Reiseplanung Europa - Die schönsten Straßen - Sammlung

Gleich ob der schönste Weg durch die Alpen gesucht wird oder nur die abwechslungsreichste Strecke zwischen Castrop-Rauxel und Wesel.
Message
Autor
Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2869
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Reiseplanung Europa - Die schönsten Straßen - Sammlung

#31 Beitrag von mrmomba » Do 13 Feb 2020 17:05

Tobi hat geschrieben:
Do 13 Feb 2020 16:41
Um mal zurück zum Topic zu kommen:
  • Auch die E6 durch Norwegen (DIE Fernstraße durch Norwegen von Oslo bis Kirkenes) hat für die Nordkap-Fahrer Kultstatus, obwohl sie landschaftlich nur abschnittsweise spannend ist.
Kann ich bestätigen - wir sind von Narvik (die Kreuzung E10) bis nach OSLO.
An einigen Stellen jedoch etwas abgewichen von der E6 um etwas mehr Natur zu haben... wo lang? Keine Ahnung. Navi hats gemacht.
Fakt ist aber, je näher man den Süden kommt, um so eintöniger.

Naja ob man sie als DIE Fernstraße bezeichnen sollte. Ich würde eher sagen, stellenweise die Einzige :-D

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 1909
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen

Re: Reiseplanung Europa - Die schönsten Straßen - Sammlung

#32 Beitrag von Krabbe » Do 13 Feb 2020 17:08

Den Inlandsvägn in Schweden fand ich damals nicht so schön.

Für Norwegen hätte ich noch die Sognefjellstraße (RV 55)
In Norwegen gibt es überhaupt ewig viele schöne Strecken. Eigentlich alles an den Fjorden lang.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1654
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen

Re: Reiseplanung Europa - Die schönsten Straßen - Sammlung

#33 Beitrag von Anton » Do 13 Feb 2020 17:52

womo3 hat geschrieben:
Do 13 Feb 2020 17:04
Ausgesprochen unverständlich finde ich jedoch die Regelung, dass die Abgabe auch ohne zu Fahren fällig ist. Wer also in die Schweiz fährt und 14 Tage auf einem Campingplatz bleibt, ohne auch nur einen Meter zu fahren, der muss für 14 Tage zahlen. Das bringt zwar auch keinen um, ist aber widersinnig.

Hallo

Stimmt, das ist schon seltsam. Aber wie schon geschrieben, es bringt keinen um. Mir wär's das wert.

Aber was anderes: Wie kommt man an so eine 10er Schwerlastkarte? Einfach an der Grenze?


VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3955
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: Reiseplanung Europa - Die schönsten Straßen - Sammlung

#34 Beitrag von VWBusman » Do 13 Feb 2020 18:03

Hallo Anton,

einfach an der Grenze kaufen.
Du kannst doch dieses Jahr schon H-Kennzeichen machen. Dann mußt Du in der Schweiz nichts zahlen.
Aber, da solltest Du dich dann an der Grenze nochmal schlau machen - damit kenne ich mich nicht aus.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 748
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)

Re: Reiseplanung Europa - Die schönsten Straßen - Sammlung

#35 Beitrag von Urs » Do 13 Feb 2020 19:10

Die PSVA kann man an der Grenze kaufen, einfacher und schneller dürfte es mit der App gehen...einfach nach der offiziellen App der Zollverwaltung suchen, heisst PSVA VIA (PSVA heisst übrigens Pauschale Schwerverkehrsabgabe).

Einen Tag kaufen geht nicht, man muss für mindestens Chf 25.- kaufen, ergibt 7 Tage am Stück oder aber man nimmt die bereits erwähnten 10 Einzeltage für Chf 32.50 welche dann über's Jahr verteilt werden können oder einen Monat am Stück für Chf 58.50, ein Jahr für Chf 650.-.
Es sind übrigens nicht 3.25 Euro sondern Schweizer Franken...in Euro könnt ihr nochmal knapp 10% weniger rechnen Verglichen mit anderen Ländern finde ich die Preise nicht übertrieben.

Nebst anderen für uns wenig relevanten Fahrzeugen sind Veteranen und Elektrofahrzeuge über 3.5t davon ausgenommen, kann man hier nachlesen.

Btw, ich zahle auch die 650.- egal ob ich fahre oder nicht. Den Betrag für Nachweislich im Ausland verbrachte Tage kann ich zurückverlangen aber nur wenn die Summe pro Kalenderjahr mehr als Chf 50.- beträgt.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
Anton
womobox-Guru
Beiträge: 1654
Registriert: Do 24 Aug 2006 13:42
Wohnort: Wo andere Urlaub machen

Re: Reiseplanung Europa - Die schönsten Straßen - Sammlung

#36 Beitrag von Anton » Do 13 Feb 2020 19:21

Urs hat geschrieben:
Do 13 Feb 2020 19:10
Die PSVA kann man an der Grenze kaufen, einfacher und schneller dürfte es mit der App gehen...einfach nach der offiziellen App der Zollverwaltung suchen,

Btw, ich zahle auch die 650.- egal ob ich fahre oder nicht. Den Betrag für Nachweislich im Ausland verbrachte Tage kann ich zurückverlangen aber nur wenn die Summe pro Kalenderjahr mehr als Chf 50.- beträgt.

Hallo

danke für die Infos!

Mit App wird das bei mir nix! Ich bin bekennender Gegner solcher Machenschaften. :wink:

Urs, Du zahlst 650,- Franken? Musst Du denn als Schweizer auch noch KFZ-Steuer bezahlen oder ist da dann alles inklusive?


VG

Anton
Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 748
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)

Re: Reiseplanung Europa - Die schönsten Straßen - Sammlung

#37 Beitrag von Urs » Do 13 Feb 2020 20:00

Hallo Anton,

Die 650.- sind nur die PSVA! Dazu kommen Strassenverkehrssteuer und Versicherung.

Strassenverkehrssteuer ist je nach Kanton unterschiedlich. Die Einen berechnen bei Fz. über 3.5t nur nach Gewicht, andere nach Hubraum, wieder andere beides. Ich hab bei meinem Hubraum Glück nur nach Gewicht besteuert zu werden. Dazu hab ich Wechselnummern, womit ich für das billigere der 2 Fahrzeuege (also in meinem Fall der Pkw) nur noch 20% zahle.
Nur damit ihr eine Hausnummer habt, ich zahl nochmal ziemlich genau einen tausender Strassenverkehrssteuer für beide Fahrzeuge (plus natürlich die 650.-).
Nur als Beispiel: Im Kanton Zürich würde ich nur für das Womo 2200.- zahlen...In meinem Kanton ist es daher noch erfrischend zahlbar aber auch kein billiger Spass...aber man lebt ja nur einmal ;)

Versicherung kommt noch oben drauf und ist je nachdem was man meint versichern zu müssen, welche Nationalität man hat, wie alt man ist, männlich/weiblich, auf welcher Schadensstufe man ist usw... zwischen ein paar hundert Franken und ein paar Tausend alles möglich, da lohnt es sich auch zu vergleichen.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
Krabbe
womobox-Guru
Beiträge: 1909
Registriert: Di 23 Nov 2004 12:46
Wohnort: Friedberg / Hessen

Re: Reiseplanung Europa - Die schönsten Straßen - Sammlung

#38 Beitrag von Krabbe » Do 13 Feb 2020 20:39

Da kommt einen Deutschland gleich wieder günstig vor.
Wobei, mit Wechselkennzeichen geht es dann je nach Kanton auch wieder, wenn man dies nutzen kann und mehrere Fahrzeuge hat.

Aber die Unterschiede zwischen den Kantonen finde ich schon krass.
Viele Grüße
Krabbe
(Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Benutzeravatar
womo3
Experte
Beiträge: 124
Registriert: So 02 Aug 2015 16:21
Wohnort: Region Pforzheim

Re: Reiseplanung Europa - Die schönsten Straßen - Sammlung

#39 Beitrag von womo3 » Fr 14 Feb 2020 10:08

@ Urs,

es ist für Scheizer bestimmt unerheblich, aber Ausländer können die PSVA wie folgt auswählen:

Abgabeperioden

Ihnen stehen folgende Möglichkeiten offen, um die PSVA zu bezahlen:

für 1 bis 30 aufeinander folgende Tage
für 10 frei wählbare Tage innerhalb 1 Jahres*
für 1 bis 11 aufeinander folgende Monate
für 1 Jahr

Näheres unter: https://www.ezv.admin.ch/ezv/de/home/in ... 1187513569

LG Wolfgang

Gode_RE
womobox-Halbgott
Beiträge: 951
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Reiseplanung Europa - Die schönsten Straßen - Sammlung

#40 Beitrag von Gode_RE » Sa 15 Feb 2020 13:04

Beide Bücher sind mittlerweile hier eingetroffen, so dass ich berichten kann. Das erste Buch "Einfach losfahren: 30 Traumstraßen in und um Deutschland" kann ich nicht empfehlen. Im Gegensatz zu dem zweiten Buch sind die Wegbeschreibungen und Sehenswürdigkeiten eher "global", nicht wirklich im Sinne einer Routenbeschreibung.

Im zweiten Buch "Traumstraßen Europas" hingegen finden sich immer wieder Karten und weitaus mehr Fotos, so dass ich dieses Buch eher zum Ausarbeiten einer Reiseroute verwenden kann. Dafür dass dieses nur noch 3 Euro gekostet hat, hingegen das erste für mich weniger taugliche Buch das 6-fache, freue ich mich nun über einen schönen dicken Schmöker während der nächsten Fahrten. Kopfkino an Bord...

LG Gode

G36AMG
Experte
Beiträge: 160
Registriert: Mo 23 Nov 2015 14:40

Re: Reiseplanung Europa - Die schönsten Straßen - Sammlung

#41 Beitrag von G36AMG » Mo 17 Feb 2020 18:55

Hallo,

darf ich hier noch eine weitere Frage zur Schwerverkehrsabgabe stellen ?

Wir sind bekennende Schweiz-Liebhaber und haben schon ein paar Urlaube hier verbracht.
Meist haben wir Autobahnen gemieden - nicht wegen der Vignette sondern weil wir das ruhigere Fahren genossen haben - der Weg war das Ziel.
Bis dahin waren wir aber mit einem Viano und Anhänger unterwegs. In den nächsten Jahren werden wir wohl mit einem LKW unterwegs sein und da kommt die Scherverkehrabgabe auf uns zu.

So jetzt die Frage - ist mit der Schwerverkehrabgabe automatisch auch die Nutzung der Autobahn inbegriffen oder muss ich die Vignette extra kaufen ?
Mich stören "Mautgebühren" in der Größenordnung nicht, ich will nur nichts falsch machen und dann Strafe zahlen.

Meiner Meinung nach relativiert sich bei einem Urlaub in der Schweiz diese Maut auch, weil es viele Möglichkeiten zum frei stehen gibt.
Wir haben eigentlich nur Campingplätze besucht, als wir in der Jungfrauregion waren, weil man dort kaum andere Möglichleiten hatte.


Grüße Dirk

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Halbgott
Beiträge: 566
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Reiseplanung Europa - Die schönsten Straßen - Sammlung

#42 Beitrag von Varaderorist » Mo 17 Feb 2020 19:42

Hallo Dirk,

mit der Schwerverkehrsabgabe hast Du für alle öffentlichen Strassentypen bezahlt, einschließlich Autobahn.
Sicherlich gibt es aber in der Schweiz (wie in Österreich und in Bayern) auch privat betriebene Strassen, für die Extra-Maut zu zahlen ist.
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 748
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Egliswil (AG)

Re: Reiseplanung Europa - Die schönsten Straßen - Sammlung

#43 Beitrag von Urs » Mo 17 Feb 2020 21:29

In der Schweiz selber gibt es keine öffentlich zugängliche Strassen wofür eine weitere Maut fällig würde, also mit Zahlung der PSVA hast du danach Ruhe. Einzig bei der Fahrt nach Italien kannst Du Mautpflichtige Tunnel erwischen (Grosser St Bernhard und der Tunnel nach Livigno kommen mir da grad als einzige in den Sinn). Ansonsten kosten natürlich der Autoverlad auf einem Autozug zusätzlich, so man die in Anspruch nimmt.
Kleine Alpstrassen usw. sind entweder frei befahrbar oder aber (sehr oft) mit einem Fahrverbot belegt. So man da unbedingt durchfahren will kann man oft bei der Gemeinde eine Fahr-Bewilligung für einen oder ein paar Tage (oder auch länger) für ein paar Franken bekommen...ist aber von Gemeinde zu Gemeinde sehr unterschiedlich wie das gehandhabt wird. Fahrverbote nicht beachten sollte man sich unterstehen, kann arg teuer werden...

Frei stehen ist in den meisten Gemeinden per Gemeindeverordnung verboten. Gerade auf dem Land wissen das sogar die wenigsten Einheimischen...so lange man die Grundsätzlichen regeln einhält (keine Rudelbildung, Platz sauber verlassen, die Einheimischen nicht irgendwie behindern, sich nicht wie ein arrogantes A-loch verhalten, wo möglich freundlich fragen, Parkverbote beachten,...) wird es geduldet und ist kein Problem.

Übrigens: Bei uns gelten die LKW-Fahrverbotstafeln nicht für Womos, egal wie gross und schwer die sind, sondern nur für den Güterverkehr. Das heisst aber nicht dass man jede mit einem LKW-Fahrverbot belegte Strasse auch mit dem Womo befahren sollte, es hat meistens durchaus einen Grund warum die Tafel da steht.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Halbgott
Beiträge: 566
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Reiseplanung Europa - Die schönsten Straßen - Sammlung

#44 Beitrag von Varaderorist » Di 18 Feb 2020 06:26

Danke für die Richtigstellung Urs. Wieder was dazugelernt...... :idea:
Gruß vom Niederrhein
Michael

Antworten