Hilfeeee: Bimobil-Kabine an den Dachkanten undicht...

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
UweN
womobox-Spezialist
Beiträge: 216
Registriert: So 09 Nov 2003 17:03
Wohnort: Langenau, Bd-Wttbg

Hilfeeee: Bimobil-Kabine an den Dachkanten undicht...

#1 Beitrag von UweN » Mi 06 Apr 2005 20:07

Hallo,

als wir kürzlich unser Womo mal wieder von seinem Winterplatz geholt haben, habe ich mit Grausen entdeckt, dass Wasser an verschiedenen Stellen von oben in die Seitenwandverkleidung eingedrungen ist.
Die Innenseite der Sandwichplatten ist mit Sperrholz in Kiefer-Natur-Optik belegt, da sieht man ja schön wie weit das Wasser gekommen ist...

Die Ursache habe ich heute auch gefunden:
In den Alu-Leisten, die oben auf die Dachkante geschraubt sind, sind etliche Schrauben "verschwunden". Irgend so ein Idiot hat popelige Stahlschrauben in´s Alu geschraubt und nun sind teilweise nur noch rostige Reste davon übrig.
An der Alkovenunterseite habe ich dasselbe vorgefunden, nachdem ich die Gummi-Abdeckung von der Aluleiste komplett abgezogen habe. Und im Alkoven habe ich dann an den Unterkanten auch Wasserflecken gefunden...
Da ich die Chose jetzt ja reparieren sollte, folgende Fragen an die eventuell auch schon so geschädigten Bimobilisten:
Welche Funktion haben die Aluleisten? Sie werden ja kaum die Platten zusammen halten.
Kann man einfach die alten, teilweise vergammelten Schraublöcher säubern und mit Dichtmasse verschliessen und daneben neue Edelstahlschrauben in die Leiste setzen, oder sind komplett neue Leisten angesagt?

Klingt zwar blöd, aber ich hoffe, dass von Euch auch schon jemand das Problem hatte und mir jetzt kompetent weiterhelfen kann.

Wenn ich mich recht erinnere, hat mir Christel beim Treffen letztes Jahr was davon erzählt.

Danke schon im Voraus für jede Unterstützung.

Grüsse
Uwe
Endlich wieder bi-mobil

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 842
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

#2 Beitrag von Ragnhild » Mi 06 Apr 2005 23:19

Baute Bimobil damals auch schon so wie heute? Die äußere Aluplatte der Sandwichkonstruktion steht auf allen Seiten über und wird um die Eck-Dreicksleiste der Kante gebogen und auf der folgenden Kabinenseite mit befestigt. Gibt eine stabile Konstruktion

Denke der Christianus wird dir weiter helfen können.
.




***

Benutzeravatar
KlauDa
womobox-Spezialist
Beiträge: 289
Registriert: Sa 01 Mai 2004 16:51
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von KlauDa » Do 07 Apr 2005 00:59

UweN hat geschrieben: Welche Funktion haben die Aluleisten? Sie werden ja kaum die Platten zusammen halten.
Hallo Uwe.
Die Schrauben in den Eckprofilen halten in Verbindung mit dem Innenrahmen die Seitenwände und Alkoven / Dach / Rückwand / Boden zusammen.
Die Abbildung der alten Konstruktion ist leider auf der BIMOBIL-Seite nicht mehr vorhanden.
UweN hat geschrieben: Kann man einfach die alten, teilweise vergammelten Schraublöcher säubern und mit Dichtmasse verschliessen und daneben neue Edelstahlschrauben in die Leiste setzen, .......
Ich würde es so machen; die Schrauben aber sicherheitshalber mit duralac - Korrosionsschutzpaste versehen, um Kontaktkorrosion weitgehend zu unterbinden.
http://www.sailtec.de/equipment/content ... uralac.htm
Gruss ; Klaus

dj
Experte
Beiträge: 109
Registriert: Di 06 Mai 2003 23:08
Wohnort: Ostwestfalen mit der wasserreichsten Quelle Europas

#4 Beitrag von dj » Do 07 Apr 2005 10:33

Kann man bei der Konstruktion auf Schrauben insgesamt verzichten?
- und dann die Winkelleisten ohne Dichtungsgummi direkt auf die Platten kleben als Verbindung und Abdichtung.

Gruß Dieter
Wo ein Wille, dort ein Weg

Benutzeravatar
KlauDa
womobox-Spezialist
Beiträge: 289
Registriert: Sa 01 Mai 2004 16:51
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von KlauDa » Do 07 Apr 2005 13:25

Sicher kann man - unter Verzicht auf die mögliche Demontierbarkeit z.B. im Reparaturfall und sofern man bereit und in der Lage ist, die Stabilität der so veränderten Konstruktion zu gewährleisten. Ich würde das bei meiner Kiste nicht machen.
Gruss ; Klaus

UweN
womobox-Spezialist
Beiträge: 216
Registriert: So 09 Nov 2003 17:03
Wohnort: Langenau, Bd-Wttbg

#6 Beitrag von UweN » Do 07 Apr 2005 16:48

Hallo und danke schon mal für die Anmerkungen.

@Markus
Die Eckverbindung unserer Kabine sieht anders aus. Die Aluleiste scheint nur oben auf die Aussenhaut aufgesetzt zu sein. Würde mich schon interessieren wie es drunter aussieht, aber ich möchte die Leiste nicht unbedingt entfernen.

@Klaus und Dieter
Wie ich oben schon geschrieben habe, ist mir nicht klar, wie die aufgesetzte Leiste die Platten zusammenhalten kann. Sie überlappt die Seitenwand ja kaum. Gibt´s nicht vielelicht irgendwo noch ein Bild von dem Aubau der Eckverbindung?
Ich hatte auch schon dran gedacht, die Aluleisten zu entfernen und stattdessen stabile Winkelleisten dann wirklich über Eck zu kleben, wie ich das bei Dieters Kabine gesehen habe. Aber wenn sich´s vermeiden lässt, dann wäre es schon einfacher die alten Leisten drauf zu lassen.

Schöne Grüsse
Uwe
Endlich wieder bi-mobil

Benutzeravatar
KlauDa
womobox-Spezialist
Beiträge: 289
Registriert: Sa 01 Mai 2004 16:51
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von KlauDa » Do 07 Apr 2005 17:55

Hallo Uwe.
Frag doch mal bei BIMOBIL an.
Die bis vor einiger Zeit auf deren Homepage noch zu findende Abbildung der alten Konstruktion muss ja wohl als gif - Datei o.Ä. vorgelegen haben.
Sollte doch machbar sein, Dir die Datei als Mail-Anhang zukommen zu lassen.
Gruss ; Klaus

UweN
womobox-Spezialist
Beiträge: 216
Registriert: So 09 Nov 2003 17:03
Wohnort: Langenau, Bd-Wttbg

#8 Beitrag von UweN » Do 07 Apr 2005 18:20

Hallo Klaus,

daran habe ich auch vorhin gedacht.

Mal sehen, ob der Herr von Liebe meinen schlechten Eindruck von ihm verbessern kann. Auf einer Messe habe ich ihn wohl mal erwischt wie er mit dem linken Fuss zuerst aufgestanden ist.

Vielleicht liest er ja hier sogar mit?!

Grüsse
Uwe
Endlich wieder bi-mobil

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 842
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

#9 Beitrag von Ragnhild » Do 07 Apr 2005 23:34

Mal sehen, ob der Herr von Liebe meinen schlechten Eindruck von ihm verbessern kann. Auf einer Messe habe ich ihn wohl mal erwischt wie er mit dem linken Fuss zuerst aufgestanden ist.
Der steht öfter mal mit dem verkehrten Fuß auf ;-) Vielleicht hat er zwei falsche :roll:
.




***

Benutzeravatar
KlauDa
womobox-Spezialist
Beiträge: 289
Registriert: Sa 01 Mai 2004 16:51
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von KlauDa » Fr 08 Apr 2005 00:19

Hallo Uwe.
Die Skizze dürfte so ganz grob den Aufbau der Platten-Eckverbindung zeigen.
Der integrierte Profilrahmen ist bekanntlich verantwortlich für die Schwitzwasserbildung in den Ecken der Kabine ( habe ich damals 1982 gleich durch Einkleben von Korkplatten in den Schränken und im Alkoven eliminiert ).
Ob und wie weit die Alubleche der Platten unter dem Eckprofil überlappen, kann ich nicht sagen.
Hoffe, es ist ein Anhaltspunkt.
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss ; Klaus

Gast

#11 Beitrag von Gast » Fr 08 Apr 2005 12:55

Hallo Uwe
Raimund Edler von Liebe hat nur linke Füße !

Um die Demontage der Leiste wirst du nicht herumkommen, ist aber relativ leicht zu bewerkstelligen. Es sieht schlimmer aus als es ist.

UweN
womobox-Spezialist
Beiträge: 216
Registriert: So 09 Nov 2003 17:03
Wohnort: Langenau, Bd-Wttbg

#12 Beitrag von UweN » Fr 08 Apr 2005 13:23

Hallo Leute,

danke für Eure Unterstützung, speziell auch Klaus für das aufschlussreiche Bild.

Da werde ich wohl mal vorsichtig an einer unkritischen Stelle - vielleicht Alkoven-Unterseite - versuchen die Alu-Leiste ab zu heben. Vielleicht hat bimobil ja nur eine Gummidichtung untergelegt und nicht geklebt.

Falls ich aber die Alu-Leiste ersetzen muss, würde ich am Liebsten auf grössere Winkelleisten umsteigen und diese nur verkleben wie dj angemerkt hat.
Ob das Alu-Profilrohr wohl mit dem Alublech der Sandwichplatten verklebt ist? dann müsste es ja gehen.

Ich schreib wieder, wenn ich mehr weiss.


Herzliche Grüsse
Uwe
Endlich wieder bi-mobil

Mister.V

#13 Beitrag von Mister.V » Sa 03 Sep 2005 12:30

Hallo Uwe

hast du zwischenzeitlich was unternommen und wenn ja was?
Würde mich stark interessieren da ich bei meiner Bimobil Kabine auf ähnliche Probleme gestoßen bin und nach Lösungen suche

Gruß Jochen

Benutzeravatar
Dirk16
womobox-Spezialist
Beiträge: 208
Registriert: Mo 21 Jul 2003 12:52
Wohnort: Out of Rosenheim
Kontaktdaten:

#14 Beitrag von Dirk16 » So 04 Sep 2005 00:30

Hi!
Ich weiss, schlau darherreden kann jeder...aber wie kann man nur auf die Idee kommen, bei einer Alukabine im Aussenbereich rostfähige Schrauben zu verwenden??? Da hilft auch chromatiert oder verzinkt nix - das gammelt einem im ersten Winter vor den Augen weg. Da wurde am falschesten Ende gespart :roll:

Da die vermutlich überall sitzen und sich die Feuchtigkeit überall hin verteilt hat und weiter verteilen wird würde ich auch alle Leisten entfernen und durch geklebte + evtl. geschraubt (an den hochbelasteten Stellen) ersetzen. Dann hast du Ruhe, wenn du es sauber machst.

Und...lässt du deine Signatur immer noch so stehen? Ein offenbar ewig grantelnder Firmenscheff und billige Schrauben? Also ich find das nicht überzeugend...da gibt's schon noch anderes :wink:

Gruss,
Dirk
Gruss,
Dirk
_______________________________________________________________

Es ist einfach, glücklich zu sein. Es ist nur schwer, einfach zu sein.

Gast

#15 Beitrag von Gast » So 04 Sep 2005 18:31

:lol: Die Idioten die solche Schrauben (selbstbohrende) reinschrauben, haben schon lange Zeit die Idee gehabt, wasserdichte Blindnieten zu nehmen, aber weil es Idioten sind, dürfen sie das nicht.
Der Cheff hat immer Recht, als österreichischer Adliger schon dreimal, also
wird immer noch geschraubt.
Bis die rosten ist die Garantie sowieso abgelaufen.

Antworten