Bohren, Sikaflex oder ers Grundierung?

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Greifswald
Experte
Beiträge: 198
Registriert: Do 31 Jul 2003 19:53

Bohren, Sikaflex oder ers Grundierung?

#1 Beitrag von Greifswald » Sa 13 Sep 2003 22:58

Moin, ich brauch ein 2. Loch für einen 22mmAD Schlauch durch den Boden des T3s. Klar Rostschutz muß her.

Ich wollte zum Schutz des PVC-Schlauches zwishcen Blech und Schlauch Sikaflex schmieren - also quasi den Schlauch damit ins Blech "betonieren". Die Frage ist nur: Muß ich bevor ich Sikaflex aufs blanke Blech schmiere dieses zum Rostschutz grundieren?

Wie bekommt man am einfachsten VON UNTEN ein Loch in den Boden welches einen A von ca 25mm hat? Mehrere gkleine Bohrlöcher?

Gruss

Christian

wohnmog

schweizer Käse

#2 Beitrag von wohnmog » So 14 Sep 2003 01:04

Das mit den vielen kleinen Löchern ist nicht erste Wahl:) :roll:
Nur zur Not, und dann würde ich einen Scheifstein nehmen und das Loch abrunden. Besser: Nimm einen Lochsägeaufsatz für die Bohrmaschine oder Akkuschrauber- gibts in jedem Baumarkt- vorsicht, muss für Blech geeignet sein. Oder besorge die ein Senkbohrer, aber die sind meist teuer. Eine schöne Methode ist auch eine hydaulische Lochpresse- hat vielleicht der Blechner, Sanitär oder Elekroinst. um die Ecke. Auf jeden Fall ausreichend Rostschutz, z.B. durch 2x grundieren und danach verkleben.
Ich würde aber bei diesen Durchführungen auch einen Kantenschutz verwenden, da gibt es oft kurze Rohrstücke mitwulst auf einer Seite die man zuerst einklebt. Sika ist sicherlich ausreichend. danach am besten nochmal Unterbodenschutz, dann sollte nichts mehr passieren.
Oder wähle einfach eine Verschraubung ( Sanitär oder Elektro ) für die Lochdurchführung, so ist der Schlauch am besten geschützt- aber auch die einkleben!
Viel Spaß
Markus

Antworten