Spalt zwischen Markise und Hochdach mit Sikaflex abdichten?

Hier geht's um den Wohnbereich, egal ob Integrierter, Kastenwagen, Alkoven oder Sondermobil.
Bitte hier nur posten, wenn euer Thema nicht in den "Installation und Technik" Bereich passt!
Antworten
Message
Autor
leer
Site Admin
Beiträge: 426
Registriert: So 16 Feb 2003 19:37

Spalt zwischen Markise und Hochdach mit Sikaflex abdichten?

#1 Beitrag von leer » Mo 10 Jan 2005 13:19

Tag zusammen,
zwischen Markise und Hochdach habe ich einen kleinen Spalt. Da passt so gerade ein Blatt Papier durch.
Problem: Bei ausgefahrener Markise läuft bei Regen viel durch den Spalt und gelangt so durch die (offene) Schiebetür ins Fahrzeug.
Kann ich diesen klitzkleinen Spalt mit gutem Gewissen mit Sikaflex zukleben?

Niklas

Benutzeravatar
Questman
womobox-Guru
Beiträge: 1132
Registriert: Mi 19 Mai 2004 09:52
Wohnort: Hessen

#2 Beitrag von Questman » Mo 10 Jan 2005 13:45

Hallo Niklas,

ich würde da eher ein passendes Gummiprofil oder "Dichtprofil" benutzen. Wenn ich da an die Klebekraft des Sikaflex denke, sehe ich das als Hinterniss für eine möglich Demotage der Markise. Auch wenn man dafür das Sikaflex evtl. leicht durchscheiden kann, muß man dann jedoch vor der Wiedermontage der Markise noch die ganzen Reste entfernen, worauf ich keine Lust hätte.
Grüße vom QM.

Gast

#3 Beitrag von Gast » Mo 10 Jan 2005 13:46

Hi
Dafür gibt s ein Gummiprofil, wenns aber so ein kleiner Spalt ist kannst du den auch zukleistern , Sika klebt da zu gut, nimm säurefreies Silikon oder Akryl , zur Not auch Sika, wenn du eine angebrochene Tube hast.

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#4 Beitrag von hwk » Mo 10 Jan 2005 14:23

Hallo Nikals,

Sika ist zwar super, aber es ist später sehr schlecht wieder zu entfernen. Bei meinem ersten Womo (leider von der Stange) war dieser Spalt mit Sanitär-Silikon abgedichtet, das habe ich beim Anbau einer größeren Markise einfach mit Verdünnung und Testbenzin wieder abbekommen. Danach habe ich Dekalin verwendet, was ebenfalls super dichtete und noch einfacher wieder zu entfernen ist.

Besten Gruß

HWK

Joe

#5 Beitrag von Joe » Mo 10 Jan 2005 14:48

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 11:15, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

#6 Beitrag von Gast » Mo 10 Jan 2005 15:11

@Joe
Dekalin ist eine dauerelastische Dichtmasse (Karosseriedichtmasse)
Gibt es auch von anderen Herstellern unter anderem Namen.

Wird hauptsächlich für Türen, Fenster, Dachhauben. Leisten usw verwendet.

Benutzeravatar
dm
womobox-Spezialist
Beiträge: 323
Registriert: Mi 19 Nov 2003 04:41
Wohnort: Herne (Ruhrgebiet)

#7 Beitrag von dm » Mo 10 Jan 2005 15:38

Ich hab bei mir den Rest Sika Lastomer 710 = Dekalin = Butyldichtmasse genommen.
Ist jetzt, nach 2 Jahren fürchterlich dreckig und unansehnlich.
Von den Markiesenherstellern gibt es entsprechende Dichtprofile. Mal sehen, wenn ich mal zu viel Zeit habe ....

Antworten