Wer hat Sonnensegel gebaut

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
Marco
womobox-Spezialist
Beiträge: 218
Registriert: So 20 Jul 2003 10:47
Wohnort: 93444 Kötzting

Wer hat Sonnensegel gebaut

#1 Beitrag von Marco » Do 17 Jun 2004 17:29

Hallo,
da ich ein Selbstbaufreak bin würde ich mir gerne ein Sonnensegel als Dach für meinen Eingang der Kabine welcher sich hinten befindet bauen.
Gleichzeitig möchte ich nicht bei Regen drinnen sondern draußen sitzen.

Wer hat Erfahrung mit dem Nähen von Planen?

Warum selber machen......?
Die gekauften entsprechen nicht meinem Geldbeutel :(
Ciao
Marco

Gast

#2 Beitrag von Gast » Do 17 Jun 2004 18:40

Hallo
Wenn Du über eine Industriehnähmaschine verfügst, geht das.
Beschichtet Planen lassen sich mit einer normalen Maschine nicht nähen.
Ich habs versucht.

Abgemeldeter User

Die Sonne segelt nicht.....

#3 Beitrag von Abgemeldeter User » Do 17 Jun 2004 21:53

Hallo Marco,
such mal einen Reparateur von LKW-Planen. Wenn Du keinen im Telefonbuch oder in den gelben Seiten findest, geh mal zu einer großen Spedition in Deiner Nähe und frag mel, wo die es machen lassen. Dann geh mit dem Planenmann Deine Vorstellungen durch, der wird Dir Materialempfehlungen geben und hat ggf auch ein paar praktische Ideen.

landyfreak
Junior
Beiträge: 48
Registriert: Di 08 Jun 2004 15:18
Wohnort: Ostfriesland

#4 Beitrag von landyfreak » Fr 18 Jun 2004 08:19

Moin Marco,
ich baue grundsätzlich auch alles selbst. Im Ebay ist öfter einer zu finden, der dir Planen näht bzw. Meterware verkauft aus schwerer LKW-Planen-Qualität. Lag glaub´ich so um die 13 € der lfd. Meter.

Dann gibt es in UK folgende Seite:

www.camperite.co.uk

Der hat von der Firma aztec Zelte, die du hinten (oder seitlich) an deinen Geländewagen, Van oder Womo dranmachen kannst. Das Teil nennt sich
aztec autotent, einmal als Modell autohaven und einmal autohaven plus.

Das Plus verfügt zusätzlich über ein einhängbares Innenzelt, so das du notfalls auch ohne Fahrzeug drin pennen kannst. Ein Boden gehört auch dazu Grundfläche ist so ca. 3x3,5m, Stehhöhe 2-2,1m.

Und das Schöne daran, das Plus kostet umgerechnet so rd. 180 €.
Ich fliege Anfang September auf die Insel und hol mir dann dort eins!

Gruß
Mike

Benutzeravatar
Marco
womobox-Spezialist
Beiträge: 218
Registriert: So 20 Jul 2003 10:47
Wohnort: 93444 Kötzting

#5 Beitrag von Marco » Fr 18 Jun 2004 13:20

Servus,
DANKE für Eure Mühe. Mit der Nähmaschine hab ich kein Problem. Wer eine Haushaltsmaschine hat, dem würde ich eine JEANS-Nadel empfehlen, ganz langsam nähen und mas Rad mit der Hand unterstützen. Hab auch schon mal die Nadel angeschliffen. Ich habe Glück, denn Opa hat eine alte Sattler-Näh-Maschine!
Die LKW Plane habe ich schon. Furchtbar. Habe ich wieder weiter gegeben. Wenn ein kräftiger Wind weht dann scheppert das wie in einem Gruselkabinett. Für den Anhänger war diese gut. Hab ich aber nicht genäht, sondern geklebt.
Diese Planen von Wohnwagen sind dünner und scheppern nicht. Gefunden habe ich noch keine.

@Mike
Ist im Augenblick noch nicht aktuell, aber könntest Du für mich eine mitnehmen und diese mir dann schicken? Muss mir das noch genau ansehen, habe aber im Augenblick nur Pause und wenig Zeit!

Ciao
Marco

Benutzeravatar
Lothar
womobox-Spezialist
Beiträge: 382
Registriert: Fr 24 Okt 2003 08:27
Wohnort: Hilden

#6 Beitrag von Lothar » Mo 21 Jun 2004 08:17

Hi Marco,
in Ebay wird oft Markisenstoff als Meterware angeboten.
Wäre denn das nicht genau das richtige?
Lothar

Gast

#7 Beitrag von Gast » Mo 21 Jun 2004 09:27

Hallo Lothar,
der Tip ist nicht schlecht. Markise ist mir nicht eingefallen. Hab mich zu sehr auf Wohnwagen versteift. Mal sehen was sich machen lässt.

Vor allem mal sehen wie man die Nähte dicht bekommt?
Ciao
Marco

Gast

#8 Beitrag von Gast » Mo 21 Jun 2004 09:45

Für Nähte abdichten gibt es gute Mittel beim Zeltdealer, das ist nicht das Problem.

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#9 Beitrag von hwk » Mo 21 Jun 2004 10:44

Hallo zusammen,

zum Dichten und zum Kleben eignet sich das gute alte Pattex super. Wichtig ist hierbei nur, dass man - entsprechend der Verarbeitungsvorschrift - die Klebestellen intensiv zusammendrückt. Das sichert dann die Klebung und auch die Dichtung gegen Wasserdurchtritt.

Viel Erfolg!!

HWK

Antworten