Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Itsckl
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Fr 02 Mär 2018 22:40

Re: Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

#31 Beitrag von Itsckl » Mo 12 Mär 2018 20:04

remoli hat geschrieben:... z.b. hab ich die profile vom.außenrahmen im inneren weiter angebunden, und mit der innenausstattung deutlich mehr steifheit erreicht.
Hat das keine Kältebrücken verursacht?
Ich hatte geplant, einen Holzfußboden einzuziehen und die ganze Inneneinrichtung daran zu verschrauben. Genau wegen der Kältebrücken.

Benutzeravatar
Urs
womobox-Spezialist
Beiträge: 438
Registriert: Fr 10 Dez 2010 00:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

#32 Beitrag von Urs » Mo 12 Mär 2018 23:19

Leerkabinen-Wolfgang hat geschrieben: Und was mein Zeichenprogramm angeht: ich bin Halbleiterschaltungsentwickler und entwickle mit diesem Programm (das bei uns in der FIrma entwickelt wurde) meine Layouts. Das ich damit meine Kabine entworfen habe, ist mißbräuchlich (...)
So weit hergeholt ist das ja nicht...Dein Koffer ist ja auch nur eine grosse 3-dimensionale Leiterplatte aus GFK mit ein paar Leiterbahnen aus CFK :wink:
Leerkabinen-Wolfgang hat geschrieben: Und ich kann auf Bruchteile von Nanometern genau planen... :lol:
Die Möglichkeit ist natürlich nicht zu unterschätzen...jeder gesparte Nanometer spart auch ein paar Nanogramm... SCNR :lol: :wink:

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5516
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

#33 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mi 14 Mär 2018 09:50

Hi Christoph,

ja, das ganze Thema ist für jemanden, der sich gerade erst damit zu beschäftigen beginnt, etwas verwirrend. Aber vielleicht können wir dagegen etwas tun...

Beim Thema (GfK-)Sandwich gibt es unterschiedliche Konzepte: auf der einen Seite eine homogene Wand mit einem einheitlichen Schaumkern, bei dem es zur Delamination (Ablösung Deckschicht/Kern) kommen könnte, wenn man diese Platten nur miteinander verklebt. Außerdem wäre die Stirnseite der einen Platte ja (fast) nur Schaum, und der ist zur kraftschlüssigen Verbindung zweier Wandteile ungeeignet (innerhalb einer Platte dient er ja nur zum Stabilisieren der Deckschichten). Hier braucht man also Winkelprofile, um die Kraft von der Deckschicht der einen Wand in die der anderen weiter zu leiten. Die Profile halten also die einzelnen Platten zusammen. Je nach erwartetet Belastung kommen dann auch nur außen oder außen und innen entsprechende Profile zum Einsatz. In dieser Form hatte ich meine Hubdachkabine gebaut.
Die Alternative ist ein Schaum-Puzzle: auch hier ist der größte Teil ein einfacher Abstandshalter-Schaum. An den Kanten wird aber dieser einfache, wenig belastbare Schaum gegen Alu-Profile wie z.B. bei [https://www.bimobil.com/wp-content/uplo ... 210316.jpg]Bimobil[/url] oder gegen Hartschaum wie bei meinem Happy Hobo ausgetauscht. So werden auftretende Kräfte aus den Deckschichten in ein stabiles Kernmaterial umgeleitet, das dann auch gut mit einer anderen Platte verklebt werden kann und so schon stabil ist. Das Kantenprofil bzw in meinem Fall das auflaminierte CfK ist hier eigentlich nur noch als Witterungsschutz der offenen Schaumkante nötig.
Beide Lösungen haben ihre Vor- und Nachteile...

In beiden Fällen ist die Sandwichwand stabil genug, daß man flächig(!) Lasten an die Kabine kleben kann - z.B. eine Zurrschiene, an die dann die Sandbleche geklebt werden. Bei größeren Lasten (mehrere Benzinkanister, Ersatzrad) muß man aber evtl. beim Bau Verstärkungen vorsehen. Da ich die Kabine von meinem Happy Hobo auch in abgesetztem Zustand bewohnen möchte, habe ich in der Bodenplatte einen Alurahmen integriert, der so ausgeführt ist, daß am vorderen und hinteren Ende der Kabine die Träger quer durch gehen und an den Seiten offen liegen - so kann ich hier Stützen einführen und muß diese nur noch gegen Abscheren weiter oben an der Kabine fixieren.
Ich kann Dir nur empfehlen, einfach am 04.-06. Mai einmal nach Bodenheim zu kommen und Dir unsere diversen Fahrzeuge und Konzepte anzuschauen, das hilft Dir bei der Entscheidungsfindung bestimmt sehr!

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (28.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Itsckl
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Fr 02 Mär 2018 22:40

Re: Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

#34 Beitrag von Itsckl » Mi 14 Mär 2018 11:45

Wolfgang,

Danke für deine Geduld :)
So langsam lichtet sich der Nebel.

Bodenheim habe ich auf dem Schirm, danke für die Einladung!

Wo du es erwähnst und ich den Hals mit Infos nicht voll kriegen kann ;) ...

Ich habe mir diese Hubstützen für Absetzkabinen angeschaut.
Das erscheint mir von Gewicht, Kosten, konstruktivem Aufwand irgendwie Overkill. Jetzt habe ich mal (erkältet und fiebrig :shock: im Bett liegend) phantasiert, dass man so einer Kabine vorne Rollen verpassen und sie dann vom Pickup runter rollen lassen kann. Nicht, dass es da keine Herausforderungen gäbe - aber hat sowas schon mal jemand versucht?

LG, Christoph

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5516
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

#35 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mi 14 Mär 2018 17:53

Hi Christoph,
Itsckl hat geschrieben:...Ich habe mir diese Hubstützen für Absetzkabinen angeschaut.
Das erscheint mir von Gewicht, Kosten, konstruktivem Aufwand irgendwie Overkill. Jetzt habe ich mal (erkältet und fiebrig :shock: im Bett liegend) phantasiert, dass man so einer Kabine vorne Rollen verpassen und sie dann vom Pickup runter rollen lassen kann. Nicht, dass es da keine Herausforderungen gäbe - aber hat sowas schon mal jemand versucht
ich glaube nicht, daß Du so zu einer zufriedenstellenden Lösung kommst: wenn die Kabine abgesetzt ist, mußt Du sie erst einmal vorne auf Pritschenniveau hochgehoben bekommen - vermutlich kein einfaches Unterfangen. Und dann brauchst DU auch noch am PickUp-Heck Rollen, über die Du die Kabine hochziehen kannst - unendlich viel Aufwand... Was vielleicht gehen könnte, wäre eine kleiner Fahrbarer Kran, wie er z.B. zum Motorein- und ausbau mancherorts verwendet wird. Aber der hilft Dir im Urlaub wenig. Wenn Du eine Luftfederung hättest, könnte man diese und ein paar starre Stützen sowie div. Unterleghölzer nutzen, um die Kabine auf- und abzusatteln - aber das hat Dein Wagen vermutlich nicht, oder?
Ein ehemaliger User ('DerHeinz') hatte sich zwischen die Pritsche und Kabinenboden einen Sack aus LKW-Plane gelegt, den er mit den Abgasen des Basisfahrzeugs aufblasen konnte. Das ging einfach und enorm schnell - auch beim Aufsatteln hatte der Sack Vorteile, weil man die Kabine noch justieren konnte. Aber der Sack wird gepreßt, die Plane dabei geknickt - das mag die nicht allzu sehr. Wenn der Sack in leerem Zustand nicht belastet wird (z.B. durch Abstandshalter zwischen Kabinenboden und Pritsche), könnte das aber lange gut gehen!

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (28.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Benutzeravatar
Rudi
womobox-Halbgott
Beiträge: 552
Registriert: Mo 30 Okt 2000 17:58
Wohnort: München

Re: Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

#36 Beitrag von Rudi » Mi 14 Mär 2018 18:47

Hi Christoph

meinst du so in der Richtung
https://www.youtube.com/watch?v=K7crS6h3QuQ&t=2s
ab Minute 1
Gruß Rudi

Itsckl
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Fr 02 Mär 2018 22:40

Re: Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

#37 Beitrag von Itsckl » Mi 14 Mär 2018 19:21

Hey, was für ein Klasse Forum, Danke!
Ja genau, so in die Richtung. Wobei die zugegebenermaßen bessere Voraussetzungen haben ohne Pritsche. Ich müsste auf 80cm Höhe kommen. Und die haben glaube ich eine Winde. Das ist für mich kein Erfolgsmodell, zu teuer, nimmt zu viel Platz weg. Hatte ich schon Mal fürs Motorrad überlegt. Ging dann auch ohne.

@Wolfgang das Argument mit den Rollen auf dem Pickup verstehe ich nicht. 2 Rollen unter der Frontseite der Kabine sollten genügen.

Der Knackpunkt ist, wie man die Kabine angehoben bzw abgestützt bekommt. Sowas geht in die richtige Richtung, fehlen nur 40cm :shock: . Statt mit der Winde zu ziehen kann man dann mit dem Auto fahren.

Benutzeravatar
paul stettiner
Experte
Beiträge: 118
Registriert: Sa 10 Aug 2013 09:52

Re: Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

#38 Beitrag von paul stettiner » Mi 14 Mär 2018 19:48


Itsckl
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Fr 02 Mär 2018 22:40

Re: Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

#39 Beitrag von Itsckl » Mi 14 Mär 2018 19:54

:lol: ja, so müsste es gehen!!
Und so einen schicken Helm brauche ich dann auch noch!

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5516
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

#40 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Do 15 Mär 2018 15:42

In dem YouTube-Film von Paul sieht man bei 1:19 sehr gut, daß die Fahrzeuge am Heck Rollen haben, über die die Container auf das Fahrzeug gezogen werden. Die sind eigentlich noch wichtiger als die Räder an der Kabine, notfalls kann man das Basisfahrzeug auch unter die Kabine bzw. den Container ziehen, ohne daß dieser sich nennenswert vorwärts bewegt. Rollen vorne bringen auch nicht so viel, weil die über einen großen Teil des Aufsattelns in der Luft hängen...

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (28.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2265
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10
Kontaktdaten:

Re: Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

#41 Beitrag von mrmomba » Do 15 Mär 2018 16:03

Richtig, die Absetzer haben, wie Wolfgang bemerkt, alle die Rollen am Fahrzeug, an der Knickkante. Google Stichwort: Abrollkipper

Ich persönlich würde Entweder auf ein Hebekissen zwischen Kabinenboden und Pritsche oder auf ein Stempelwagenheber an den Füßen setzen

Stempelwagenheber 11€ Stück an allen 4Ecken festverschweißt,o.Ä.
https://www.ebay.de/itm/2-8-T-Hydraulis ... CHBiCLES4A

Ob die Endbenutzerhebekissen was taugen weiß ich nicht, die der Feuerwehr sind ein nettes Spielzeug.
Mir fällt auf Anhieb Airjack ein...
https://www.ebay.de/itm/Luftkissen-Wage ... Sw8b1aR34a

So wie der Wolfgang schreibt klingt das auch nach einer ziemlich genialen Lösung, dass man das selber bauen könnte.
Schützt halt auch die Pritsche usw.

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2497
Registriert: Fr 14 Jan 2011 23:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

#42 Beitrag von nunmachmal » Do 15 Mär 2018 18:01

Den Luftkissen-Wagenheber hatten wir schon vor 35 Jahren in der Sahara im Einsatz. Sind auf losem Untergrund unschlagbar. Gelegt kannst du dein Auto aus einer Rinne seitlich raus rollen. Der Auspuff muss halt dicht sein.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Itsckl
Junior
Beiträge: 22
Registriert: Fr 02 Mär 2018 22:40

Re: Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

#43 Beitrag von Itsckl » Do 15 Mär 2018 18:02

Leerkabinen-Wolfgang hat geschrieben:In dem YouTube-Film von Paul sieht man bei 1:19 sehr gut, daß die Fahrzeuge am Heck Rollen haben, über die die Container auf das Fahrzeug gezogen werden.
Schon klar. Aber wie gesagt, so würde ich's nicht machen. Da braucht man dann Winden (viel zu platz-aufwändig, teuer) und es entstehen an der Unterkante der Kabine erhebliche Belastungen. Meine (immer noch leicht fiebrige) Idee wäre,
- die Kabine hinten etwas anheben (womit sie auf den vorderen Rollen steht)
- Auto nach vorne weg fahren, bis die Rollen kurz vor der Heckklappe stehen
- Kabine vorne abstützen
- Auto ganz wegfahren
- Kabine herunterlassen

Ich fürchte, das wird daran scheitern, dass die ganze Konstruktion beim Auto wegfahren umstürzt. Aber große Ideen fordern immer einiges an Opfern :lol:
Zum Heben/Senken hatte ich mir auch schon den von mrmomba erwähnten Airjack angeschaut. Ich würde da nur etwas (vermeintlich) solideres bevorzugen. Wobei dass dann mindestens genau so platz-aufwändig wird, wie eine Winde :?

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3836
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

#44 Beitrag von holger4x4 » Do 15 Mär 2018 18:09

Bei einer älteren Ami Absetzkabine gab es mal sowas. Aber ich würds nicht machen, da braucht man schon einen stabilen Bodenrahmen der was aushält, plus Rollen, Winde usw. Das wird auch nicht gerade leicht. Vor allem hat man ohne Stützen nichts zum nivelieren, wenn die Kabine auf dem Boden steht.
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo/index.html]hier[/url], und die neuen Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo2/index.html]--> [b]hier[/b][/url]
[img]http://www.loeskenweb.de/Womo/a/all.jpg[/img]

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5516
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Pickup Absetzkabine aus geschraubten Alustrangprofilen?

#45 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Do 15 Mär 2018 18:18

Hi Christoph,
Itsckl hat geschrieben:- die Kabine hinten etwas anheben (womit sie auf den vorderen Rollen steht)
- Auto nach vorne weg fahren, bis die Rollen kurz vor der Heckklappe stehen
- Kabine vorne abstützen
- Auto ganz wegfahren
- Kabine herunterlassen
Dann brauchst Du ja doch Kurbelstützen o.ä. Warum dann das ganze Gedöns drumherum, was die ganze Geschichte nur komplizierter macht?

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
03.- 05. Mai 2019: Leerkabinen-Treffen
erstes Juni-WE (31.05.-03.06.2019): Weinfest
vierter Sept.-Samstag (28.09.19): Weinprobe in den Weinbergen
*Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich*

Antworten