erfahrungen solaranlage (aufbau + betrieb)

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
joerg

erfahrungen solaranlage (aufbau + betrieb)

#1 Beitrag von joerg » Mo 11 Sep 2000 20:35

wer hat seine solaranlage selbst installiert und kann mir ratschlaege geben?<br>
ich freute mich auch ueber einen link, der sich mit dem thema befasst, oder z.b. eine gemailte installationsbeschreibung.<br>
welche batterien sind empfehlenswert?<br>
reicht bei einer 75 watt anlage eine 55 ah arbeitsbatterie<br>
welcher reglertyp sowie gleichrichter ist sein geld wert?<p>
im voraus vielen dank, <br>
joerg
<br>

Gast

Re: erfahrungen solaranlage (aufbau + betrieb)

#2 Beitrag von Gast » Di 12 Sep 2000 00:40

Der Solarstrom ist das Problem nicht sie Speicherbatterie. Ich habe 2x80 AH Batterie lt. Batteriecomputer verbrauche ich am Abend je nach Einschaltzeit vom Fernseher, Licht etc. 20-60 Ah.<br>
Die Solaranlage (2x50 Watt) liefert bei opt. Bedingungen 30 Ah in Griechenland. Nun können an einem Tag also schon 30 Ah fehlen. Am zweiten oder dritten Tag ist die Batterie schon halb leer, was ja nun wieder auf die Lebenszeit der Batterie geht. Ja, ja ich weiss zwei Tage nicht fernsehen und die Batterie ist wieder voll. Nur was tun wenn wenn es regnet und man nicht in Griechenland ist oder im Frühjahr an die Ostsee fährt. Dann ist man wieder beim Notstromgenerator, weil die Kosten für min. 10 Panele nicht vertretbar sind. Nun wenn ein bisschen rechnet funktioniert das Ganze ganz gut. Batterie halb leer fahren, am nächsten Tag mit Notstrom fernsehen und die Batterien wieder laden usw. Laufzeit Generator pro Woche ca. 20 Stunden (Benzinverbrauch ca. 6 - 7 Liter).<br>
Das Laden mit dem Generator funktioniert nur mit einem wirklich gutem Ladegerät (ab 400 DM) weil sonst die Laufzeit des Generator ins unendliche geht. Dadurch bin ich vollkommen autark und seit über 10 Jahren mindestens 60 Tage im Jahr quer in Europa unterwegs und laufe dabei nur selten einen Campingplatz an.<br>
LG Mike
<br>

Gast

Re: erfahrungen solaranlage (aufbau + betrieb)

#3 Beitrag von Gast » Di 12 Sep 2000 12:45

Zunächst solltest Du Dir ausrechnen wieviel Strom Deine elektrischen Geräte so verbrauchen und dann die Batterie so dimensionieren, daß Du drei Tage ohne Batterienachladen auskommst, denn schlechtes Wetter gibts ja auch.<br>
Bei einer Solaranlage solltest Du auf keinen Fall eine einfache Starterbatterie benutzen. Die sind zwar schön billig, dafür brauchst Du auch alle zwei Jahre ne neue, weil die nicht zyklenfest sind und auch nicht für diese Anwendung ausgelegt sind (chemisch). Wie gut die Energie, die von der Solarzelle kommt genutzt wird hängt vom Laderegler ab. Hier sollte man keinesfalls sparen. Nicht zu empfehlen sind die billigen Laderegler von den Elektronikversandhäusern. Gute aber auch teuere Geräte gibts bei www.reusolar.de. Generell kann man im Moment sagen, daß Laderegler unter 200DM Mißt sind. Bei den Solarzellen nicht unbedingt zu deutschen Produkten greifen, Keyocera oder wie man die schreibt sind besser.<br>
Viel Spaß beim tüfteln,<br>
Ronny
<br>

Antworten