Ford Transit - gute Basis???

Unten sind sie alle gleich: Fragen und Antworten zur Fahrzeugtechnik.
Antworten
Message
Autor
Harry
frisch-dabei
Beiträge: 17
Registriert: Di 02 Sep 2003 15:41
Wohnort: Markt Piesting/Österreich

Ford Transit - gute Basis???

#1 Beitrag von Harry » Sa 14 Jan 2006 22:00

Hallo zusammen!

Wer von euch hat Erfahrung mit einem Ford Transit als Basisfahrzeug?

Ich hätte eine Transit Pritsche (FT 330 M) in Aussicht, Bj. 2000, 98000 km, 120 PS.

Da ich bis jetzt aber immer nur VW LT oder Mercedes hatte kenne ich dieses Auto nicht wirklich.

Vielleicht habt aber Ihr Erfahrungen gemacht.

Danke für die Hilfe.

Gruß aus Niederösterreich

Harry

Benutzeravatar
agrupe
Experte
Beiträge: 116
Registriert: Do 19 Feb 2004 14:33
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von agrupe » So 15 Jan 2006 22:50

Hi,

wir hatten schon 2 Transit (1xReimo-Kasten, 1xKatmann) und waren immer super zufrieden. Der Transit hat uns nie im Stich gelassen, wir haben beide bis ca. 120.000 km gefahren und danach noch sehr gut verkaufen können.

Gruß

Andreas

UweN
womobox-Spezialist
Beiträge: 216
Registriert: So 09 Nov 2003 17:03
Wohnort: Langenau, Bd-Wttbg

#3 Beitrag von UweN » Mo 16 Jan 2006 11:30

Hallo Harry,

wir hatten mal einen 87er FT80, mit dem hatten wir auf knapp 40 tkm in 3 Jahren Null Probleme.

Jetzt fahren wir auch schon über 40 tkm einen 2001er FT300M, den würde ich auch sofort wieder kaufen.
Ist allerdings ein 2,0 TD, also Fronttriebler und mit dem Hecktriebler nicht direkt zu vergleichen.

Was mich im Winter stört ist die ziemlich schlechte Traktion, aber genau da hat ja der Hecktriebler dann Vorteile, zumindest bei Kabinenbetrieb bzw. mit Last auf der Hinterachse.

Was ich gehört habe, ist aber der 2,4 l TD ein Säufer der alten Schule.
Unser mittelhoher Kasten ist mit 8-9 l zu fahren, der 2,4 l braucht angeblich eher 11-12 l.

Gruss
Uwe
Endlich wieder bi-mobil

Antworten