Zusätzliche Sitze im Camper eintragen - schlechte Erfahrung

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
UweN
womobox-Spezialist
Beiträge: 216
Registriert: So 09 Nov 2003 17:03
Wohnort: Langenau, Bd-Wttbg

Zusätzliche Sitze im Camper eintragen - schlechte Erfahrung

#1 Beitrag von UweN » Mi 28 Apr 2004 18:10

Hallo,

ich wollte in meinem Transit Bj. 2001 zusätzliche Sitzplätze eintragen lassen und dachte das wäre auf den Längssitzbänken ganz einfach.

Beim ersten Gespräch mit dem TÜV-Ing. klang das auch noch so.
Der sagte nur was von Haltegriffen oder Schlaufen und einer Rückhaltevorrichtung (Brett) mit Polsterung, damit der Sitzende im falle einer Vollbremsung nicht nach vorne fliegt.
Dann hat er schon zurückgesteckt und geasgt, daß er je Seite nur 1 Platz eintragen kann, da der 2. in der Reihe sich ja nicht abstützen könne.
Weil ich noch nach einer Sitzbank queer eingebaut mit dem Rücken zur Fahrtrichtung gefragt habe, mußte er sich noch kurz informieren.

Danach hat er mir mitgeteilt, dass die Prüfstelle angewiesen ist, das Rundschreiben XY vom 1.5.99 (??) zu berücksichtigen, wonach nach EU-Richtlinie alle Fzg. ab EZ 99 mit Gurten auf allen Sitzplätzen ausgerüstet sein müssen.
Diese müssen an geprüften Aufnahmepunkten befestigt sein.

Das war´s dann erst Mal mit weiteren Sitzen. Oder kennt jemand noch einen TÜV ind Süddeutschland, der das noch nicht weiß?

Gruß
Uwe
Endlich wieder bi-mobil

Benutzeravatar
frebeka
Experte
Beiträge: 167
Registriert: So 06 Jul 2003 17:23
Wohnort: Mitten in der Suedpfalz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von frebeka » Mi 28 Apr 2004 20:22

Hallo Uwe,

ich würde die TÜV´s in deiner Gegend abfahren. Irgendwann hast du nur eine kleine Aufgabe zu erledigen (z.B. Halteschlaufen) um Sitzplätze eingetragen zu bekommen. So ist es einem Bekannten ergangen, der beim 3. TÜV nur mit Halteschlaufen die Plätze bekam.
Vorschriften gibt es schon, doch ist es meist Auslegungssache wie damit umgegangen wird.
Ich selbst hab bei meiner selbstgebauten AHK beim ersten TÜV eine klare Absage ohne teures Prüfverfahren erhalten. Der nächste TÜV fand die AHK nach Prüfung in Ordnung und wollte 100 Euro für Abnahme und Eintragung.
Nicht lockerlassen, irgendjemand prüft grosszügiger und du hast deine Sitzplätze eingetragen.
freundliche Gruesse aus der Suedpfalz

www.frebeka.de

UweN
womobox-Spezialist
Beiträge: 216
Registriert: So 09 Nov 2003 17:03
Wohnort: Langenau, Bd-Wttbg

#3 Beitrag von UweN » Mi 28 Apr 2004 20:48

Hallo,

das macht mir wieder Hoffnung! Probier ich´s mal beim ungeliebten TÜV in Ulm.

Vielleicht sind uns die Bayern(in Neu-Ulm) nur wieder einen Schritt voraus.
Dabei haben die bisher immer sehr großzügig agiert.

Gruß
Uwe
Endlich wieder bi-mobil

Jonni
Beiträge: 4
Registriert: Do 04 Mär 2004 16:44
Wohnort: Bayern

Sitzplätze Eintragung

#4 Beitrag von Jonni » Do 29 Apr 2004 14:19

Hei Uwe,
versuchs doch mal bei irgendeiner DEKRA,
habe selbst gute Erfahrungen gemacht.
Gruß
Hilmar

Joe

#5 Beitrag von Joe » Do 29 Apr 2004 23:06

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 03:23, insgesamt 1-mal geändert.

Jonni
Beiträge: 4
Registriert: Do 04 Mär 2004 16:44
Wohnort: Bayern

Zusätzliche Sitze Eintragung

#6 Beitrag von Jonni » Fr 30 Apr 2004 09:05

Hei Joe,
in Bayern ist beides möglich, TÜV und DEKRA.
Schönes Wochenende
Hilmar

Joe

#7 Beitrag von Joe » Fr 30 Apr 2004 14:36

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 03:23, insgesamt 1-mal geändert.

UweN
womobox-Spezialist
Beiträge: 216
Registriert: So 09 Nov 2003 17:03
Wohnort: Langenau, Bd-Wttbg

Kann ich in Bayern zu Dekra, obwohl Zulassung in BW?

#8 Beitrag von UweN » Fr 30 Apr 2004 14:45

Ich hab´s nämlich nach Ulm und Neu-Ulm gleich weit. Und das eine ist BW, das andere BY.

Gruß
Uwe
Endlich wieder bi-mobil

Antworten