Ich baue mir eine Wohnkabine

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Benutzeravatar
Tango
Experte
Beiträge: 160
Registriert: Sa 15 Apr 2006 08:59
Wohnort: CH Rothenburg

#76 Beitrag von Tango » Fr 08 Sep 2006 13:31

Hallo Holgar

Die Aluprofiele aussen habe ich noch nicht montiert. Ich werde Aluprofiele von Hornbach verwenden. 30x30x2 mm . seitenlängexseitenlängexdicke. Auf dem Dach bei der rundung wird ein Kedeleistenprofil von Reimo verarbeitet. 27x11 mm. siehe unter Reimo Bestellnummer 90193 . Das sollte bei meinem Radius von 94 cm problemlos zu biegen sein. für engere Radien müsste man eine spezielle biegevorrichtung haben. Dort werde ich bei bedarf Schrauben verwenden. die Restlichen Profile werden nur mit Sika 521UV verklebt.

Gruss Joe
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Tango
Experte
Beiträge: 160
Registriert: Sa 15 Apr 2006 08:59
Wohnort: CH Rothenburg

#77 Beitrag von Tango » Sa 09 Sep 2006 08:28

Hallo Allerseits.

Habe gestern meine Kabine das erste mal wieder Huckepack genommen.
Ist ja noch nicht Fertig. wollte nur sehen ob es optisch gut aussieht.

Ich bin zufrieden. Auch die Schmetterlingstüren lassen sich mit angebauten vorderen Stützen ganz öffnen. Die Hinteren Stützen werden bei der Fahrt demontiert, da sie sonst die Schlusslichter verdecken. soviel ich weis müssen die Schlusslichter aus einem Winkel von 45 Grad sichtbar sein. Das ist bei meiner Kabine so. Falls die MFK zusätzliche Beleuchtung verlangt, werde ich die Stützen dran lassen.

Aussen müssen noch die Kantenleisten, Kederprofile, Befestigungsplatten, u.s.w. montiert werden. Innen beginnt nun der Ausbau.

Gruss Joe
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Abgemeldeter User

Boh eyh.....

#78 Beitrag von Abgemeldeter User » Sa 09 Sep 2006 13:15

Glückwunsch zum perfekten Design... sieht aus wie aus einem Guss...... Auto und Kabine...
Über das fantastische Finish braucht man nicht neu zu reden...hat man schon vorher gesehen......

Saach mal, wär das nicht ein neuer Beruf für Dich? :wink:

PS: Ohne die sichtbaren Stützen wäre die Optik unerträglich gut... hihihi

janoberni
frisch-dabei
Beiträge: 8
Registriert: Sa 29 Apr 2006 17:08

#79 Beitrag von janoberni » Sa 09 Sep 2006 15:14

Hallo Tango,
ich glaub nicht, daß Du beim TÜV mit den vorderen Stützen durchkommst. Bei mir haben sie die bemängelt (sah fast genau so aus wie bei Dir) und ich muß sie beim Fahren abnehmen.
Gruß Janoberni

janoberni
frisch-dabei
Beiträge: 8
Registriert: Sa 29 Apr 2006 17:08

#80 Beitrag von janoberni » Sa 09 Sep 2006 15:32

Hallo Tango,
hier noch ein Bild wie meine Kabine direkt nach der Fertigstellung aussah mit deb betr. Vorderstützen die der TÜV beanstandet hat. (Gefährlich!!!)
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

savon99
Junior
Beiträge: 21
Registriert: Fr 18 Aug 2006 10:25
Wohnort: ch - Neuenkirch

#81 Beitrag von savon99 » Sa 09 Sep 2006 15:37

Salut Tango,

Sieht gut aus. Schon ein paar Runden gedreht? Fahrverhalten?
MFK könnte die Stütze wegen Unfallgefahr bemängeln.

Sieht echt gut aus

Grüsse von der Sonnmatt

Philippe

Benutzeravatar
Tango
Experte
Beiträge: 160
Registriert: Sa 15 Apr 2006 08:59
Wohnort: CH Rothenburg

#82 Beitrag von Tango » Sa 09 Sep 2006 15:56

Hallo Zusammen

Die vorderen Stützen sind auch nur mit Flügelschrauben befestigt und sehr schnell zu demontieren. Wie Thomas schon sagte ohne Stützen sieht es besser aus. Auch meine Meinung. Falls ich bei einem Wochenendausflug die Kabine nicht abladen möchte werde ich die Stützen sogar zu Hause lassen und mit den gesparten ca. 50 kg dafür zwei Velos mitnehmen.

janoberni. hast du noch nie mit den hinteren Stützen angehängt. ich hätte angst die so tief liegenden Stützen abzureissen an einer böschung oder so.

Phillipe . Ich habe ja noch keine Befestigung am Pick-Up und an der Kabine. deshalb noch keine Probefahrt.


Gruss joe

pritschensucher
Junior
Beiträge: 40
Registriert: Di 04 Okt 2005 14:20

#83 Beitrag von pritschensucher » Sa 09 Sep 2006 16:44

sehr schön!!! sieht gut aus! :-)

freu mich schon auf weitere bilder. :-)
[url=http://www.hoehenwerk.de]HÖHENWERK[/url]

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3987
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

#84 Beitrag von VWBusman » Sa 09 Sep 2006 19:43

Hallo Joe,

die aufgesattelte Kabine sieht fantastisch aus. Da kommt keiner drauf das das ein Eigenbau ist. Ganz großes Lob an Dich.

Wie willst Du die Kabine und den Pick-up verbinden?
Mit Spannschlössern oder mit Formschlüssiger Verbindung?

Weiter so, ich bin gespannt wie der Innenausbau wird.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Benutzeravatar
Tango
Experte
Beiträge: 160
Registriert: Sa 15 Apr 2006 08:59
Wohnort: CH Rothenburg

#85 Beitrag von Tango » Sa 09 Sep 2006 20:21

Hallo Christopher

Die Kabine wird mit Spannschlössern Verbunden. Haltepunkte auf der Pritsche werden von einem Fachmann gemacht. ( Verbindungselemnte zum Chassis u.s.w). Soll am schluss auch Halten. Die Verbindungselemente zur Kabine macht mir der Junior (Polimechaniker) nach meinen Angaben. Habe genug Luft zwischen Kabine und Bordwand um die Spannschlösser anzuziehen. Braucht also keine zusätzlichen Öffnungen in der Kabine. Kantenleisten werden demnächst montiert und Kedeleisten sind auch schon Bestellt. Wie Du siehst geht mir die Arbeit nicht aus.

Gruss Joe

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4360
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

#86 Beitrag von Picco » So 10 Sep 2006 09:37

:shock: :shock: :shock: :shock:

Bravissimo!!!!!!!!!!!!!!!!

................und staun!!!

Toll gemacht! :D

Eifersüchtige Grüsse

Picco

Benutzeravatar
Questman
womobox-Guru
Beiträge: 1132
Registriert: Mi 19 Mai 2004 09:52
Wohnort: Hessen

#87 Beitrag von Questman » So 10 Sep 2006 20:37

Hallo Joe,

für welche Befestigungsmethode der Ösen in der Ladefläche hast Du Dich nun entschieden. Wir hatten uns ja hierschon mal ausgetauscht.

Ich finde bei meiner Lösung halt praktisch, das die im Rahmen vorhandenen Löcher mit den Gewinden genuzt werden können und ich nicht wie bei Nordstar üblich unter die vorderen Befestigungspunkte der Ladewanne gegangen bin.

Die hinteren Befestigungen meiner Ösen werden auch bei anderen Kabinenherstellern fast an die gleiche Stelle wie bei meiner Lösung montiert, da das Material dort relativ dick ist.
Grüße vom QM.

Benutzeravatar
Tango
Experte
Beiträge: 160
Registriert: Sa 15 Apr 2006 08:59
Wohnort: CH Rothenburg

#88 Beitrag von Tango » Mo 11 Sep 2006 13:21

Hallo Questman

Es wird fast wie bei deiner Variante. Habe kontakt zu einem Carosseriebauer aufgenommen der die Halterungen für Tischer-Kabinen in der Schweiz macht. Am 20.09.06 kann ich zu Ihm. Er wird auch Halteplatten unter der Brücke direkt mit dem Chassis verbinden. Wollte nur den Typ Fahrzeug wissen um die Platten vorzubereinten. Solls ein Fachmann machen, dann hällt es sicher. An der Kabine werde ich angefertigte Platten 8x18 cm an der mit Holz verstärkten Flächen montieren und mit Ösen versehen. Das ganze wird jetzt doch mit Spannschlössern befestigt. Die Originalschienen sind mir doch ein wenig zu Unsicher.

Gruss Joe

Benutzeravatar
Tango
Experte
Beiträge: 160
Registriert: Sa 15 Apr 2006 08:59
Wohnort: CH Rothenburg

#89 Beitrag von Tango » Sa 16 Sep 2006 08:41

Hallo Questman

Habe eine Frage bezüglich der Kraftaufnahme der Spannschlösser. Als ehemaliger LKW-Chauffeur haben wir die Ladung immer an der Frontwand abgestützt und nach Vorne Verspannt mit Seilen oder Spanngurten. Ist das bei der Wohnkabine auch so?? Soll ich die Kabine an der Frontwand meiner Ladefläche abstützen und alle vier Spannschlösser nach vorne Ziehen lassen oder die vorderen Spannschlösser nach hinten. ich hoffe du verstehst meine Frage. Wie machen die Kabinenhersteller das??

Anbei Fotos der kältebrückenfreien Befestigungsplatten meiner Wohnkabine.

Gruss Joe
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Questman
womobox-Guru
Beiträge: 1132
Registriert: Mi 19 Mai 2004 09:52
Wohnort: Hessen

#90 Beitrag von Questman » Sa 16 Sep 2006 13:44

Hallo Joe,

also die vorderen Spannschlösser ziehen nach vorn und die hinteren Spannschlösser nach hinten.

Und alle auch leicht seitlich weg von der Kanine gehend. Also nicht parallel zur Kabinenwand.

Dabei liegt die Kabine press an der Vorderwand an.
Grüße vom QM.

Antworten