Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon visual » Fr 09 Mär 2018 12:56

Hartwig hat geschrieben:Es kommt ne Sicherung zwischen Regler und Batterien. Aber warum nen Schalter zwischen Module und Regler?

Ich habe einen Schalter mit dem ich die komplette Kabine abschalten kann während längerer Standzeit , dann ist Regler -> Batterie auch unterbrochen.



damit du den Regler Solarseitig Freischalten kannst.
Wenn du mal den Regler tauschen musst oder ähnliches.

IMHO darf man bei den meisten Reglern auch erst die Paneele abdecken, dann an den Regler anschließen und erst dann darf der Saft aus der Leitung kommen.


gruß
Daniel
visual
Experte
 
Beiträge: 131
Registriert: Do 10 Dez 2015 17:20

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Fr 09 Mär 2018 14:50

wie machen das denn Firmen die ganze Dächer vollpacken, da wird auch nix abgedeckt 8) . Nur für nen Reglerwechsel mach ich da keinen Schalter dran.
Alles Widerstand.
Nachher leg ich los und klebe die Module auf die Bleche...
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 865
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Fr 09 Mär 2018 14:51

Fällt mir ein, vlt. klemmen die auch nachts an mit ner Kerze in der Hand :lol:
:mrgreen:
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 865
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Fr 09 Mär 2018 21:57

Heute bei trübem Wetter mal gemessen:

Bild

Bild


die Module sind seit heute auf den Blechen. Die Bleche bekommen auf der Unterseite noch Winkel aufgeklebt damit sie nicht wippen während der Fahrt. Zum andrücken beim Kleben habe ich mir noch ein Stück Antirutschmatte auf ein Holzbrett geklebt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Interessant wäre herauszufinden wer die Module denn herstellt. Die Aufkleber des Herstellers wurden abgezogen und durch die Aufkleber von Transwatt ersetzt. An deren Stelle hätte ich zumindest die Spuren etwas besser beseitigt :-)

Bild
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 865
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon wiru » Fr 09 Mär 2018 22:12

Viele Regler stellen die Betriebsspannung automatisch ein..da muss die Anschluß Reihenfolge genau eingehalten werden : erst Batterie anschließen (damit der Regler die Systemspannung erkennt, z.b 12V), dann erst die Zellen.. Wenn die Zellen schon dran sind, kann der Regler nix mehr einstellen...
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de
Benutzeravatar
wiru
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 994
Registriert: Do 22 Jan 2015 14:39
Wohnort: Treuchtlingen

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Fr 09 Mär 2018 22:41

Das werde ich so machen, ich weiß nur daß er das allein erkennt....muß ich mal lesen...danke
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 865
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon wiru » So 11 Mär 2018 09:58

Wenn du die Steckverbinder nutzt, dann brauchst du keinen Schalter... Ich hab auch keinen Schalter drin, ich schraube einfach die Zellenzuleitung am Regler als erstes ab und als letztes wieder dran...muss ich ja nicht jedes Jahr ran...
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de
Benutzeravatar
wiru
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 994
Registriert: Do 22 Jan 2015 14:39
Wohnort: Treuchtlingen

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » So 11 Mär 2018 13:09

ich hatte ja vor etwa 1,5 Jahren begonnen, die Komponenten zu kaufen, die ich damals für die Bestimmung des Platzbedarfs benötigte. Damals wurde mir eben der kleinere Büttner PV-Regler empfohlen, welcher auch passend verbaut wurde, der Victron ist fast doppelt so groß. Das sieht jetzt leider echt gestückelt aus :-/
Der Regler von Büttner hatte eine integrierte Sicherung und LEDs für den Ladezustand. Das finde ich beim Victron weniger gut, er hat keines von beidem. Klar kann ich hier alles mögliche mit der app ablesen (der Regler hat ein integriertes dongle), wenns denn funktioniert.

Bild

Bild

Bild

Bild


Die Querprofile für die Modulbefestigung habe ich mittlerweile fertig. Diese werden an den Airlineschienen befestigt, daher habe ich Langlöcher statt Bohrungen angebracht.

Bild

Bild


Die Querprofile bestehen aus einem Rechteckrohr 50x20x2 und sind 1,95m lang. Zur Stabilisierung habe ich Winkel 20x20x3 einseitig angeklebt.

Bild

Bild


Darauf kommen dann die Bleche mit den Modulen

Bild
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 865
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Mo 12 Mär 2018 20:52

die Verstärkungswinkel sind nun unter die Bleche geklebt. Die Kabel der Module sind allerdings zu lang wenn ich sie in Reihe verkable. Wie habt ihr das gelöst, damit das sauber aussieht?
Kabel abschneiden und neuen Stecker dran?
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 865
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Varaderorist » Mo 12 Mär 2018 21:53

Hallo Hartwig,

da ich normale Module verwendet habe, ist meine Verkabelung rückseitig. Die zu langen Kabel hängen da, mit Kabelbindern befestigt, unter den Modulen.
Kommst Du nicht auch mit der obenliegenden Verkabelung bei Deiner Bauweise mit den ja auch aufgeständerten Modulen irgendwie darunter?
Gruß vom Niederrhein
Michael
Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
 
Beiträge: 210
Registriert: Do 10 Dez 2015 20:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Mo 12 Mär 2018 23:18

doch, ich habe drunter 3cm Platz, möchte aber nicht, daß die auf dem Dach rumbaumeln. Mal sehen was ich da mit Kabelbindern machen kann...
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 865
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » Do 15 Mär 2018 20:48

so, das müßte es dann gewesen sein mit der Solarschrauberei. Theoretisch hat die Anlage 660W, müßte reichen. Es ist alles an seinem Platz, nur ohne Sonne konnte ich es auch nicht testen. Bin gespannt auf morgen früh.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



der Monstersolarregler ist nun auch hingewurschtelt

Bild


in der Halle war nix zu holen an Solarstrom

Bild



Leider vibrierte die Kamerahalterung im Fahrtwind bei der Testfahrt, so wie es aussieht liegen die Module aber bei 80-100KMH ruhig auf dem Dach:

https://youtu.be/T4JB0p5z-9k
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 865
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Hartwig » So 18 Mär 2018 18:44

Die Aussage " mein Auto sieht kein Salz mehr" muß ich leider zurück nehmen. Dieses WE kam der Winter zurück und es wurde Salz gestreut wie blöd. Nach lächerlichen 70km sieht das Auto aus wie gepudert. Jetzt eine banale Frage: wie macht ihr bei hohen Fahrzeugen die Solarmodule sauber? Da oben ist jetzt alles versifft, das nimmt natürlich einiges an Leistung weg. Meine Kabine ist 3,1m hoch und 2,3M breit. Die mittleren Module erreicht man da schlecht von Hand. Was nehmt ihr da? Wischmopp? :roll:
Benutzeravatar
Hartwig
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 865
Registriert: Di 01 Sep 2015 00:26

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Mobilix » So 18 Mär 2018 19:10

Hartwig hat geschrieben:Wischmopp


Waschanlage! :!:
Benutzeravatar
Mobilix
womobox-Halbgott
 
Beiträge: 863
Registriert: Fr 20 Apr 2007 23:38
Wohnort: Gengenbach

Re: Eigenbaukabine auf Ford 350 aufwärts

Beitragvon Balu » So 18 Mär 2018 21:14

Hartwig hat geschrieben:Meine Kabine ist 3,1m...
Die mittleren Module erreicht man da schlecht von Hand. Was nehmt ihr da? Wischmopp? :roll:
Meine Kabine ist genau so hoch. Ich warte auf den nächsten ordentlichen Regenguss. :idea: :wink: :lol:

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit
Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
 
Beiträge: 3115
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um die Leerkabine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron