Vorstellung raichri und mögliches Projekt Blumenkoffer Selbstausbau

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
Raichri
Beiträge: 4
Registriert: Di 19 Feb 2019 19:34

Vorstellung raichri und mögliches Projekt Blumenkoffer Selbstausbau

#1 Beitrag von Raichri » Sa 09 Mär 2019 10:42

Hallo zusammen,

ich (wir) möchten uns und unsere Gedanken hier gerne einmal vorstellen.
Ich komme aus dem Bergischen Land und bin bald 60 Jahre alt. Zu mir gehört ein teilintegriertes Reisemobil von Weinsberg. Mit einer guten Freundin nutzen wir dieses Mobil immer dann, wenn es sich zeitlich einrichten läßt.
In absehbarer Zeit werden wir mehr Zeit haben, und diese wollen wir möglichst mobil verbringen.
Es sind keine Weltreise, sondern „nur“ Reisen innerhalb Europa vorgesehen.

Für diese Anforderung ist unser aktuelles Mobil nicht wirklich optimal, daher beschäftigen wir uns mit alternativen.
1.) Wir behalten unsere aktuelles Mobil und verbessern dieses noch ein klein wenig.
2.) Wir finden ein anderes fertiges (gebrauchtes) Mobil, dass unseren zuklünfigen Wünschen näher
kommt.
3.) Wir bauen uns selbst ein passendes Mobil.
4.) Wir werden seßhaft (Keine Alternative).

Unsere Recherchen zum Punkt 3 haben uns unter anderem auch zu diesem guten Forum gebracht.
Daher habe ich mich angemeldet und stelle mich nun hier vor.

Da unser Budget nicht unendlich ist, denken wir an den Kauf eines gebrauchten LKW‘s (7,5t) mit einem Koffer oder vielleicht besser eines Kühlkoffers nach. Beim Kühlkoffer ist es uns inzwischen klar, dass man unbedingt auf die vorherige Nutzung achten muss und besonders auf die Breite des Aufbaus. Den Vorteil eines „Blumen“-Koffer sehen wir darin, dass die Isolierung schon vorhanden ist. Beim Koffer muss man die Isolierung noch selber vornehmen. Dieses bedeutet auch, dass man das Gewicht der Isolierung nicht außer acht lassen darf.
Die Auswahl an gebrauchten Koffern mit den von uns bisher gesuchtem Aufbaumaß von 7 m Länge
ist aber wesentlich größer als bei „Blumen“-Koffern.
Wir überlegen, ob wir es dieses Jahr schaffen, zu bestimmten Treffen zu fahren. Wir würden gerne zum Leerkabinentreffen in Bodenheim fahren. Dieses würden wir im entsprechenden Thread bzw. per pm mitteilen.

Ich werden sicherlich im Forum weitere Fragen stellen aber auch in diesem Thread unsere Gedanken wie Grundriss etc. weiter mitteilen.

mit Grüßen aus dem Bergischem Land
raichri
mit liebem Gruss aus dem Bergischen Land

Rainer

Benutzeravatar
Manfred Miraflores
Experte
Beiträge: 50
Registriert: Mo 04 Feb 2013 17:40

Re: Vorstellung raichri und mögliches Projekt Blumenkoffer Selbstausbau

#2 Beitrag von Manfred Miraflores » Sa 09 Mär 2019 11:47

Viel Spaß beim Bauen, 6,40 m Aufbau reichen prima für 2.
2,55 m sind sportlich. Aber man gewöhnt sich daran.

Grüße von Tina und Volker
Manfred Miraflores

Benutzeravatar
Manfred Miraflores
Experte
Beiträge: 50
Registriert: Mo 04 Feb 2013 17:40

Re: Vorstellung raichri und mögliches Projekt Blumenkoffer Selbstausbau

#3 Beitrag von Manfred Miraflores » Sa 09 Mär 2019 11:48

...es könnte sein, dass man sich in Bodenheim sieht...

Grüße von Tina und Volker
Manfred Miraflorrs
Zuletzt geändert von Manfred Miraflores am Sa 09 Mär 2019 11:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4053
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Vorstellung raichri und mögliches Projekt Blumenkoffer Selbstausbau

#4 Beitrag von holger4x4 » Sa 09 Mär 2019 11:49

Hallo Nachbar,

willkommen im Forum!
Wir sind ungefähr im gleichen Alter und haben ähnliche Pläne, außer dass wir unter 3,5to bleiben wollen ;-)

Ein Blumenkoffer ist sicher eine gute Wahl. meistens haben die auch schon eine Seitentüre und hinten nur normale Türen und keine schwere Bühne. Es gibt hier mindestens 2 leute, die so ein Teil haben.
Bei Möbelkoffern muss man aufpassen mit dem Dach, oft ist da nur durchsichtiges Plastikzeug drauf. Das ist dann schon was konstruktive Arbeit das isoliert und stabil begehbar zu machen.
Viel Erfolg bei der Suche!
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 435
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Vorstellung raichri und mögliches Projekt Blumenkoffer Selbstausbau

#5 Beitrag von Varaderorist » Sa 09 Mär 2019 11:49

Hallo Raichri (lass mich raten: Rainer und Christine?),

herzlich willkommen hier im Forum. Ich denke auch, hier bist Du genau richtig mit Deinen Ideen!
Deine Vorüberlegungen zum Fahrzeug hören sich auch schon mal ganz stimmig an.

Nach Bodenheim zu kommen, ist eine sehr gute Idee, denn es geht nichts über das persönliche Besichtigen von (mehr oder weniger passenden :roll: ) Beispielen.
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
Raichri
Beiträge: 4
Registriert: Di 19 Feb 2019 19:34

Re: Vorstellung raichri und mögliches Projekt Blumenkoffer Selbstausbau

#6 Beitrag von Raichri » So 10 Mär 2019 11:03

Hallo zusammen,

erst einmal danke für den freundlichen Empfang.
Ich möchte nun einmal einen aktuellen Entwurf des Grundrisses für unseren angestrebten Ausbau in die Runde werfen.
Unter den Betten im Bug des Fahrzeuges ist eine Garage für Fahrräder vorgesehen. Wie hoch die Garage ausfallen kann,
hängt natürlich von der Aufbauhöhe ab. Dieser Entwurf basiert auf einer Aufbaulänge von 7,10 m. Es ist mir klar,
dass dieses schon eine ordentliche Gesamtlänge abgibt.
Ich freue mich auf Bodenheim, um da die unterschiedlichen Konzepte zu sehen und zu besprechen.

mit liebem Gruß aus dem Bergischen Land

Rainer
Dateianhänge
710_001.pdf
(16.88 KiB) 80-mal heruntergeladen
mit liebem Gruss aus dem Bergischen Land

Rainer

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4053
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Vorstellung raichri und mögliches Projekt Blumenkoffer Selbstausbau

#7 Beitrag von holger4x4 » So 10 Mär 2019 11:11

Noch einer der Grundrisse in Excel zeichnet :mrgreen:

Hecksitzgruppe finde ich super!
Mit der Türe musst du natürlich schauen, wenn da schon eine drin ist...
Das mit dem Arbeitsplatz ist mir aber nicht ganz klar. 60cm ist doch viel zu schmal, und dann zwischen Schrank und Bett eingeklemmt? Da würde ich was anderes machen, vielleicht eine Platte die man runter klappt und dann quer vor den Betten über den Gang. Hat auch den Vorteil, dass aller Kram dann im Schrank verschwindet, wenn man den Tisch wieder hochklappt.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 435
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Vorstellung raichri und mögliches Projekt Blumenkoffer Selbstausbau

#8 Beitrag von Varaderorist » So 10 Mär 2019 11:49

Hallo Rainer,

falls Du die vorhandenen Hecktüren nicht dazu nutzen willst, an der Sitzgruppe eine Art Freisitzgefühl zu haben (siehe dazu evtl. ein Beispiel in Bodenheim), könntest Du ja auch überlegen, den Grundriß zu spiegeln und die Betten nach hinten zu verlegen.

Nachteil:
- keine umlaufenden Fenster an der Sitzgruppe.
Vorteile:
wenn Du 30-50 cm von der Gesamtlänge abzwackst, hast Du die komplette Rückseite als Staumöglichkeit und kannst Dir die Seitenklappen für die Fahrradgarage unter den Betten sparen.
Außerdem brauchst Du diesen Bereich je nach dem, was Du dort lagerst, auch nicht zu isolieren (wie bei uns).
Da die Hinterachse auch in der Regel mehr freie Lasten hat, mußt Du bei der Beladung dieser Garage auch nicht so aufs Gewicht achten.
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
Raichri
Beiträge: 4
Registriert: Di 19 Feb 2019 19:34

Re: Vorstellung raichri und mögliches Projekt Blumenkoffer Selbstausbau

#9 Beitrag von Raichri » So 10 Mär 2019 12:25

Hallo zusammen,

# hallo Holger, du liegst falsch. es ist Libre office. :mrgreen:
Die genaueren Zeichnungen mache ich mit FreeCad. Aber um mal eben kurz einen Grundriss zu zeichnen und zu verändern, komme ich mit meinem Tabellenblatt gut zurecht.

Mit der Tür hast du vollkommen recht, deswegen suche ich auch etwas ohne seitliche Tür. Diese würde wahrscheinlich nie an einer für mich günstigen Stelle sein.
Der "Büro"-'Arbeitsplatz wird eine Schublade im Schrank sein. In dieser Schublade verschwindet der Laptop und wenn man die Schublade aufzieht, kann man eine Unterlage
so auf die Schublade legen, dass es eine gute "Tischplatte" ergibt. Aber so hat eine Person die Möglichkeit, sich auch bei längerem schlechten Wetter einmal zurück zuziehen und
unabhängig am Laptop zu "arbeiten"

#hallo Michael,
wir wollen unbedingt eine nach vielen Seiten offene Sitzecke mit guter Sichtmöglichkeit. Daher der unbedingte Wunsch der Hecksitzgruppe.
In die Garage werden hauptsächlich unsere Fahrräder untergebracht werden.
Meine R1200RT muss sich damit abfinden, dass Sie nicht mitkommt. Da habt Ihr ja ganz andere Prioritäten.

Liebe Grüße Rainer aus dem Bergischen Land
mit liebem Gruss aus dem Bergischen Land

Rainer

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Halbgott
Beiträge: 688
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Vorstellung raichri und mögliches Projekt Blumenkoffer Selbstausbau

#10 Beitrag von Gode_RE » So 10 Mär 2019 13:09

Hallo Rainer,

auch von mir erst mal ein herzliches Willkommen. Um ungebetene Antworten auf von Dir nicht gestellte Fragen (*lach*) adäquat geben zu können ... darf ich mal fragen, was Du / Ihr Euch für einen Budgetrahmen vorgestellt habt? Danach entscheidet sich ja, was hier in die Diskussion einfließen kann und was gleich von vornherein ausscheidet.

Nette Grüße
Gode

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4053
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Vorstellung raichri und mögliches Projekt Blumenkoffer Selbstausbau

#11 Beitrag von holger4x4 » So 10 Mär 2019 13:47

Zum Thema ausziehbarer Schreibtisch kann man sich dieses Konzept anschauen:
https://www.team7-design.com/en/living/ ... ting-desk/
Hab mir so auch einen Sekretär fürs Wohnzimmer selbst gebaut. Die Schublade bleibt dabei quasi fix auf dem Schrank und man zieht nur den Deckel als Tisch nach vorne.
Nur mal so als Gedankenanstoß...
ich denke aber trotzdem dass man mindestens 1,2m nutzbare Breite planen sollte, zur Not vielleicht 1m, aber nicht weniger.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5665
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung raichri und mögliches Projekt Blumenkoffer Selbstausbau

#12 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Di 12 Mär 2019 16:05

Hi Raichri,

herzlich Willkommen im Forum!
Ich glaube, wenn am Ende wirklich Lösung 3 von Euch umgesetzt wird, werdet Ihr hier viel Hilfe bekommen können! Und jede Menge Ideen, wie man die großen Heckklappen bei so einem Koffer wunderbar nutzen kann. Ihr habt Euch ja schon zum Treffen in Bodenheim angemeldet, da werdet Ihr Euch selbst ein Bild machen können...

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
vierter Sept.-Samstag (21.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
08.- 10. Mai 2020: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Antworten