Wasserhahn aus dem Baumarkt oder vom campingshop?

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen
Message
Autor
maxbackbone
frisch-dabei
Beiträge: 19
Registriert: Fr 09 Jun 2006 21:59
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

#16 Beitrag von maxbackbone » Mo 07 Aug 2006 17:29

Picco hat geschrieben:Hoi zämä!

Da kann ich Christianus nur beipflichten! Der Aufwand und die Kosten für einen Wärmetauscher für Trinkwasser (sollte ja auch V4A und nicht aus Kupfer sein) stehen meines Erachtens in keinem Verhältniss zum erzielten Vorteil!
Und noch zur Pumpe: Mit einer Wassersparbrause brauchst Du zum Duschen etwa 4-7Liter pro Minute...Dann reicht Dir ein kleinerer Tank für gleich viele Duschen wie ein grosser Tank mit einer Brause mit höherem Durchsatz und Du wirst dabei genau gleich nass und Du kannst entweder Gewicht sparen oder mehr Duschen.
Und ein Hahn mit 10 Liter pro Minute im Spühlbecken spritzt Dir nur die Kabine voll, das ist doch auch nicht das, was Du willst!
Oder muss die 3-Liter-Pfanne wirklich in 18 Sekunden voll sein?
Hier in der Schweiz werden die meisten Sanitärinstallationen mit einem Druck von 4 bar betrieben, auch 7-stöckige Häuser, da bleiben im Dachgeschoss noch etwa 2 bar übrig, das reicht bei richtiger Leitungsdimmensionierung locker aus!

Gruss

Picco
Hallo habe mich für einfach Kaltwasser entschieden, kein firlefanz mit warmwasser. Brauche eine einfache gute anlage.
Bin mir nurnach nicht mit der Pumpe sicher.
Denke es wird eine Shurflo, kann mir jemand eine empfehlen?
MfG Mario

Antworten