Rückfahrkamera am Hochdach befestigen?

Hier geht's um den Wohnbereich, egal ob Integrierter, Kastenwagen, Alkoven oder Sondermobil.
Bitte hier nur posten, wenn euer Thema nicht in den "Installation und Technik" Bereich passt!
Antworten
Message
Autor
leer
Site Admin
Beiträge: 426
Registriert: So 16 Feb 2003 19:37

Rückfahrkamera am Hochdach befestigen?

#1 Beitrag von leer » Fr 05 Nov 2004 10:41

Tag zusammnen,
ich bastel ja gerne - nicht, dass ich bei der Fahrzeuglänge die Kamera wirklich bräuchte...
Je höher die Kamera sitzt, desto besser - aber wie kriege ich die dann am Hochdach fest? Bohren? Dann schauen die Schrauben ja innen wieder raus... Und das Kabel muss ich natürlich auch durchführen. Wo und wie mache ich das? Sollte ja direkt neben der Kamera sein, ich will ja nicht außen irgendwelche Kabel verlegen...
Einfacher wäre es, die Kamera auf die Metallkarosserie zu schrauben. Da ist aber kein Platz zwischen Tür und Hochdach. Und das Kabel müsste ich ja dann auch irgendwo durchführen...

Niklas - freut sich auf jeden Tip.

Gast

#2 Beitrag von Gast » Fr 05 Nov 2004 11:32

Ni Niklas
Ich gehe mal davon aus, das es eine Kamera ist die dafür vorgesehen ist, einen Bügel hat und ev. ein Edelstahhlgehäuse.
Den Bügel kannst Du mit Sikaflex ans Dachkleben und mit zwei V2A Blechschrauben fixieren, das hält. Für die Kabeldurchführung musst Du natürlich ein durchgehendes Loch bohren und dieses ebenfalls mit Sika von außen abdichten, innen musst Du Dir eine Verkleidung einfallen lassen.

leer
Site Admin
Beiträge: 426
Registriert: So 16 Feb 2003 19:37

Sikaflex

#3 Beitrag von leer » Fr 05 Nov 2004 11:36

Tag Christianus,
und das Sikaflex hält Wind, Wetter, Erschütterungen usw. wirklich stand? Dann wäre das ja eine Lösung. Aber wäre durchschrauben nicht dennoch besser? Denn für das Kabel müsste ich das ja auch tun. Aber entstehen dabei nicht genau die Kälte- und Kondensationsbrücken? Tau im Hochbett wäre ungemütlich :-) Aber anders geht's wohl kaum...

Danke für den Tip mit Sika.
Niklas

Gast

#4 Beitrag von Gast » Fr 05 Nov 2004 11:47

Huhu
Sika hält, ist absolut Witterungsbeständig.
Durchschrauben brauchst Du nicht, so schwer ist die Kamera nicht.
Wäre das Dach noch nicht verkleidet, würde ich von innen ein Stück Multiplex an die Stelle Kleben.
Du machst auf das Gewinde der Blechschrauben und ins Bohrloch auch
Sikaflex, so wird die Schraube auch mit verklebt. Das Glasfaser hält einiges an Gewicht aus, da brauchst Du keine Bedenken haben.
Wenn Du trotzdem Bedenken hast, gäbe es noch die Alternative zu Nieten.
Ich weiß jetzt nicht ob ev. die Schraubenzentrale solche Nieten hat, ich hatte die Früher von Würth bezogen und zwar Softkralle die sehen aus wie normale Popnieten, etwas länger, reißen hinten aber in vier
Arme auf die ein große Auflagefläche garantieren.
Vielleicht hat ja einer hier solche Nieten übrig.

Das wären die:
Bild

leer
Site Admin
Beiträge: 426
Registriert: So 16 Feb 2003 19:37

Sikaflex

#5 Beitrag von leer » Fr 05 Nov 2004 12:00

Hi Christianus,
wenn Sikaflex ok ist soll das ausreichen. Ich muss mir aber Gedanken über die Durchführung des Kabels und die Verkleidung im Innenraum machen. Ist ja nicht besonders hübsch da so ein Kabel hängen zu haben. Mal sehen.
Danke erstmal für die Tips.
Niklas

Benutzeravatar
Questman
womobox-Guru
Beiträge: 1132
Registriert: Mi 19 Mai 2004 09:52
Wohnort: Hessen

Ne Alternative?

#6 Beitrag von Questman » Fr 05 Nov 2004 12:28

Statt der Lösung mit ne klassischen Kamera die den Strom und das Signal per Kabel ins Innere schickt, gäbe es doch noch die Variante "Funkkamera".
Deren Stromversorgung läßt sich doch evtl. mit ner kleinen Solarzelle (natürlich mit nem Akku für die Nacht) lösen.
Alles aufs Dach kleben und Du sparst Dir die Löcher zum Durchführen von Kabeln und das Verlegen der Kabel bis zum Führerhaus. Ist sicher nicht ganz billig aber so hast Du keine Löcher im WoMo.

Nachtrag:
z.Bsp: so eine.
Grüße vom QM.

Antworten