fi oder sicherungsautomat?

Elektrik, Solar, Laden, Batterien, Beleuchtung
Message
Autor
jimmy
Experte
Beiträge: 122
Registriert: So 07 Nov 2004 21:02

fi oder sicherungsautomat?

#1 Beitrag von jimmy » Di 17 Mai 2005 21:50

will in meine kabine ne 220 v einspeisung einbauen.
sollte ich hier nen fi nehmen, oder langt oder normale sicherung bzw sicherungsautomat??

Danny-Mayer
Experte
Beiträge: 188
Registriert: So 13 Mär 2005 09:34

#2 Beitrag von Danny-Mayer » Di 17 Mai 2005 22:12

Hallo und willkommen Jimmy,

Wenn möglich solltest Du beides kombinieren! Den ein FI ersetzt keine Sicherung! Und wenn du erst mal Nachts die Sicherung auf dem Campingplatz killst stehst du erst mal ohne Strom da!

Also meine Empfehlung als Elektriker:

Geh mit dem Einspeisekabel auf die Sicherung und dann auf den FI und danach kannst du auf die Steckdosen.

Da spart man besser nicht!

Grüße

Danny

jimmy
Experte
Beiträge: 122
Registriert: So 07 Nov 2004 21:02

#3 Beitrag von jimmy » Di 17 Mai 2005 22:47

ähm
ja klar
frage so:
nur sicherung oder fi mit sicherung.
aber die antwort hast u ja gegeben.
da kann ich aber doch normale nehmen?
berger hat so ne kiste für ca 70 euro?
muß es sowas sein?
ist das teuer oder billig?
für "nur ne sicherung" (mit fi) find ich es recht happich
nun habe ich in meinem lebn noch nicht so viele sicherungen gekauft

Joe

#4 Beitrag von Joe » Di 17 Mai 2005 23:04

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 13:49, insgesamt 1-mal geändert.

jimmy
Experte
Beiträge: 122
Registriert: So 07 Nov 2004 21:02

#5 Beitrag von jimmy » Mi 18 Mai 2005 07:22

Hoffe das war einigermaßen verständlich.
absolut
finde es ganz nett wenn jemand mit elektrischem verständniss bei wechselstrom von plus und minus spricht.
ABER wie gesagt absolut verständlich danke.
hatte mal ne leuchtdioden kmbination gesehen, rotes und grünes lämpchen die dir anzeigt (solltest du mit schuko arbeiten müssen, wenn kein cee da ist) die "falsche" polung anzeigt, einfach stecker drehen, fertig.
sagt dir das was??
das hier wäre das "sparset"
http://www.fritz-berger.de/group/98751/ ... 103.0.html
und hier dann gleich der fi dazu
http://www.fritz-berger.de/group/98751/ ... 103.0.html

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#6 Beitrag von hwk » Mi 18 Mai 2005 09:08

Hallo Jimny,

ich kann Joe nur beipflichten - mit 220V ist hier nicht zu spaßen! Für die Installation habe ich bei mir aus dem Baumarkt das Gehäuse mit der entsprechenden Schiene und Platz für den FI und die beiden Sicherungen, die es auch hier als zweipolige Sicherungen gibt (zu erkennen an einem durchgehenden Bügel) gibt. Der TÜV legte bei der Abnahme auch Wert auf die Tatsache, dass von der Einspeisedose bis zur Sicherung/FI-Kombination eine Gummikabel H07 3x2,5mm² gelegt wurde. Nach der Sicherung (10A) durfte dann mit H07 3x1,5mm² weitergelegt werden (so steht es irgendwo in den Ausbaurichtlinien des TÜV´s).

So spart man sich dann auch das Suchen der "richtigen Polarität" auf dem Camping- bzw. Stellplatz.

Sofern Du Platzsorgen hast, es soll auch eine Kombination aus FI und Sicherung geben, die direkt in dem Gehäuse eines normalen FI-integriert worden ist (wird aber sicherlich auch nicht ganz billig sein).

Besten Gruß

HWK

jimmy
Experte
Beiträge: 122
Registriert: So 07 Nov 2004 21:02

#7 Beitrag von jimmy » Mi 18 Mai 2005 09:27

die richtige polarität ab einspeisedose ist hier ja nicht die frage.
es gibt ja auch genügend plätze wo eben keine cee dosen verarbeitet werden.
dh die polarität ist dann nicht sichergestellt.

jimmy
Experte
Beiträge: 122
Registriert: So 07 Nov 2004 21:02

#8 Beitrag von jimmy » Mi 18 Mai 2005 15:19

so freunde der sicherung und fi´s
habe nun gehört das die plätze schon all mit nem fi asugestattet sind, was ja auch durchaus sinn macht, ABER das dann zwei fi in der reihe (denn das wäre es ja) nicht funktionieren würden.
verseth ich nicht.
brauch ich nun einen oder nicht.

Joe

#9 Beitrag von Joe » Mi 18 Mai 2005 16:50

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 13:49, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

#10 Beitrag von Gast » Mi 18 Mai 2005 21:50

Ums kurz zu sagen: Geh doch einfach davon aus, dass die Ströme auf dem CP absolut ungesichert und ungenormt sind.
Dann wie oben beschrieben FI und 2er Sicherung rein und du hast echte Chancen einen "Gau" zu überstehen.

jimmy
Experte
Beiträge: 122
Registriert: So 07 Nov 2004 21:02

#11 Beitrag von jimmy » Mi 18 Mai 2005 22:36

hi gast
danke
klare ansage
geht schon klar
ich würde nur gerne verstehen was ich mache
werde bericht erstatten

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#12 Beitrag von hwk » Do 19 Mai 2005 08:50

Hallo Jimmy,

das alle CP oder Stellplätze mit FI ausgerüstet sind kann ich aus eigener Erfahrung nicht bestätigen. Im Sommer ´04 bin ich sogar noch auf einen
Platz in Südfrankreich gewesen, der 2 mal 110 V gegen Erde auf den Steckdosen hatte. Also ist zur eigenen Sicherheit ein FI und eine 10 A Sicherung nehmen. Für den FI würde ich die 30 mA Variante und nicht die 50 mA Version nehmen, da gerade bei Feuchtigkeit die 50 mA schon zu Stromschlägen führen können, die gesundheitliche Folgen haben können.

Besten Gruß

HWK

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 2019
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#13 Beitrag von Krabbe » Do 19 Mai 2005 09:10

Ich kann auch nur dazu raten sich bei der 230 V Einspeisung nicht "zu Tode" zu Sparen.
Also Absichern mit 2x10 A, bei denen die Hebel gebrückt sind, damit Sie immer gemeinsam anschalten und dazu noch ein 30 mA FI. Dann noch alle Metallteile (Spühle, Herd, ...) im Fahrzeug (und ggf. die Karosserie) mit 4 qmm Kabel auf den Schutzleiter legen.

Das alle Campingplätze mit FI Abgesichert sind kann ich auch nicht bestätigen. Es gibt auch in Deutschland noch immer Plätze, bei denen die Stromversorgung über Schukosteckdosen erfolgt und ein FI ist im Sicherungskasten auch nirgendwo zu entdecken.
Und dazu kommen (zumindest bei mir) auch noch die Tage, wo ich bei irgendwelchen Freunden auf der Auffahrt stehe und weil sich doch die Steckdoese in der Garage eh langweilt halt schnell das Womo an den Strom gelegt wird. Das diese Steckdosen dann immer über den FI laufen wage ich zu bezweifeln.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Benutzeravatar
thom
Experte
Beiträge: 101
Registriert: Do 27 Jan 2005 19:52
Kontaktdaten:

#14 Beitrag von thom » Mo 23 Mai 2005 21:13

Hallo

Es gibt gerade bei e-Bay so ein Teil zu ersteigern

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... eName=WDVW

Gruß thom :lol:

jimmy
Experte
Beiträge: 122
Registriert: So 07 Nov 2004 21:02

#15 Beitrag von jimmy » Mi 25 Mai 2005 19:35

sehe ich das richtig?
zwei sicherungen incl nem fi?
dh alles was ich brauche?

Antworten