Xtrem!?

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Waffeleisen
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17 Jun 2006 13:27
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Xtrem!?

#1 Beitrag von Waffeleisen » So 18 Jun 2006 11:58

Aloha,...

ich bekomme morgen meinen ersten Bus! Ein T4 kasten! Ich selber bin Windsurfer und möchte ihn mir eben entsprechent ausbauen! Und nun hoffe ich das ich euch mit diesem Thema nicht gleich nerve, weil es ja "in aller Munde" ist aber meine Fragen habe ich noch niergends beantwortet gesehen. Vielleicht mit eurer hilfe!?

Also der Xtrem isolator soll ja soetwas wie Isomatten sein! ziemlich genau das gleiche sogar! oder? Kann ich dann nicht einfach eine günstigere Isomatte kaufen und diese verwenden?

Und Glaswolle ist klar, die staucht sich nach ein paar km! Aber wie ist das mit gepresster Steinwolle?

und wenn nichts über den eigentlich Xtrem Stoff vorbeiführt, wo bekomme ich ihn her? Gibt es im Baumarkt noch auch PE Schaumstoff? Weil laut Torcellen ist es mit Blasen gefüllter PE!? Das zeug bekomme ich doch aber überall, verkauft man also "alte" Sachen unter dem Namen Xtrem?

Mahalo und Hangt loose! Vielen Dank!

Timo
// ich bin eine Waffel, für die es keinen Waffelschein gibt //

Martin aus dem Süden
Experte
Beiträge: 64
Registriert: Mo 20 Mär 2006 19:36
Wohnort: Garmisch/München

#2 Beitrag von Martin aus dem Süden » So 18 Jun 2006 12:47

Isomatten sind meist nicht wirklich günstiger (rechne mal auf qm oder besser Volumen um!) und wenn, dann meist nicht in ausreichender Menge oder den benötigten Maßen verfügbar (Verschnitt kostet auch Geld). Alle Fasermatten wie Steinwolle etc. fallen komplett aus, weil sie Wasser aufnehmen (Schwitzwasser) und dir dann dein Bus von innen vergammelt. Billigste Variante ist Styropor, das nimmt aber auch etwas Wasser auf ist bei einem geschlossenen Kasten aber nicht so schlimm wenn es gut verkleidet ist. Auch Styrodur kannst du verwenden,ist besser als Styropor lässt sich halt schwer biegen, du hast ja keine wirklich geraden Wände. Ich habe mein Dach mit 50mm Styrodur isoliert, mein Dach ist aber gerade.

Xtrem ist schon eine gute Investition, zumindest da wo du biegen musst.

Gruss, Martin

Waffeleisen
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17 Jun 2006 13:27
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

danke

#3 Beitrag von Waffeleisen » So 18 Jun 2006 14:04

Ok, danke! Also von allen organischen isolierungen oder den ganzen Naturfasern sehe ich nun mal ab! Die scheiden aus! Styropor "knarscht" wenn ich es nicht unter genügend Spannung verabreite, ne? Aber das sollte ich hinbekommen!

Wie sieht das aber mit den Schaumstoffmatten aus dem Baumarkt aus? Das ist doch auch nichts anderes alles PE mit geschlossenen Luftblasen. Und wo bekommt man Xtrem denn eigentlich her? Nur Lager verkauf von Torcellen? Und wenn ich mich nun für eine Variante entschieden habe, wie dick sollte meine Isolierung sein? Boden eher nicht so dick, die seiten eher dicker und das auch so wie den Boden?

Danke!!
// ich bin eine Waffel, für die es keinen Waffelschein gibt //

Martin aus dem Süden
Experte
Beiträge: 64
Registriert: Mo 20 Mär 2006 19:36
Wohnort: Garmisch/München

#4 Beitrag von Martin aus dem Süden » So 18 Jun 2006 15:48

Am Boden würde ich Styrodur 20 oder 30mm nehmen, das ist trittfest und darüber sperrholz 6-8mm oder Siebdruckplatte wenn du es wasserfest brauchst. Siebdruckplatte ist aber teuer und schwer. Die Wände und Decke würde ich auch mit mind. 30mm isolieren musst halt sehen was Platz hat. Aber da gibt es hier bestimmt einige T4 Spezialisten die das besser wissen was geht.

Gruss, Martin

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3976
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

#5 Beitrag von VWBusman » Mo 19 Jun 2006 20:20

Hallo Waffeleisen,

ich habe einen T4 ausgebaut und die Wände und das Serienhochdach mit mindestens 30mm x-trem isoliert. Weniger würde ich nicht empfehlen wenn Du auch mal bei Temperaturen um 0°C übernachten willst.
Um an den Wänden und den Dachradien nicht zuviel Spannung auf die Platten zu bekommen hab ich 15mm dicke Platten verklebt und je nach Hohlraumstärke 2 oder mehr übereinander geklebt.
Für den Boden ist meiner Erfahrung nach Styropor mit einer Siebdruckplatte drauf die besste Lösung da das Styropor nicht arg nachgibt und die Siebdruckplatte ( Unterlattung sollte sein ) mit 9mm völlig ausreicht. 20mm Styropor würde ich mindestens nehmen da die Kälte von unten doch stark ins Fahrzeug drückt.
Die Siebdruckplatte bringt den Vorteil das man keinen anderen Bodenbelag braucht und dazu auch noch wischbar ist. Die Siebdruckplatten sind auch da noch Wasserfest wo sie geschraubt sind ohne sie mit Lack oder Kleb zu behandeln. Habe seit zwei Jahren eine Siebrduckplatte auf meinem Motorradträger verschraubt und nichtmal die Sägekanten versiegelt und da ist nichts aufgequollen.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Waffeleisen
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17 Jun 2006 13:27
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Waffeleisen » Mi 21 Jun 2006 15:13

Ok, danke! Nun weiß ich erstmal bescheid! Kann also losgehen!
// ich bin eine Waffel, für die es keinen Waffelschein gibt //

Benutzeravatar
Dirk16
womobox-Spezialist
Beiträge: 208
Registriert: Mo 21 Jul 2003 12:52
Wohnort: Out of Rosenheim
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Dirk16 » Mi 21 Jun 2006 17:54

M.E. sind 30mm nicht wirklich nötig, es sei denn, man hat eine miese Heizung und Glasfenster.

Unser T3 hat 20mm, wo's ging, im Dach 10mm und hinten Isoscheiben. Der Bringer ist 20mm Extrem in den Frontscheiben (zum Einstecken, sollte rundum möglichst dicht sein), das ist die halbe Miete! Damit reichte die Truma e1800 auf mittlerer Stufe bei deutlich unter 0°C aus. Boden ist nahezu nicht gedämmt.

Letztlich sind bei einem Serienfahrzeug die Verluste durch die Blechbrücken doch so gross, dass viel Dämmung nicht so effektiv ist, wie man sich das wünscht.

Gruss,
Dirk
Gruss,
Dirk
_______________________________________________________________

Es ist einfach, glücklich zu sein. Es ist nur schwer, einfach zu sein.

soulvendor
Beiträge: 1
Registriert: Fr 23 Jun 2006 09:51
Wohnort: HH

#8 Beitrag von soulvendor » Mo 26 Jun 2006 10:10

Hi Timo,
das mit dem X-trem,ist schon ganz o.k.
ich verklebe just 15er in meinem Trafic.hab extra nicht stärkeren
genommen wg.der unzähligen Radien und Ausschnitte.
Für´s Surfmobil reichts auch aus.der Innenraum wird ja auch nicht mehr,durch dickeres Matrial-man hat ja auch noch genug Bretter ect. zu
verstauen.
Auf e-bay gibt es unter X-tremisolator eine Reihe Womo-Anbieter,die mit
dem Zeug handeln.Falls Du nix findest,meldst Dich nochmal,dann such ich
den link nochmal raus.
Ises
SV

Benutzeravatar
Tobi
womobox-Spezialist
Beiträge: 427
Registriert: Do 02 Sep 2004 16:48
Wohnort: Eschborn
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Tobi » Di 27 Jun 2006 13:41

Hallo,

der Vollständigkeit halber: Xtrem gibt es auch bei Reimo (Egelsbach bei Frankfurt/M) oder Pieper (Gladbeck) und bei vielen anderen Campinghändlern. Das ist dann teilweise nur nicht mehr besonders günstig.

Übrigens, was sich bei mir im Bettbereich bewährt: Xtrem (10mm) auf der Sichtseite mit (Polster)stoff bezogen (Sprühkleber) und dann aufgeklebt. Das gibt eine angenehm weiche Wand (am Kopfende sehr bequem) und sieht sauber aus. Die Technik klappt auch auf konkav gewölbten Flächen (erprobt in der Dachhaube über unserem Fahrerhaus).

Gruß, Tobias.
2016er Sprinter 319CDI (906.136) mit Al-Ko Tiefrahmen und Ormocar-Koffer, gasfreier Ausbau
Mehr zu unserem Fahrzeug gibt es hier - unsere Reiseberichte aus Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier.

Antworten