Betrieb einer Klimaanlage

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
Martin
womobox-Spezialist
Beiträge: 398
Registriert: Di 05 Okt 2004 13:04
Wohnort: Tirol

Betrieb einer Klimaanlage

#1 Beitrag von Martin » Mo 30 Mai 2005 14:21

Hallo!
Das Wetter wird immer heißer, und so keimt in mir der Gedanke nach einer Klimaanlage, was ja wirklich ein Höchstmaß an Komfort darstellt.
Ich habe mich schon oft die Frage gestellt, warum denn alle Wohnmobile von der Stange mit einer Heizung, aber nie mit einer Klimaanlage ausgestattet sind, obwohl die meisten Womobesitzer nur im Hochsommer auf Urlaub fahren?
Das ist aber nicht meine Frage. Meine Frage ist, da ich nie auf Campingplätzen vertreten bin und somit nie über eine 220V-Steckdose verfüge:
Kann man eine Klimaanlage (Kompressor oder auf Verdunsterbasis) mit Hilfe einer Solaranlage wirkungsvoll betreiben?
(Einen Gasgenerator will ich wirklich nicht haben)
Gruß Martin

Gast

#2 Beitrag von Gast » Mo 30 Mai 2005 14:26

Hallo
Nein, eine vernünftige Klimaanlage die nur wenig Strom benötigt gibt es nicht.
Die Amis haben Bordgeneratoren.
Eine 12 V Klima auf Verdunsterbasis bringt nur bei trockener heißer Luft
etwas Abkühlung.
Genausogut kannst du ein nasses Handtuch mit einem Ventilator anblasen.

Joe

#3 Beitrag von Joe » Mo 30 Mai 2005 16:14

x x
Zuletzt geändert von Joe am Sa 29 Okt 2005 12:07, insgesamt 1-mal geändert.

Heiko
Experte
Beiträge: 52
Registriert: Do 07 Okt 2004 19:51
Wohnort: Stuttgart

#4 Beitrag von Heiko » Mi 01 Jun 2005 19:30

Hallo Martin,
ich habe letztes Wochenende erkannt und beschlossen, künftig nicht mehr ohne Klima loszufahren. Ich habe einen 2,5kw Generator ( den leisen von Elektrolux ) und eine Telair Split-Klimaanlage. Die nächtliche Hitze im Koffer finde ich schon sehr unangenehm. Ich hoffe, daß es reichen wird, sie abends eine Stunde laufen zu lassen, um den Koffer dauerhaft abzukühlen. Die normalen Klimaanlagen haben für die südländische Campingplatzstromversorgung soweit ich weiß schon eine zu ohe Stromaufnahme. Tagsüber finde ich Wärme im Aufbau nicht so störend, weil ich da ja nicht längere Zeit im Koffer bin.
Gruß Heiko
Das geht auf keine Kuhhaut !

Rainer aus Bochum
Beiträge: 4
Registriert: Fr 09 Mai 2003 19:22
Wohnort: Bochum

Ich habe mir die Frostair 1700 eingebaut,einfach super!!

#5 Beitrag von Rainer aus Bochum » Mi 01 Jun 2005 23:39

Nach ersten Testtagen an der Cote bin ich sehr zufrieden,die 6Amp.sicherung vom Camping ist auch nicht rausgeflogen!Sie hat auch nur 650Watt!Durch die 3Kaltluftrohre,habe ich den Schlaf+Wohnraum aufs erträgliche runter kühlen können.Rainer

Antworten