Dachbettverlängerung im T4 California Coach mit AD

Hier geht's um den Wohnbereich, egal ob Integrierter, Kastenwagen, Alkoven oder Sondermobil.
Bitte hier nur posten, wenn euer Thema nicht in den "Installation und Technik" Bereich passt!
Antworten
Message
Autor
Stefan Generation

Dachbettverlängerung im T4 California Coach mit AD

#1 Beitrag von Stefan Generation » Do 20 Feb 2003 10:25

Tip für alle, die einen California Coach mit AD fahren und denen wie mir das Dachbett zu kurz ist.

Ich habe mir im Baumarkt eine 12mm Multiplexplatte zusägen lassen(110cm breit, und so lang, wie der Durchstieg nach oben(Maß hab ich nicht genau im Kopf), damit die Platte auf der umlaufenden Dichtung an der Vorderseite aufliegt.
Als Polsterung habe ich 8cm dicke Schaumstoff-dämmplatten aus dem Baumarkt besorgt und in der genauen Größe der Platte zugeschnitten.
Mit einem Stück dickem Vorhangstoff in der passenden Farbe zur Innenausstattung habe ich das ganze mit Hilfe von Schwarz eloxierten 10mm Stahlnägeln bespannt.

Die Platte kann mit normalen Bettlaken für den Schlafbetriebbezogen werden oder man näht sich passende Spannbezüge zum Wechseln.

Die Platte passt bei geschlossenem Dach prima hinten auf die Kofferraum
Platte und braucht so auf Urlaubsfahrten kaum Platz.
Im Schlafbetrieb trennt die Platte den oberen Schlafbereich vollständig vom restlichen Wohnraum ab (auch schalldämmend, falls unten auch jemand schläft und schnarcht:-).
Zum auf und absteigen und tagsüber wird die Platte einfach hochgeklappt und an die vordere Zeltwand des Aufstelldachees gelehnt oder auf das hochgeklappte Bett gelegt.

Kosten für alle Teile etwa 40,-Euro

Ich hoffe, die Anregung hilft einigen von euch weiter...


Gruß,

Stefan ..., der in seinem Dachbett damit 260cm Bettlänge hat.

PS: wer mehr Informationen braucht kann mich gerne anmailen

Robert
Beiträge: 4
Registriert: Mi 19 Feb 2003 14:56
Wohnort: München

#2 Beitrag von Robert » Do 20 Feb 2003 16:56

Hallo,

mir war auch das Dachbett zu kurz. Ich hab mir ein Regalbrett besorgt und den Schaumstoff dazu. Nur ist mein Brett nicht so breit und schließt etwa 2/3 des Durchstiegs ab. Grund: Unsere kleine Tochter schläft unten und so können wir immer noch schnell runter, wenns sein muß ohne das der andere auch gleich aufstehen muss, ausserdem schlafen wir auch im Winter im AD und etwas Wärme von der Standheizung kommt so auch nach oben. Das zusätzliche Brett passt auch super zwischen Bett und zugeklappten AD, da stört es tagsüber niemanden. Raus kann es selbst bei einer Vollbremsung nicht, da genau vorne quer die Aufstellmechanik des AD das ganze sicher abschließt.

Grüsse
Robert

Stefan111Kw
frisch-dabei
Beiträge: 7
Registriert: Do 20 Feb 2003 08:58
Wohnort: Aalen

#3 Beitrag von Stefan111Kw » Fr 21 Feb 2003 08:07

Auch ne gut Lösung...

Ich hab (noch) keine Kinder und gehe eigentlich nur während der wärmeren Jahreszeit vor allem im Süden Campen (zum Surfen), da kann ich auf die Standheizung verzichten...
Meine Freundin muß auch nicht gleich mit aufstehen, wenn ich nochmal runter "muß";-) Sie muß sich halt ein paar cm nach hinten legen, dann gehts schon.
Aber das ganze soll ja auch nur als Anregung dienen, um für sich selbst die beste Lösung finden zu können - Basteln macht einfach SPASS!


Gruß,

Stefan

Antworten