Alufraß

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Gaensejuech
frisch-dabei
Beiträge: 15
Registriert: Do 02 Sep 2004 08:23
Wohnort: Leverkusen

Alufraß

#1 Beitrag von Gaensejuech » Do 07 Apr 2005 10:19

Mein Weinsberg Meteor hat Alufraß :twisted: So langsam vergeht mir der Spaß :!:
Gibt es wie bei Blech eine Art Rostschutz und dann Farbe drüber :?: Wer hat eine Idee :idea: und kann mir helfen. ???

Vielen Dank Gaensejuech

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#2 Beitrag von hwk » Fr 08 Apr 2005 10:17

Hallo zusammen,

sorry, dass es hier eine schlechte Nachricht gibt: Alufraß ist leider nicht mit dem üblichen Rostbefall zu vergleichen, bei dem ja der Befall (in den meisten Fällen) von der Oberfläche ausgeht. Bei dem „original“ Alufraß handelt es sich um Korrosion im Material, was man an den kleinen Löchern erkennt, die ja von der Oberfläche durch das Material hindurchgehen. Oder handelt es sich hier um elektrochemische Korrosion, die durch das Verbinden von Aluminium mit anderen edleren Metallen (z.B. eingedrehte Schraube aus normalem Stahl und kein VA) herrührt? (in diesem Fall dann mal erst alle diese Schrauben oder Nägel bzw. Klammern herausnehmen und gegen geeignetes Material austauschen)

Man kann sicherlich beim „original“ Alufraß versuchen durch Abschleifen bzw. Abtragen der befallenen Stellen den Herd der Korrosion zu beseitigen, aber das es dann an anderen Stellen nicht wieder kommt, kann man nicht versprechen, da diese Art der Korrosion durch das Material und auch eine schlechte Passivierung der Oberfläche hervorgerufen wird. Nach dem Abschleifen ist auch das Versiegeln der Oberfläche nicht zu vergessen, da sonst diese Stelle wieder ausblüht. Entsprechende Materialien für den Lackaufbau auf Alu kann man im Fachhandel erhalten (leider auch teuer).

Als Alternative kann man auch sicherlich die Außenhaut mit einem dünnen Alublech direkt verkleben und so eine neue Außenhaut herstellen, was aber recht aufwendig ist. GFK-Bahnen kann man hier auch nutzen, die dann vollflächig mit einem 2-K-System verklebt werden. Aber welche Methode hier die beste ist, kann man von der Ferne nicht beurteilen. Eventuell kann man ja mal einige Bilder einstellen.

Besten Gruß und Kopf hoch

HWK

Antworten