Alkyd-Faser-Dachschutzbeschichtung

Hier geht's um den Wohnbereich, egal ob Integrierter, Kastenwagen, Alkoven oder Sondermobil.
Bitte hier nur posten, wenn euer Thema nicht in den "Installation und Technik" Bereich passt!
Antworten
Message
Autor
Gast

Alkyd-Faser-Dachschutzbeschichtung

#1 Beitrag von Gast » Mo 24 Mai 2004 20:53

Hallo,

hat schon jemand Erfahrung mit der Alkyd-Faser-Dachschutzbeschichtung, die seit kurzem von Lilie.com angeboten wird?

Hört sich supergut an, um Undichtigkeiten zu beseitigen, - erinnert allerdings auch Promotion-Tische mit Wundermitteln. Das Produkt soll seit 20 Jahren in den USA gut gehen.

Wer hat schon Erfahrungen damit oder gibt sonst seine Einschätzung ab?


Grüße an alle Ausbauer!

Gast

#2 Beitrag von Gast » Mo 24 Mai 2004 21:50

Alkydharz ist zwar dicht aber mit anderen Mitteln nicht kombatibel. meine Meinung: es ist die halbe Wahrheit..........Wundermittel gibt es nicht, ausgenommen vielleicht: Viagra :D
Was die Werbung so alles verspricht ?????

Gast

Erfahrung mit Plas-T-Cote

#3 Beitrag von Gast » Do 27 Mai 2004 00:33

Hallo,
ich habe vor 3 Jahren einem über 20 Jahre altes US-Womo eine komplette Dachbeschichtung mit diesem Produkt gegönnt und bin sehr zufrieden damit.
Man sollte jedoch trotz des hohen Preises nicht mit dem Material zu sparsam umgehen, sondern eine Beschichtungsdicke von 3-5 mm ausführen.
Das Material hat auch die beschriebene dauerhafte Plastizität behalten und verhärtet oder versprödet nicht.
Ich kann es daher als dauerhafte Lösung sehr empfehlen.
CHABU aus Düsseldorf

gast

#4 Beitrag von gast » Do 27 Mai 2004 21:36

Hallo Chabu,

danke für deine Antwort, die sich recht zufriedenstellend anhört.

Welche Untergründe hattest du bei deinem Fahrzeug? Waren z.B. auch Sikaflexfugen o.ä. dabei?
Hast du den Untergrund speziell vorbehandelt?

Herzl. Gruß! Laura

Antworten