Rache von Umfragen Guido ????????????

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
TOSCH
womobox-Spezialist
Beiträge: 474
Registriert: So 11 Mai 2003 18:27
Wohnort: Ranstadt
Kontaktdaten:

Rache von Umfragen Guido ????????????

#1 Beitrag von TOSCH » Mi 25 Aug 2004 09:38

Hallo Gast,

oder ist das etwa die Rache von Umfragen Guido ????????

Die Frage an der Stelle dürfte allerdings sein, warum Du erst 11 Fahrzeuge ausbauen mußtest um zu merken das es sich finanziell nicht lohnt ?????

Grundsätzlich läst sich über die Frage schlecht streiten, ob es sich lohnt oder nicht muß jeder für sich selbst beantworten.

Ich darf natürlich auch nicht anfangen Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Gruß

Torsten Schneider

Gast

#2 Beitrag von Gast » Mi 25 Aug 2004 11:10

Es lohnt sich allemal
1.) Weil man ei Fahrzeug wie man es braucht kaum bekommt
2.) Die Qualität im Selbstbau besser ist
3.) Die einzelnen, hochwertigen Komponenten bei einem Fertigfahrzeug
dazugekauft und nachgerüstet werden müssen

Aber in einem hat er Recht, falls es der Umfrageheini ist, einen Ford Kastenwagen selber auszubauen, lohnt wirklich nicht, da ist ein gebrauchter jedes anderen Fahrzeugherstellers günstiger. :D :D :D

Steff
Junior
Beiträge: 25
Registriert: Mi 04 Aug 2004 00:16
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Steff » Mi 25 Aug 2004 12:13

Es lohnt sich auch deshalb, weil man Schwachstellen kennt. Und wenn mal was nicht mehr funktioniert oder kaput geht, weiss man genau wo man Nachschauen muss und nicht erst schauen wie die Erbauer was gelöst haben.

Steff

UweN
womobox-Spezialist
Beiträge: 216
Registriert: So 09 Nov 2003 17:03
Wohnort: Langenau, Bd-Wttbg

@Christianus - wegen Ford Kastenwagen

#4 Beitrag von UweN » Mi 25 Aug 2004 14:01

Hallo Christianus,

was hast Du nur gegen die Transite?
Ich hatte einen 87er 2,5 D mit dem wir problemlose 40 tkm gefahren sind und jetzt seit 36 tkm einen 2001er 2,0 TD mit dem ich sehr zufrieden bin (bis auf ein paar Verarbeitungsmängel, oder wie nennt man das sonst, wenn z.B. Wasser zur Windschutzscheibe rein kommt ...).

Der Fronttriebler ist eine echt feine Sache - ziemlich leise, sparsam und schnell. Und ABS hatten damals nur die deutlich teureren Transporter serienmäßig.

Gruß
Uwe
Endlich wieder bi-mobil

Gast

#5 Beitrag von Gast » Mi 25 Aug 2004 16:07

Hallo Uwe
Die die ich hatte waren älter und die Ersatzteilversorgung eine Katastrophe, nicht selten durfte ich das defekte Teil ausbauen, damit zum Teiledealer fahren, das berühmte "Ohhhh" hören zu müssen " wir bestellen, dauert etwa 2 Wochen..........Es war unmöglich nach Fahrzeugschein Teile zu bestellen, weil keiner wusste, ob da amerikanische, englische oder deutsche Teile verbaut waren.
Feine Sache.
Auspuff z b war etwa 3 Monate alt, original bei Ford gekauft, in Frankreich hats ihn zerissen, Ersatz musste über Köln nach Bordeaux
eingeflogen werden, Ein Urlaub ohne Reparaturen war unmöglich das meist sehr teuer und zeitintensiv, unter Urlaub verstehe ich aber etwas anderes als 1 Woche irgendwo tatenlos auf Ersatzteile warten zu müssen.
Ein guter Bekannter hatte 10 solcher Dinger in der Autovermietung, das Modell das auch Du hattest, zwei-drei Wochen in der Vermietung, eine Woche Ausfall wegen Reparaturen, ging zwar alles auf Garantie weil die Autos höchstens 1 Jahr alt waren. Den Verdienstausfall konnte er sich an die Backe schmieren.
Im Vergleich dazu, wurden die DB LKWs falls mal was defekt war, über Nacht repariert.......abgeholt und vor 7 Uhr gebracht.
Allein schon der technische Hirnriss eine Lichtmaschine mit durchgehender Achse zu bauen um dahinter die Servopumpe mitzubetreiben, läßt mir die Nackenhaare hochstehen. Das war auch der häufigste Defekt.

Ansonsten habe ich nichts gegen Ford, ich persöhnlich brauche so ein Teil
im Leben nicht mehr. :D :D :D

Steff
Junior
Beiträge: 25
Registriert: Mi 04 Aug 2004 00:16
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Steff » Mi 25 Aug 2004 19:16

Aktuelle Transe. Nach 5000km Dieselkat dicht. Garantiefall (Neuwagen) - 3 Monate Leihsprinter bis Teil aus Timbuktusüd eingeflogen war (und das alles in Mitten des Ruhrgebiets)

UweN
womobox-Spezialist
Beiträge: 216
Registriert: So 09 Nov 2003 17:03
Wohnort: Langenau, Bd-Wttbg

@Christianus - wegen Ford

#7 Beitrag von UweN » Do 26 Aug 2004 11:06

Hallo Christianus,

das Ersatzteilthema kann ich nachvollziehen.

Mir hat man schon gesagt, adss mich ein Kupplungsaustausch - wenn er dann mal fällig wird, schlappe 1500 Euro kosten wird, weil "Ford da wegen Vibrationsproblemen konstruktiv was geändert hat und die "alten Kupplungen" nicht mehr lieferbar sind (nach nur 2 Jahren Bauzeit wussten die das schon) wird das wohl ein größerer Akt.

Aber ich hoffe, dass die Kupplung 150 tkm hält, da kann ich ja mein Teil dazu beitragen. Und das wird noch min. 5 Jahre dauern.

Gruß
Uwe
Endlich wieder bi-mobil

Antworten