Halbes WoMo...und nu??

Hier geht's um den Wohnbereich, egal ob Integrierter, Kastenwagen, Alkoven oder Sondermobil.
Bitte hier nur posten, wenn euer Thema nicht in den "Installation und Technik" Bereich passt!
Message
Autor
jens 16syncro
Experte
Beiträge: 129
Registriert: Fr 21 Feb 2003 13:40
Wohnort: OWL

#16 Beitrag von jens 16syncro » Mi 16 Nov 2005 11:36

Hallo Sylvia,

bevor du an das wilde Umbauen deines schönen VW gehst, würde ich dir empfehlen einmal einige Beispiele in natura anzuschauen.
Die IG16 erreichst du unter
www.ig-syncro16.de
Auf der hp wird auch ein eigenes Forum betrieben. Keine Angst, die IG16 ist nicht auf 16"-syncro beschränkt, willkommen ist da jeder.
Außerdem hat es gerade in und um München ein sehr aktives "Nest" von syncro-Fahrern, die auch einen Stammtisch betreiben. Termine und Aktivitäten des Stammtisches kann man ebenfalls (als Mitglied) im Forum einsehen. Gehe doch mal zu so einem Stammtisch, die dort versammelte geballte Erfahrung kann man in einem Forum nicht niederschreiben !
Gleizeitig existieren noch diverse allgemeine VW-Bus-Foren, ich persönlich mag dieses
www.bulliserver.de/forum
Zum Einbau einer 230V-Steckdose:
Ich würde auf keinen Fall einen Durchbruch direkt in den Innenraum bzw in einen Hohlraum machen. Die Dosen sind nie ganz dicht bzw. nach einigen Jahren werden sie undicht und Wasser läuft rein. Es rostet dann von innen = ganz sch****
Ich würde die 230V-Außensteckdose entweder in das Heckabschlußblech oder in den linken Luftkanal (D-Säule) einbauen. An beide Einbauorte kommt man innen aus dem Motorraum dran und Undichtigkeiten sind ohne Folgen.
Zur Standheizung:
VW hat serienmäßig Wasser-Standheizungen zur Motorvorwärmung (geht es um eine solche ??) im Motorraum eingebaut. Klar ist da Platz ! Laß´ dich nicht verar**** . Kontaktiere lieber mal die Münchner VW-syncro-Fahrer wegen einer gescheiten Werkstatt, die auch Ahnung hat.
Oder soll es eine Luft-Heizung zur Innenraumerwärmung sein ? Die gehört natürlich in den Innenraum gebaut, z.B. unter die Rücksitzbank oder unter den Fahrersitz (da paßt eine Webasto Air Top 2000 gut rein).
Wegen Ersatzteilen:
An wen bist du denn da geraten ? Es gibt noch mind. 99% aller wichtigen Teile für den T3 syncro bei VW zu kaufen. Mag sein, dass es den Tank nicht mehr gibt aber den hat auch noch nie einer gebraucht. Der ist aus Kunststoff und er geht wirklich nie kaputt.
Zu deinem Motor:
Dein Bus hat einen 2,1l Wasserboxer mit 81 kW ab Werk und Bosch Digijet-Einspritzung. Der Motor hört auf den Motorkennbuchstaben DJ. Dieser Motorkennbuchstabe ist recht wichtig, die Profis schmeissen einem immer diese Kürzel an den Kopf, wenn sie Weisheiten von sich geben :twisted:
Wer hat denn den Nachrüstkat deines Motors hergestellt ? Kannst du das noch nachvollziehen ?
Der DJ hat eine hohe Verdichtung und braucht 98-Oktan-Benzin, also Super Plus. Wenn man den Zündzeitpunkt auf 5° vor OT zurücknimmt (Serie sind 10° vor OT) verträgt der Motor auch 95 Oktan (Super), säuft aber auch mehr. Das läuft am Ende auf ein Nullsummenspiel raus.
Außerdem sind alle Wasserboxer extrem empfindlich auf folgende Wartungsmängel bzw. Wartungsrückstände:
- falsches oder fehlendes Kühlmittel (Korrosion im Motor)
- gammelnde Verbindungen im und am Motorkabelbaum. Am besten schaut man sich ALLE Steckverbinder mal an und beseitigt Korossion und gönnt ihnen Kontaktspray.
- Die Massekabel vom Motor und vom Getriebe (es sind mehrere) müssen top sein, die Kontaktstellen mit guter Verbindung. Hier zeigt sich der Zahn der Zeit mit Korrosion an den Kontaktstellen oder gleich ganz abgegammelten Leitungen.
- Der Luftmengenmesser neigt zu innerlicher Kontaktkorrosion. Zerlegen der Schleifstellen und säubern hilft oft.
- Der Leerlaufstabilisator macht öfters Zicken
- das Kühlwasserrohr neben dem linken Zylinderkopf rostet gerne durch ! Unbedingt mal näher anschauen.
- Der Motor ist nicht absolut vollgasfest, entweder sinnig fahren und am besten einen externen Zusatzölkühler einbauen

Das hört sich jetzt so an, als wäre der Motor eine Dauerbaustelle. Ne, natürlich nicht. Er ist aber ziemlich mimosenhaft bzgl. Wartungsstau bzw. Wartungsverschleppung. Die VW-4-Zylinder-Reihenmotor der gleichen Baujahre sind da viel problemloser. Wer seinen WBX (=Wasserboxer, dieses Kürzel solltest du dir auch einprägen) gut pflegt wird mit genialem Sound, super Drehmomentverlauf und seidigem Motorlauf belohnt.
Für ein Auto dieser Größe und Gewichtsklasse ist der Motor auch kein besonderer Schluckspecht. Der Verbrauch ist angemessen, wenn er nicht mehr als 12l/100 km bei sinniger Fahrweise verbraucht. Dein Nachrüstkat könnte sich evtl . aber negativ auch den Verbrauch auswirken, vielleicht kann man da noch optimieren. Korrodierte Steckverbinder am Motor führen übrigens wegen Verfälschung der Meßwerte auch zu Mehrverbrauch.

Gruß
Jens
Das isländische Pferd, eines der geländegängigsten Transportmittel der Welt

Benutzeravatar
Dirk16
womobox-Spezialist
Beiträge: 208
Registriert: Mo 21 Jul 2003 12:52
Wohnort: Out of Rosenheim
Kontaktdaten:

#17 Beitrag von Dirk16 » Mi 16 Nov 2005 18:41

Hi,
bin einer der Ig16er aus dem Münchner Raum. Nächsten Freitag 25.11. ist lt. Kalender wieder ein Treffen im Münchner Nordosten Nähe Feringasee.

Wenn du Zeit hast komm doch einfach mal vorbei ab ca. 19:00, da gibt's auch was zu mampfen.

Gruss,
Dirk
Gruss,
Dirk
_______________________________________________________________

Es ist einfach, glücklich zu sein. Es ist nur schwer, einfach zu sein.

UweN
womobox-Spezialist
Beiträge: 216
Registriert: So 09 Nov 2003 17:03
Wohnort: Langenau, Bd-Wttbg

#18 Beitrag von UweN » Sa 19 Nov 2005 12:23

Hallo Sylvia,

wir hatten auch mal einen T3 Camper. Der war mit einem Möbelbausatz von Reimo ausgebaut. Da gab´s z.B. eine Schrankzeile hinten links.

Schau doch mal bei Reimo, vielleicht haben die noch Möbel für den T3.

Schönen Gruss
Uwe
Endlich wieder bi-mobil

Hermann
Moderator
Beiträge: 184
Registriert: Mi 19 Feb 2003 14:06
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

#19 Beitrag von Hermann » Mo 21 Nov 2005 15:11

Hi Sylvia,

kleiner Tip noch,
wenn Dir die Spritkosten irgentwann zu hoch werden,
kannst Du den schönen Syncro noch auf LPG (Autogas) umrüsten lassen.

Dann tankst du für 50-60 cent den Liter und fährst günstiger als mit einem Diesel :lol:

Du must allerdings etwa 2000€ für so einen Umbau kalkulieren.

Gruß
Hermi
Carthago Malibu 32.2 Syncro Benziner www.pistenbulli.franken.de

Sylvia
frisch-dabei
Beiträge: 9
Registriert: Di 08 Nov 2005 22:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Hallo Ihr Lieben

#20 Beitrag von Sylvia » Di 22 Nov 2005 20:25

Hab´ wirklich viele Tipps bekommen, lieben Dank! Habe bereits 2 der berüchtigten Bücher, ideal für Anfänger!

Danke Dirk für die Termininfo, leider leider kann ich gerade am Freitag nicht kommen. Ganz schade, werde aber die "IG-16"im Auge behalten, ich komme ganz sicher mal, vielleicht ja schon beim nächsten Termin!!!

Danke Hermi, davon habe ich schon gehört. Ich habe mittlerweile gelernt, dass ich nicht nur beruflich, sondern auch beim Bulli die Prioritäten setzen muss, es kommt ja einiges auf mich zu.... :-( :-)
Der "Dicke" schluckt mittlerweile ganz schön, auf Gas umrüsten lohnt sich langfristig ganz sicher.

Bevor ich jetzt meine ganzen Ersparnisse in das Auto stecke, will ich erst einmal den Winter abwarten, vielleicht ein paar Gleichgesinnte treffen, Bücher lesen, etc. Ich befürchte, dass mein Urlaub nächstes Jahr nicht in Griechenland stattfinden wird, sondern in einer Bastlergarage.... :-)
Jetzt bin ich mit Beruf und Hundesport so ziemlich ausgelastet....jetzt kommt der "Dicke" noch dazu.....ob ich irgendwann mal wieder zum Tanzen oder ins Kino gehen kann????
:-)

Schau´n wir mal,

wünsche Euch alles Gute!

Liebe Grüße

Sylvia
"Die mit den Hunden beim Campen tanzt"

Antworten