Im Bad festschrauben

Hier geht's um den Wohnbereich, egal ob Integrierter, Kastenwagen, Alkoven oder Sondermobil.
Bitte hier nur posten, wenn euer Thema nicht in den "Installation und Technik" Bereich passt!
Antworten
Message
Autor
helmut t4
Experte
Beiträge: 106
Registriert: Mo 19 Jan 2004 21:36
Wohnort: Böhl-Iggelheim

Im Bad festschrauben

#1 Beitrag von helmut t4 » Mo 01 Mai 2006 21:35

Hallo zusammen,

wie ist das, kann ich im Bad einfach etwas anschrauben(zb Zahnputzbecherhalter) mit normalen Spaxschrauben, oder sollte man da etwas nehmen, oder es ganz sein lassen. Habe bedenken wegen feuchtigkeit eindringen in die Wand . Ab und zu wird auch in der Kabine geduscht und da fliest halt viel Wasser.

Danke und Viele Grüße Helmut
Grüße aus der Waldsiedlung Iggelheim
unterwegs mit T4 2,5 TDI Doka, mit Bimobilabsetzkabine

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 2023
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#2 Beitrag von Krabbe » Mo 01 Mai 2006 23:28

Hi Helmut,

Radio Eriwan: Im Prinzip ist es Möglich, aber...

gerade bei Deiner Bi-Mobil Kabine wäre ich vorsichtig und würde versuchen zu kleben. Ist am sichersten.
Wenn Du das wirklich nicht willst, dann würde ich an die Stelle zumindest einen Klecks Dichtmasse machen und dadurch verschrauben.

Unsere Lösung: Zahnputzbecher brauchts nicht, das Ausspühlen geht noch mit der holen Hand oder unterm Wasserhahn. Und für die Zahnbürsten haben wir uns diese Reagenzglasähnlichen dünnen Blumenväschen mit Saugnapf gegönnt. Die bappen nun an der Naßzellenwand.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#3 Beitrag von hwk » Di 02 Mai 2006 08:55

Hallo Helmut,

Krabbe sagte es ja schon: wenn schrauben, dann Dichtmasse benutzen (und auch VA-Schrauben, sonst rostet es später).

Wir haben mit doppelseitigen Klebetaps gearbeitet; die gibt es im Sanitärzubehör und halten nun schon 1,5 Jahre bombenfest. Der Vorteil ist auch, dass man diese ganz vorsichtig auch wieder lösen kann, ohne dass man es sieht.

Besten Gruß

HWK

helmut t4
Experte
Beiträge: 106
Registriert: Mo 19 Jan 2004 21:36
Wohnort: Böhl-Iggelheim

#4 Beitrag von helmut t4 » Di 02 Mai 2006 21:26

Hallo und danke werde es soprobieren.
@ Krabbe, wie weit bist Du mit dem Auflasten, hat es geklappt mit meinem Kfz-schein?

Gruß Helmut
Grüße aus der Waldsiedlung Iggelheim
unterwegs mit T4 2,5 TDI Doka, mit Bimobilabsetzkabine

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 2023
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#5 Beitrag von Krabbe » Di 02 Mai 2006 22:17

Hi Helmut,

sieht so aus als währe er hilfreich gewesen und alles könnte nach meinen Wünschen klappen. Seit heute hab ich nun alle Teile in der Halle liegen und am nächsten freien Wochenende wird fleissig geschraubt. Danke nochmal.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Antworten