Rahmen aus Bosch-Profilen

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Lassie
frisch-dabei
Beiträge: 7
Registriert: Do 24 Mär 2005 13:00
Wohnort: Shanghai, China

Rahmen aus Bosch-Profilen

#1 Beitrag von Lassie » Do 31 Mär 2005 07:59

Hallo zusammen,

Für mein Projekt 'Wohnkiste auf Unimog U1300L' ich bin durch einen Bekannten darauf gestupst worden, dass man auch einen Alu-Rahmen aus eloxierten Profilen zusammenschrauben kann. Dazu gibt es ein ganzes System, welches vor allem für den Anlagenbau verwendet wird.

http://www.fms-montagetechnik.de/templates/0007.shtml

Die Idee mit den verschraubten Alu-Profilen finde ich sehr interessant, da ich mir dann das ganze Thema Alu-Schweissen sparen kann. Frage ist natürlich nach der strukturellen Stabilität bzw. wie verhindere ich, dass sich die Schraubverbindungen bei den Vibrationen lösen ? Ich stelle es mir äusserst ungeschickt vor, wenn ich alle 2000 km die Schrauben nachziehen müsste :-) Der ganze Aufbau sollte natürlich rappelsicher, pistenfest und robust sein.

Der nächste Punkt ist dann der Wandaufbau. Ich könnte mir folgende Konstruktion vorstellen, von aussen: 0,8 bis 1 mm Alu-Blech vollfflächig geklebt auf 6 mm Sperrholz. Dies wiederum verschraubt auf den Alu-Rahmen. Dazwischen eingeklebt geschlossen-porige PU Schaum-Platten. Und innen dann wieder 6 mm Sperrholz gegen den Alurahmen geschraubt. Vorteil wäre natürlich, dass ich mit dem verschraubten Profil-Rahmen z.B. die Fensterausschnitte, die Tür und die Möbelbefestigungspunkte richtig schön verstärken kann. Und ein 45-er Profil gibt genügend Platz für die Isolierung. Vor allem könnte man die Möbel auch gleich aus den bzw. 30er-Alu-Profilen bauen.

Hat das schon mal jemand gemacht? Oder ist die Konstruktion untauglich?
Über euer Feedback würde ich mich freuen,

Jürgen 'Lassie' Laske
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?!

Benutzeravatar
Lois
Junior
Beiträge: 30
Registriert: Di 08 Aug 2000 15:04
Wohnort: Tittling

#2 Beitrag von Lois » Do 31 Mär 2005 20:02

Hallo
Für den Mehrpreis der Profile kannst du dir locker ein Alugerippe schweißen lassen. Außerdem ist das dann wesetlich leichter als aus Systemprofil hergestellt.

Servus Lois

Lassie
frisch-dabei
Beiträge: 7
Registriert: Do 24 Mär 2005 13:00
Wohnort: Shanghai, China

#3 Beitrag von Lassie » Fr 01 Apr 2005 12:09

Hallo Lois,

danke für den Hinweis - muss mal die Kosten durchrechnen. Wahrscheinlich hast du recht....

Viele Grüsse,

Lassie
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?!

Renato
Junior
Beiträge: 31
Registriert: Di 18 Jan 2005 15:06
Wohnort: schweiz

#4 Beitrag von Renato » Fr 01 Apr 2005 13:11

Hallo Lassie

Die gleiche Idee habe ich vor 3 Monaten durchgerechnet (siehe Projekt Leerkabine für Bremach hier im Forum). Eine Kabine aus 40mm GFK Platten die verklebt werden können ist um einiges billiger (wenn man den richtigen Anbieter wählt), und der Aufbau ist aus meiner Sicht einfacher.
Bei unserer Kabine ist die uneingeschränkte Geländetauglichkeit (Afrika) oberstes Gebot. Kabinen die ich unterwegs begutachtet habe, liessen mich zum Schluss kommen, dass bei richtiger Dimensionierung und fachgerechter Arbeit diesbezüglich alles im grünen Bereich ist. Unsere Möbel werden nicht angeschraubt, sondern mit dem System Lamello verklebt- hält bombenfest und reisst nicht aus.

Gruss Renato

Lassie
frisch-dabei
Beiträge: 7
Registriert: Do 24 Mär 2005 13:00
Wohnort: Shanghai, China

#5 Beitrag von Lassie » Sa 02 Apr 2005 06:10

Hallo Renato,

danke für dein Feedback. Was ist denn das System 'Lamello' ?!

Viele Grüsse,

Lassie
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?!

Gast

#6 Beitrag von Gast » Sa 02 Apr 2005 11:16

Hallo
Swiss Made
http://www.lamello.com/
Gibt aber auch Nachbauten die wesentlich günstiger sind

Wickie

#7 Beitrag von Wickie » So 14 Aug 2005 01:43

Was kostet so eine Lamello ausruestung?

Gast

#8 Beitrag von Gast » So 14 Aug 2005 10:44

Original weiß ich nicht, schweizer Ware ist kostspielig.
Nachbauten gibt es bei ebay genug, ich habe letztes Jahr 50 mit Porto bezahlt und das Ding ist gut, die Plättchen gibt es in jedem Baumarkt.

Antworten