Anschaffung einer expeditionskabine

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Riddim74
Beiträge: 1
Registriert: Sa 22 Okt 2005 17:34
Wohnort: München

Anschaffung einer expeditionskabine

#1 Beitrag von Riddim74 » Sa 22 Okt 2005 17:51

Hallo ihr netten leut da draussen

seit knapp 3j. besitze ich nun einen L200 DoKa und würde mir gerne jetzt
eine expeditionskabine dafür kaufen oder selber bauen, wobei das letzere eher für mich schwerer wäre

gib tes eigentlich welche fur den l200 doka,da ich gesehen habe das die ladefläche kürzer ist alls die eines 1 1/2 kabieners
oder muss ich tatsächlich eine selber bauen,kennt jemand firmen die welche bauen wenn ja dann danke ich schon mal recht herzlich :) :roll:

Robert aus münchen

Benutzeravatar
Rudi
womobox-Halbgott
Beiträge: 557
Registriert: Mo 30 Okt 2000 16:58
Wohnort: München

#2 Beitrag von Rudi » Sa 22 Okt 2005 19:54

Hallo Robert

Willkommen im Forum

Willst du wirklich eine " Expeditionskabine " oder nur eine absetzbare
Alkovenwohnkabine.
Ist ein riesengroßer Unterschied
Schau mal da im Forum http://www.womobox.de/phpBB2/viewforum.php?f=21
da sind so ziemlich alle Hersteller aufgelistet

Als Expeditionsfahrzeug würde ich den L 200 nicht bezeichnen (zumindest nicht ohne größere Umbauten)

Wenn Expedionskabine dann nur Hubdach , max. 1,8-2,0 m Bodenlänge und das wichtigste ,möglichst leicht , max. 350-400 kg

Also ,sag was du willst , welche Pisten willst du fahren,welche Länder bereisen , dann gibts mehr Infos


Gruß Rudi

Gast

#3 Beitrag von Gast » So 23 Okt 2005 00:46

hallo rudi
mir ist es egal welche piste und welches land
hauptsächlich bin ich in unserem land unterwegs und bin es satt auf der rückbank oder auf der ladefläche zu nachtigen
mir persönlich sind die absetz alkofen zu breit daher tendiere ich eher zu eineexp. kabine mit hub dach,so wie der aero-plast explorer z.b.aber da diese nicht leicht zu bekommen sind oder garnicht mehr gebaut werden....

würde ich doch noch auf n paar gute tipps von fachmännern wie dir hoffen

danke robert

Benutzeravatar
Rudi
womobox-Halbgott
Beiträge: 557
Registriert: Mo 30 Okt 2000 16:58
Wohnort: München

#4 Beitrag von Rudi » So 23 Okt 2005 11:30

Hallo Robert

Die erste hast du ja schon selbst genannt die Explorer.
Schwer zu bekommen und wenn dann noch ganz schön teuer.
Und zu den Leichtgewichten soll die auch nicht gehören.

Schau dir mal die an: http://www.exkab.de/ Die größere müßte bei etwas mehr Überhang auch auf die DoKa passen (wenn der Platz überhaupt benötigt wird).
Wenn die angegebenen 180/195 kg dann in der Praxis gehalten werden ,dann spielt sich dein L 200 mit diesem Gewicht.
Hab mir die ExCab in Bad Kissingen angeschaut, macht keinen schlechten Eindruck.

Ansonsten wird dir (fast) jeder Leerkabinenhersteller wie z.B http://www.ormocar.de/ genau deine Wunschkabine nach Maß mit Hubdach herstellen.(leer, fertig oder teilausgebaut)

Oder noch hier : http://www.amr-outdoorwelt.de/Shop/index.htm
Da kannst du die Kiste selber zusammenbauen


Gruß Rudi

Benutzeravatar
Questman
womobox-Guru
Beiträge: 1132
Registriert: Mi 19 Mai 2004 09:52
Wohnort: Hessen

#5 Beitrag von Questman » So 23 Okt 2005 15:15

Hallo Robert,

wenn Du mit einem "Überhang" von ca 35cm leben kannst, ist das hiervielleicht was für Dich.
Ist zwar auch von Aeroplast, jedoch die Variante ohne Hubdach.
Grüße vom QM.

Benutzeravatar
Rudi
womobox-Halbgott
Beiträge: 557
Registriert: Mo 30 Okt 2000 16:58
Wohnort: München

#6 Beitrag von Rudi » Fr 28 Okt 2005 17:02

Hallo Robert

Wäre das nichts für dich ???

http://cgi.ebay.de/Absetzkabine-Wohnkab ... dZViewItem

Gruß Rudi

Gast

#7 Beitrag von Gast » Fr 28 Okt 2005 19:01

Rudi,

meinst du, daß der in so´n Hurricane-Ausläufer geraten ist mit seiner ehemaligen Expeditionskabine? :lol:

Grüße Walter

Groecamp
Experte
Beiträge: 62
Registriert: So 30 Jan 2005 20:55

#8 Beitrag von Groecamp » Fr 28 Okt 2005 19:47

Als Expeditonskabine mit Hubdach, na ich weiß nicht. Oder eine geländegängige Kabine, dann nur mit Hubdach. Also meine Meinung ist: Als Expeditonsfahrzeug ist der L200 garantiert nicht geeignet, vielleicht mit Hardtop und Dachzelt, ob das dann ein Expeditonsfahrzeug ist.

Es sollte vielleicht erst mal erklärt werden, was man so vor hat, dann kann man vielleicht Tips geben.

Stranger

Für die ganz Harten!

#9 Beitrag von Stranger » Mo 31 Okt 2005 16:26

Hab ich heute gefunden, der Preis ist heiß, oder? Back to the roots

Gast

#10 Beitrag von Gast » Mo 31 Okt 2005 21:39

danke für die bemühungen...
es waren schon interessante anschaungen dabei
melde mich sobald ich meine steuern gedrosselt habe..oder habt ihr da n tipp
wie ich die für den l200 senken kann?

Benutzeravatar
Rudi
womobox-Halbgott
Beiträge: 557
Registriert: Mo 30 Okt 2000 16:58
Wohnort: München

#11 Beitrag von Rudi » Di 01 Nov 2005 11:11

Hallo

Ich nehme an der namenlose Gast war Robert aus MUC

Zur Steuersenkung :
Welchen L 200 hast du ???
Sollte es der mit 115/133 PS sein, dann bist du mit € 401.-- schon an der untersten Grenze.
Für den L 200 mit 100 PS gibts von Mitsubishi einen Oxy-Kat .
Damit kommst dann von über €600.-- auf die € 401.-- runter.

Oder die geplante Kabine fest verschrauben und Zulassung als SoKfz , dann zahlt du -- vorerst -- weitere € 172.--
Aber wielange noch ????


Gruß Rudi

bluehei
frisch-dabei
Beiträge: 18
Registriert: Di 23 Nov 2004 09:07
Wohnort: Ludwigsburg

#12 Beitrag von bluehei » Fr 16 Dez 2005 11:32

Hallo,

habe letzte Urlaub in den Dolomiten ein ganz interessantes Gefährt gesehen - mit einer GFK-Kabine von http://www.modulidea.it/.
Ist halt italienisch - macht aber leichten und robusten Eindruck.

Gruß,
Heiko

Antworten