Renault Mascott

Unten sind sie alle gleich: Fragen und Antworten zur Fahrzeugtechnik.
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
thom
Experte
Beiträge: 101
Registriert: Do 27 Jan 2005 19:52
Kontaktdaten:

Renault Mascott

#1 Beitrag von thom » So 23 Apr 2006 12:25

Hallo

Ich hoffe hier im Forum gibt es auch ein Spezialist von Renault oder so,
der mir was zu einem Renault Mascott 2,8 TD 140 Ps Bj 2002 6500 Kg
als Basisfahrzeug für geplantes womo sagen kann, Motor,Fahrverhalten,Fahrwerk,Zuverlässigkeit,Höchstgeschwindigkeit,Rost.usw
Gruß thom

Benutzeravatar
Ozymandias
Experte
Beiträge: 128
Registriert: Mo 12 Sep 2005 21:04
Wohnort: Centralschweiz

#2 Beitrag von Ozymandias » So 23 Apr 2006 14:40

Motor & Fahrerkabine von IVECO, Starrachsen an Blattfedern hinten & vorne, Leiterrahmen, keine besonderen Schwächen, in der Schweiz relativ weit verbreitet, Höchstgeschwindigkeit begrenzt auf 100Km/h wie alle anderen schweren Motorwagen auch.

Bekannter hat einen mit ca. 500'000Km, musste jetzt die Vorderachse überholen und brauchte alle 100'000Km nen neuen Turbolader, 100% Hängerbetrieb.

Unauffälliges Arbeitstier.
:idea:
Na ja, ihr wisst ja.......... wie auch immer.......

Benutzeravatar
Questman
womobox-Guru
Beiträge: 1132
Registriert: Mi 19 Mai 2004 09:52
Wohnort: Hessen

#3 Beitrag von Questman » So 23 Apr 2006 23:07

Ozymandias hat geschrieben:..... keine besonderen Schwächen, ..... und brauchte alle 100'000Km nen neuen Turbolader.......Unauffälliges Arbeitstier.
:idea:
Das ist aber doch wohl ein kleiner Widerspruch. ;-)

Sorry, aber das wäre das Aus für mich. Lese ich richtig?

"Alle einhundertausend Km einen neuen Turbolader". :shock:

Da hätte ich bei meinem alten Nissan PU also in 7 Jahren 2 Turbolader gebraucht.

Damit könnte Renaultsein super "Arbeitstier" behalten.
Grüße vom QM.

Benutzeravatar
Ozymandias
Experte
Beiträge: 128
Registriert: Mo 12 Sep 2005 21:04
Wohnort: Centralschweiz

#4 Beitrag von Ozymandias » Mo 24 Apr 2006 19:11

Mein lieber guter Questman, wenn man einen 3,5 Tonner gewerblich permanent mit 7 und mehr Tonnen ständig am Anschlag bewegt gehört ein Turbolader nunmal zu den Verschleissteilen.
Dein netter Pickup :lol: würde bei soner behandlung schon lang vorher abrauchen.
Witzigerweise hat der Besitzer für diese jenseitige Fahrleistung gerademal 3,5 Jahre gebraucht, 200'000 in 7 Jahren sind ja völlig gewöhnliche Privatfahrleistungen und überhaupt nicht vergleichbar..

Bitte immer alles lesen und die Umstände mit berücksichtigen, ich schrieb bereits oben das er 100% Hängerbetrieb hat.
Na ja, ihr wisst ja.......... wie auch immer.......

Benutzeravatar
Questman
womobox-Guru
Beiträge: 1132
Registriert: Mi 19 Mai 2004 09:52
Wohnort: Hessen

#5 Beitrag von Questman » Mo 24 Apr 2006 22:49

Na dann kann man Thom doch nur noch raten sich einen zu kaufen.

Denn bei ner privaten Nutzung ist er ja dann sicher "unkaputtbar". :roll:
Grüße vom QM.

Antworten