da selber auch an eher verrottete Wagen. Ist doch nunmal fast immer so?! Ich persönlich würde nur mobil leben, wenn ich auf einem Dauercampingplatz 2 Stellplätze hätte, permanenten Wasser und Entsorgungsanschluss.

Zudem, welche Frau oder Freundin macht das auf dauer mit? Ich selber wäre auch nicht abgeneigt, aber denke die Nachteile würden deutlich überwiegen oder?

tschau
Tobias

Benutzeravatar
KTM4x4
Junior
Beiträge: 35
Registriert: Do 09 Mär 2006 16:00

#50 Beitrag von KTM4x4 » Do 04 Jun 2009 15:43

hallo,
also ich habe das alte leider nicht alles gelesen, aber ich habe längere zeit in verschieden kleinbusen "gelebt", (aber mit hafen),
und nach eine kurzen romanze mit einem bauerhof bin ich von 240qm wohnfläche auf 16,2qm umgezogen, das war damals meine beste entscheidung meines leben, bin anfangs mit dem wohnwagen auch rumgezogen, dann etwas "sesshaft" geworden zwischendurch mit ihm umgezogen zur meisterschule dann zurück und ich würde es wieder machen.
ich steh dazu "das ich aus dem wagen komme" (wer das sprichwort kennt)
und ich sage euch, nie klappte es besser mit den mädels als im fahrenden untersatz, und das wurde mir mit meinem dicken am wochenende auch wider bestätigt -fettgrinssmilie-
grüße
thomas

Benutzeravatar
mangiari
womobox-Guru
Beiträge: 1324
Registriert: Di 07 Nov 2006 23:05
Wohnort: München

#51 Beitrag von mangiari » Do 04 Jun 2009 17:20

Ich hab unter der Woche auch einige Zeit (Jahre) in München teilzeit in meiner Busbaustelle übernachtet. Oft bin ich auch zum Wochenende nicht heim (nach Augsburg) gekommen, da ich meine Wochenenden gerne in den Bergen verbringe und da liegt Augsburg von München aus nicht auf dem Weg.

Auf die Frage hin ob ich tatsächlich in meinem Bus wohne, habe ich immer nur trocken geantwortet "Aber nein, ich schlafe dort nur, wohnen tun doch nur Rentner" :D

Aber es war auch gut machbar, weil wir im Büro eine Dusche haben und ich meine Arbeitszeiten sehr frei gestalten kann. So bin ich an den Bürotagen direkt aus dem Bett über die Dusche an den Schreibtisch, lange bevor irgendwer anders vor Ort war, und abends, lange nachdem der letzte gegangen war, bin ich wieder über die Dusche ins Bett.

Dafür hab ich dann 4 Tage Wochenende gemacht 8)

Ob ich das wieder machen würde? Ich würd's am liebsten immer noch machen, was ich morgens von der Wohnung bis zur Arbeit Zeit verplemper, das ist dann in ein paar Jahren etwa so viel wie meine Jugend... :roll:

Antworten