Meiner ist nun auch fertig!

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
Benutzeravatar
Lothar
womobox-Spezialist
Beiträge: 382
Registriert: Fr 24 Okt 2003 08:27
Wohnort: Hilden

Meiner ist nun auch fertig!

#1 Beitrag von Lothar » Do 07 Okt 2004 14:24

Ich habs geschafft. Mein Eigenbau ist fertig. Naj sagen wir mal "zu gebrauchen".
Jetzt würd ich auch mal gern ein Bilde einstellen. Nur wie?
In der Hilfe hab ich auch nix gefunden. Wäre nett, wenn mir einer helfen könnte.
Lothar

Gast

#2 Beitrag von Gast » Do 07 Okt 2004 16:32

Hast Du Webspace ?

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 842
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

#3 Beitrag von Ragnhild » Do 07 Okt 2004 21:11

Gib doch wenigstens mal einen kurzen Bericht ab :lol: Was und wie 8)
Sind doch alle so neugierig
.




***

Benutzeravatar
Lothar
womobox-Spezialist
Beiträge: 382
Registriert: Fr 24 Okt 2003 08:27
Wohnort: Hilden

#4 Beitrag von Lothar » Fr 08 Okt 2004 08:24

Hallo Christianus, nee, Webspace hab ich leider nicht.
Der kurze Bericht kommt am Wochennde.
Viele Grüsse Lothar

Gast

#5 Beitrag von Gast » Fr 08 Okt 2004 09:48

Hallo Lothar
Habe gerade meine e-mail wieder sichtbar gemacht.
Schick mir die Bilder, ich setze sie dann für Dich rein.

Gast

#6 Beitrag von Gast » Fr 08 Okt 2004 14:58

Hier das erste Bild
Bild

Benutzeravatar
Lothar
womobox-Spezialist
Beiträge: 382
Registriert: Fr 24 Okt 2003 08:27
Wohnort: Hilden

#7 Beitrag von Lothar » Fr 08 Okt 2004 15:37

Nochmal Danke an Christianus für das Einstellen des Bildes.
Das iss er nun. Nach 6 Monaten täglicher Arbeit von meinem Schatz und mir ist er jetzt gebrauchsfertig. Aussen fehlt noch etwas Farbe und ein paar blaue Dekorstreifen. Der vorläufige Name ist U-Haul XXL, weil jeder sagt, er sähe aus wie ein US-Möbelwagen. (Irgendwie haben sie recht).
Er türmt sich zur stolzen Höhe von 3,44m auf und ist 6,30m lang.
Der Alkhoven hat die himmlischen Ausmasse 2.20 Länge (Hurra- endlich längs schlafen), und 1,25 Höhe. Die Breite beträgt vorne 1,65m und verbreitert sich zur Kabine auf 2,20m.
Das Gesamtgewicht mit 400l Wasser (incl. Abwasser) beträgt 3,7 t.
Da war aber auch der Dieseltank voll, 2 volle Gaspullen drin und ich auch.
Hab demnach noch gut 900kg Zuladung. Was ist noch Interessant?
Der " Keller" ist 40 cm hoch. Hier liegen die Tanks, die C6000 Heizung, die Elektro und Wasserinstallation. Frisch und Abwasser sind als Stecksystem verbaut. Von den Tanks zum Ablaß liegen 3 Zoll Rohre.
Die Fahrräder kommen in die HEckgarage. Darüber ist die Sitzgruppe.
Die Dusche ist mit 85x75cm so groß wie zuhause. Die Möbel sind aus Buche. In der Küche thront ein 4 Flammgaskocher aus dem Einbauküchensektor. Da passen auch mal 2 richtige Töpfe nebeneinander und für den Inhalt der Töpfe gibts den grossen Dometic mit eigenem Gefrierteil.
120W Solarzellen sind auf dem Dach und 160AH Gel sorgen für Saft.
Mehr fällt mir jetzt grad nicht ein. Wenn bei dem ein oder anderen die Neugierde nicht ganz gestillt ist... ich schreib gern noch ein bisschen. Wenn das Womo so neu ist, ist man ja doch ein wenig stolz drauf und erzählt gerne was.
Viele Grüsse Lothar
Ach ja, der Leerkabinenaufkleber von Wolfgang ist auch schon drauf!!

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 842
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

#8 Beitrag von Ragnhild » Sa 09 Okt 2004 21:35

Hallo
den Alk schätzte ich groß ein, aber 1,25 Höhe :o
Hab immer noch vor, mit meiner Kab unter 3,2m zu bleiben, Dachfenster und Solar in der Höhe mit eingerechnet. Dann würde sich eine Alkoven Innenhöhe von ~85 ergeben, also~75 über Matraze.... :?
Kühlschrank, ein Kompressor? Kann außen ein Lüftungsgitter erkennen, für was ist das?
Muß doch noch etwas fragen, vielleicht änder ich noch was :twisted:
.




***

Benutzeravatar
Lothar
womobox-Spezialist
Beiträge: 382
Registriert: Fr 24 Okt 2003 08:27
Wohnort: Hilden

#9 Beitrag von Lothar » So 10 Okt 2004 19:58

HALLO Ragnhild,
der Kühlschrank ist ein Absorber und wie du schon gesehen hast, ist das Lüftungsgitter genau dafür gedacht. Was etwas irritiert ist das fehlende zweite Gitter. Das ist sozusagen auf dem Dach. Dadurch hab ich hinter dem Kühli einen Kamin von ca. 1,80 m Höhe durch den die Luft nur so pfeift. Nach den Angaben von amerikanischen Womo-Bauern (da ist das meistens so) bringt das gut 10 % mehr Kühlleistung als beide Gitter in der Seitenwand.
Ich selbst kanns noch nicht bestätigen. War zu langsam um im Sommer schon testen zu können.
Viele Grüsse Lothar

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#10 Beitrag von hwk » Mo 11 Okt 2004 14:23

Hallo Lothar,

Glückwunsch zu diesem Eigenbau !!

Mich würden mal die Erfahrungen mit dem Dachkamin für den Kühlschrank interessieren (zur Zeit habe ich noch die Wahl: Loch aus dem Dach oder der Wand schneiden).

Verwendst Du das normale Dometic-Lüftersystem für das Dach oder ist es eine Eigenkonstruktion? Kommt bei der Fahrt im Regen Wasser durch das Lüfterdach in den Kamin? Oder ist das ausgeschlossen. Ich war bei dem ersten Blick skeptisch, da nach meiner Erafhrung auch bei nur gering geöffneter Dachhaube Wasser eindringt.

Auf Deine Erfahrung bin ich wirklich gespannt!

Besten Gruß und stets knitterfreie Fahrt!!

HWK

Benutzeravatar
agrupe
Experte
Beiträge: 116
Registriert: Do 19 Feb 2004 14:33
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von agrupe » Mo 11 Okt 2004 14:36

Toll,

soooo viel Platz hätte ich auch gern mal!

Viel Spaß beim Reisen!

Andreas

Benutzeravatar
Lothar
womobox-Spezialist
Beiträge: 382
Registriert: Fr 24 Okt 2003 08:27
Wohnort: Hilden

#12 Beitrag von Lothar » Di 12 Okt 2004 08:30

Vielen Dank für eure lieben Wünsche.
Ich berichte über meine Kühlschrankkaminerfahrungen, sobald ich sie habe. :D . War letztes Jahr allerdings 3 Wochen lang mit Mietwomo in ALaska unterwegs. Hat die Hälfte der Zeit geregnet, und da ich neugierig bin (und gerade in der Planung war) hab ich das Kühlschrankgitter abgebaut und nachgesehen. Alles pulver trocken. Ich hoffe jetzt mal, das daß bei mir auch der Fall ist.
Lothar

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#13 Beitrag von hwk » Di 12 Okt 2004 09:02

Hallo Lothar,

dann drücke ich mal den Daumen, dass das mit dem hiesigen Dometic-Entlüfter auch so tadellos klappt. Lass mal von Dir hören, wenn die ersten Fahrten bei Regen erfolgt sind.

Besten Gruß

HWK

Benutzeravatar
Lothar
womobox-Spezialist
Beiträge: 382
Registriert: Fr 24 Okt 2003 08:27
Wohnort: Hilden

#14 Beitrag von Lothar » Do 02 Jun 2005 14:20

SO, jetzt ist ein halbes Jahr Testphase um. Wolkenbrüche hats (auch während der Fahrt) genug gegeben und letzte Woche in den Dolomiten war es tagsüber immer um die 30 °C.
Ergebnis: Keine erkennbare Feuchdigkeit dringt über den Kühlschrankdachlüfter ein. Und die Kühlleistung auch bei 30°C aussen immer noch super. Ich kann mein Bier im Kühlraum einfrieren!. Hatte ihn in den letzten beiden Wochen immer auf Gas/12V laufen. Netzspannung hatte ich nicht. Bei mittlerer Thermostatstellung immer um die 8°C im Innenraum und im Gefrierschrank unter -10°C.
ch sag nix gegen Absorber! Und der Gasverbrauch kann so groß auch nicht sein, weil eine 11kg Flasche gereicht hat für die 14 Tage incl. kochen und Warmwasser.
Ein Problem dagegen hab ich mit dem Abfluß des Spülbeckens. Heute läufts ab "wie doll", morgen tröpfelts und übermorgen geht garnix. Das SPülwasser bleibt ohne Stöpsel einfach im Becken. Das ganze ist unabhängig von der "Schiefstellung" des Womos und auch vom Füllgrad des Abwassertanks. Ich habe das schwarze steckbare Abwassersystem eingebaut. :? :? :?
Wenn einer ne Idee hat was ich mal versuchen könnte...... :?:
Viele Grüsse Lothar

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5774
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Do 02 Jun 2005 15:23

Hallo, Lothar,

ein ähnliches Phänomen hatte ich seinerzeit bei meinem Karmann - mal lief das Wasser ab, mal nicht. Ich habe dann festgestellt, daß die Ablauffähigkeit davon abhing, ob ich die anderen Abflüsse offen oder verschlossen hatte. Das brachte mich auf den Gedanken, mir doch einmal die Enlüftung bzw. den Überlauf anzuschauen. Der war verstopft, und als ich ihn wieder freigelegt hatte, lief das Wasser immer recht gut ab...
Erklärung: wenn die Luft im Tank nicht entweichen kann, kann das Wasser auch kaum einfließen.

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Antworten