Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Message
Autor
Benutzeravatar
clerk
Experte
Beiträge: 168
Registriert: So 22 Nov 2009 16:26
Wohnort: Planet Erde

Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

#1 Beitrag von clerk » Mo 14 Nov 2016 22:20

Hallo zusammen,

ich war leider schon ewig nicht mehr hier. Meinen Stromrechner kennen ja schon einige.

Gerade eben habe ich mir einen kleinen Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen gebaut um schnell ein paar Fahrzeugheizungen zu berechnen.
Vieleicht kann der Eine oder Andere auch was damit anfangen, zumal er viel einfacher ist als der wissenschaftliche, welcher im Netz kausiert.

Der Heizleistungsbedarfsrechner läuft auf Excel, ab 2010

http://www.technikprojekt.de/zwischenla ... chner.xlsx

Gruß, clerk

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2797
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

#2 Beitrag von nunmachmal » Di 15 Nov 2016 09:55

Genau was ich gesucht habe.
Ändere bitte noch den Speibfehler bei "Innenraum Breite in Meter und dann ab damit ins WIKI

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2685
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

#3 Beitrag von mrmomba » Di 15 Nov 2016 12:04

clerk hat geschrieben:Hallo zusammen,
Der Heizleistungsbedarfsrechner läuft auf Excel, ab 2010

http://www.technikprojekt.de/zwischenla ... chner.xlsx

Gruß, clerk
Oh, vielen Dank! Auch eine tolle Webseite mit viel zu basteln. Bitte, aber, mach zu erst dein Impressum fertig!
https://www.e-recht24.de/impressum-generator.html (Das hilft dir)

Benutzeravatar
clerk
Experte
Beiträge: 168
Registriert: So 22 Nov 2009 16:26
Wohnort: Planet Erde

Re: Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

#4 Beitrag von clerk » Di 15 Nov 2016 13:13

Ein Impressum für meine Seite brauch ich nicht, da das eine rein private Seite ist. Die Seite habe ich in meiner Freizeit während eines Afghanistan Einsatzes mal gemacht. Mittlerweile habe ich viele weitere Projekt für mich mit Bildern Dokumentiert. Ich will ab Ende Mai meine Seite grundlegend überarbeiten. Dann baue ich weitere Projekte mit ein. Aber erstmal geht meine normale Arbeit vor.
Zeitgleich habe ich auch eine gewerbliche Seite für jemandem im Auftrag gemacht. Da gibt es natürlich auch ein Impressum. Diese Seite hat nichts mit mir zu tun. Aber wenns jemanden interessiert, was mit minimalen Mitteln innerhalb von 2 Stunden als Webseitenbauzeit möglich ist. Da fragt man sich, warum Firmen, welche sowas in 30 Minuten machen können, um die 500€ dafür verlangen. http://www.knackdiemathenuss.de
Gruß, clerk

Benutzeravatar
Pelzerli
womobox-Spezialist
Beiträge: 466
Registriert: Do 31 Jul 2008 07:56
Kontaktdaten:

Re: Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

#5 Beitrag von Pelzerli » Di 15 Nov 2016 13:50

Wenn ich mir aber die U-Werte in der Formel anschaue, so macht mich das etwas stirnrunzelnd. Ich will jetzt nicht einfach so behaupten die Formeln seine falsch, aber doch zumindest sehr stark vereinfacht.
Aber - lieber clerk - die Formel ist wirklich pfiffig :D

Als grober Anhaltspunkt eignet sie sich bestimmt.

Gruss Pelzer
.
http://dermuger.blogspot.com

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4155
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

#6 Beitrag von Picco » Di 15 Nov 2016 13:56

Hoi clerk

Schön einfach ist Dein Rechner ja (überprüft hab ich ihn nicht), aber bitte schreib auch dass er nur für Quaderförmige Kisten geeignet ist und den Luftwechsel nicht berücksichtigt (oder hab ich das übersehen?).
Nicht dass einer mit Alkoven denkt er habe wenn er die Innenmasse angibt auch denselben Wärmebedarf.
Auch wäre es meiner Meinung nach hilfreich wenn zumindest der gerechnete Lambdawert der Isolation dabei stehen würde.
Aber im allgemeinen sicher für den normalen User besser geeignet (weil einfacher) als meine Wärmebedarfsabschätzung in der Wissensbasis.

Benutzeravatar
wiru
womobox-Guru
Beiträge: 1105
Registriert: Do 22 Jan 2015 13:39
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

#7 Beitrag von wiru » Di 15 Nov 2016 14:10

Erst mal Danke für den Ansatz...als Diskussionsanreger ist das auf jeden Fall mal gut... Ich hab mal damit rumgespielt und eine Kritik (geht auf einen anderen Forenpost zum Thema Wandstärke Isolierung zurück): in der Formel, die den Effekt der Isolierung abbildet, hast du ja stufenweise Parameter eingetragen (z.B. bei 40mm Faktor 1, bei 30mm Faktor 1,5 usw.), weil der Effekt ja nicht linear ist (eine doppelt so dicke Isolierung reduziert ja den Wärmebedarf nicht auf die Hälfte...), so weit, so korrekt. Ich vertrete aber die Meinung, dass der Wärmebedarf wesentlich stärker von den "Löchern" in der Isolation abhängt als von der Isolation selber (konkret: von der Anzahl und Fläche der Fenster, Dachluken, Klappen- und Türrahmen usw). Und wir betrachten hier ja nur verschlossene Isolierboxen...die meisten Serien-Wohnmobile sind aber Integrierte bzw. Teil-Integrierte (Kastenwagen immer) mit gigantischen Wärmeverlusten über die Frontscheiben und durch den Motorraum...
Ups, sehe grade, dass mir Picco da mit seinem Kommentar zuvorgekommen ist...;-)
unser Womo: Sprinter 4x4 mit Ormocar-Kabine
Ausbau-und Reiseblog: http://www.caribou.wirblogger.de

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2685
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

#8 Beitrag von mrmomba » Di 15 Nov 2016 14:50

clerk hat geschrieben:Ein Impressum für meine Seite brauch ich nicht, da das eine rein private Seite ist. Die Seite habe ich in meiner Freizeit während eines Afghanistan Einsatzes mal gemacht.
Hallo ist mir durchaus bewusst, dass es nicht MUSS, aber 15 Minuten arbeit tun nicht weh und da du ja Downloads usw. anbietest bist du aktuell nicht aus der Haftung. Nun gut, alles weitere zu Webseiten und Kosten warum und wieso erörtee ich jetzt nicht - da ja nicht Thema

Ich glaube der Rechner macht seine Aufgabe super. Ich habe es jetzt mal Anhand des Wochenende mit Christopher (VWBusmann) auf Hooksiel überschlagen. Ich glaube es waren 5Grad außen.
Bulli sollte Muckelich werden.
Ich habe mit 750W geheizt und das war zuviel (Trotz der Meeeeeega Kältebrücke hat der Bull von 0 - 80mm Isolierung)
Gehe ich von folgendes Aus:
Außentemperatur in °C 5 °C
Gewünschte Innentemperatur in °C 21 °C
Innenraum Länge in Meter 4,5 m
Innenruam Breite in Meter 2 m
Innenraum Höhe in Meter 2 m
Dicke der Isolierung in 5mm Schritten 30 mm

Benötigte Leistung der Luftheizung im Umluftbetrieb 590,4 W
Würde ich sagen es passt. Denn das bescheinigt mit 150W zuviel, die nach 2 Stunden wirklich den Wagen super heiß werden ließ. Wir hatten kleines Fenster auf, dennoch zu warm, aber NULL feuchtigkeit im Wagen.
Im Umkehrschluss würden wir dann noch bis 0C° Campen fahren können, wo uns 20W fehlen um auf 21°C zu kommen.
Sprich irgendwo bei 20,4 Grad würden wir dann liegen. Was will ich mehr? Für PI x Daumen ist das ideal!

Ergo würden 2,5KW reichen um bei -15 und 5mm Isolierung innen auf 20C° zu kommen, sieht mir auch logisch aus. Zumindest schaffen die PKWs ja in kalten Regionen mit der Heizung den Inneraum frostfrei, der zwar kleiner ist, aber auch null isoliert

Benutzeravatar
clerk
Experte
Beiträge: 168
Registriert: So 22 Nov 2009 16:26
Wohnort: Planet Erde

Re: Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

#9 Beitrag von clerk » Di 15 Nov 2016 16:50

Hallo,
ich war rund 30 Jahren mit zig unterschiedlichen Fahrzeugen, mit den unterschiedlichsten Aufbauten, in den unterschiedlichsten Gegenden, privat und militärisch, unterwegs. Ich habe nur selten Informationen zu den Heizungen aufgeschrieben, weiß aber aus praktischer Erfahrung, wann und wo es mir zu kalt war. Welche Heizungen jeweils eingebaut waren, kann ich immer noch in den alten Datenblättern der Fahrzeuge nachlesen. Auch habe ich für mich selber schon einfache Tests mit Heizlüftern in verschiedenen Fahrzeugen gemacht, um zu sehen, ob die geplante Heizung reicht.
Da es ja nicht so viele unterschiedliche Heizungen gibt, kann man sowieso nur eine Heizung kaufen, welche ungefähr passt. Von Webasto oder Eberpächer gibt es für den Bootsbereich ein Nomogramm, wo man die benötigte Heizleistung für Boote ablesen kann. Das ist doch für den Normalausbauer alles zu kompliziert. Man muss doch nur wissen, nehm ich eine Heizung die 1kW und 2kw leistet, oder nehm ich doch besser eine welche 2kW und 4kW leistet, oder eine mit 5kW, 6kW, 8kW,oder 12kW. Mein Rechner soll genau hierzu als Entscheidungshilfe dienen. Für alles Andere gibt es den wissenschaftlichen Rechner, welcher auf über 50 Faktoren eingeht, von denen der Normalausbauer höchstens 10 ohne Probleme beschaffen kann. Keiner will sich wochenlang mit Materialdaten rumärgern, welche er erst bei den Herstellern anfordern muss.
Ich hab den Wissenschaftlichen Rechner und sehr viele Materialdaten. Trotzdem habe ich für mich einen einfachen Rechner gemacht, um schnell eine Entscheidung treffen zu können. Einen gewissen Wärmeverlust habe ich mit eingerechnet. Für mich reicht das, da ich bei grenznahen Werten einfach die nächst größere Heizung nehme und zufrieden bin. Wenn mein Rechner für den Einen oder Anderen auch reicht, ist das gut, wenn nicht, steht es ja jeden frei einen anderen Rechner zu verwenden oder einfach alles von Hand selber auszurechnen.
Bis jetzt hat sich noch niemand beschwert, dass die von mir empfohlene Heizung für den angegebenen Verwendungsbereich nicht gereicht hätte oder stark überdimensioniert gewesen währe. Da mir das Eintragen der unzähligen Daten lästig ist, verwende ich jetzt den Minirechner. Ich habe 25 Heizungsberechnungen welche ich mit dem Wissenschaftlichen Rechner gemacht hatte, mit dem Minirechner nachgerechnet und kam immer auf die gleiche Heizung, welche dann tatsächlich eingebaut wurde.
Wenn jemand einen besseren, einfachen Rechner zur Verfügung stellt oder meinen verbessert, bin ich dafür dankbar und verwende diesen. Mich wundert nur, dass in den gängigen Foren sehr viele darüber schreiben, dass Dieses oder Jenes mit berücksichtigt und berechnet werden soll, aber über Jahrzehnte nur ganz wenige ihren Rechner zur Verfügung gestellt haben. Es wird öfters auf den wissenschaftlichen Rechner verwiesen, doch kenne ich keinen einzigen Privatausbauer welcher damit zurecht kam und den Wärmebedarf für sein Fahrzeug damit exakt berechnet hat.

Wie schon geschrieben, wenn jemand meinen Rechner brauchen kann, freut mich das, wenn nicht ist mir das völlig egal. Die wenigsten von uns sind Wissenschaftler, aber alle sind Ausbaubegeisterte und nur das zählt, genauso wie der Austausch von praktischen Erfahrungen.

Gruß, clerk

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2685
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

#10 Beitrag von mrmomba » Di 15 Nov 2016 17:25

Ich glaube mein Lob und dank kamen in meinen vorherigen Post nicht ganz so deutlich rüber.
Hatte es Anhand des Wochenendes versucht nachzurechnen und top,

ich finde den Rechner sehr gut, weil ich sofort damit umgehen kann.
So mag ich es.

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4155
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

#11 Beitrag von Picco » Di 15 Nov 2016 17:57

Hoi Clerk

Auf mich wirkt Dein letzter Beitrag etwas beleidigt...das war sicher nicht die Absicht der hier Schreibenden!
Pelzerli und ich rechnen übrigens beruflich unter anderem beinahe täglich einen Wärmebedarf, wir können schon beurteilen ob Du weit daneben liegst oder nicht, was Du bei den kurzen Tests die ich gemacht habe nicht tust.
Aber der Rechner ist halt etwas rudimentär und kann z.B. keine Alkovenkabine rechnen.
Auch wenn die Unterschiede nicht weltbewegend sind, sie können (nicht 'müssen') ausmachen ob die Heizung passt oder nicht!
Aber als erste Abschätzung reicht Dein Rechner sicherlich, wenns nicht eindeutig ist kann man immer noch mit meinem Rechner aus der Wissensbasis der Womobox (klick mich) genau rechnen.
Hast Du den mit 'wissenschaftlichen Rechner' gemeint?
Damit wurden schon einige Boxen von den Usern berechnet, auch wenns weniger einfach ist als Deiner und auch eine deutlich vereinfachte Version dessen was man als Profi rechnet. Aber er ist zugegebenermassen komplizierter, aber auch genauer.

Benutzeravatar
clerk
Experte
Beiträge: 168
Registriert: So 22 Nov 2009 16:26
Wohnort: Planet Erde

Re: Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

#12 Beitrag von clerk » Di 15 Nov 2016 20:54

Hallo Picco,

deinen Rechner kenne ich, er steht ja doch schon ein paar Jahre im Forum. Den Rechner meine ich nicht mit dem wissenschaftlichen. Du bist ja auch einer der Wenigen, welche wie ich geschrieben habe, ihren Rechner auch zur Verfügung gestellt haben.

Beleidigt bin ich nicht. Ich bin fast ein halbes Jarhundert alt und habe wirklich viel in meinem Leben erlebt. Auch wenns hier wahrscheinlich wieder niemand glaubt, und desshalb bitte ich hier alle Leser, in diesem Forum keine Diskusionen darüber zu starten. Ich habe in drei verschiedenen Armeen gedient, drunter auch 8,5 Jahre in der Fremdenlegion. (Beweise stehen im Forum lalegion.ch . Da bin ich mit gleichem Namen Moderartor und es gibt auch ein Tagebuch von mir)
Beleidigen kann mich nichts und Niemand. Meine Umgangsformen und damit einhergehenden Schreibweisen sind nicht die Besten oder Verständlichsten. Das weiß ich. Wer mich aber persönlich kennt, wird bestätigen, dass ich ein umgänglicher Kamerad bin, welcher für andere ins Gras beißen würde.
Ändern werde ich mich nicht mehr, aber hoffentlich noch ein paar Wohnmobile bauen.

Also allzeit schönes Wetter und einen Achsbruch in Kundus,

clerk

Benutzeravatar
campo
womobox-Halbgott
Beiträge: 985
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:43
Wohnort: Belgien

Re: Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

#13 Beitrag von campo » Mi 16 Nov 2016 08:29

Hallo Clerk

Als minimalistischer Rechner ist nichts dagegen. Es gibt mehre solche Faustformel.
Genau wie Picco schreibt sind mir die fehlende k-Werte aufgefallen aber in deine Formel sehe ich die stehen.
Delta T wurde ich neben dein Endergebnis dazu schreiben.
zB von -15°C nach +22°C= Temperaturunterschied = 37K oder °C

Aber ich wurde eine wichtigere Änderung durchfuhren und.
Personenzahl an Bord hinzufugen
+/- 300 Watt für die erste Person und +/-150 Watt pro weitere Person hinzufugen für die Ventilation Verluste.
1400Watt + 2 Personen wird dann 1400+300+150=1950 Watt

Auch weil deine Ergebnisse etwas zu günstig sind. Ich habe dabei mal ein paar Werte eingetragen und nach Bauch Gefühl bewertet.
Sonst werden alle Heizungen zu klein dimensioniert. Es fehlt ja auch der Wärmeleistungsbedarf zum erste Aufheizung bei Kaltstart in deine Rechnung.


Gruesse Campo
TGM 13290 4x4 in Aufbau

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2797
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

#14 Beitrag von nunmachmal » Mi 16 Nov 2016 08:50

Ich finde der Rechner erklärt sich gut.
Jedem muss das klar sein, dass es sich um so etwas wie: "Pi x Daumen" handelt.
Ich habe mich mal vor geraumer Zeit, hat auch geraume Zeit benötigt, durch Piccos "Schätzung" getippt und bin auf ähnliche Ergebnisse wie hier gekommen.
Klar habe ich den Alkoven zur Grundlänge einfach dazugerechnet und bei der Innenraumhöhe habe ich die die Maximalhöhe angenommen. Zudem hat mein Klapp-Alkoven noch einige Unbekannte in der Hinterhand. Aber um zu verhindern das wie so oft eine zugroße Heizung angeschaft wird, ist der Rechner echt Klasse.
Es können ja die "Bestandskunden" mal nachrechnen und dann mitteilen ob diese Empfehlung für "Neukunden" passt!
Dann hat dieses Forum wieder mal die Nase vorn. Fakten, Fakten, Fakten, und immer an den Leser denken. :wink:

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
clerk
Experte
Beiträge: 168
Registriert: So 22 Nov 2009 16:26
Wohnort: Planet Erde

Re: Heizleistungsbedarfsrechner für Luftheizungen

#15 Beitrag von clerk » Mi 16 Nov 2016 10:19

Hallo Campo,

wenn ich hier jetzt antworte, stelle ich vorweg, dass ich über deine Anregung nicht beleidigt bin.

Ich sehe keinen Anlass den Rechner, welchen ich in erster Linie für mich gemacht habe, zu ändern und jedem seine Wünsche mit einzuarbeiten.Du hast geschrieben, "Ich würde...."
Du kannst ihn verbessern und ergänzen, so dass er auch für dich passt. Dann kannst du ihn mir per PN schicken. Ich schreibe dazu, dass er durch dich freundlicherweise überarbeitet und verbessert wurde und stelle ihn als Ersatz für meinen ein. Oder Du stellst den überarbeiteten Rechner ein, ich lösche meinen und verlinke auf Deinen, mit dem Hinweis, dass da der verbesserte Rechner von Dir ist.

Ohne dich kritisieren zu wollen, ist deine Antwort genau das, was ich vor ein paar Antworten von mir angesprochen habe, und welches dann als Beleidigtenvermutung hinterfragt wurde.

Jeder würde das so und so machen, aber keiner macht tatsächlich was. Jeder schreibt, es gibt diese oder jehne Formel, aber keiner stellt sie für Andere zur Verfügung. (ein Link würde ja schon reichen). Mit "Jeder" meine ich natürlich nicht Jeden. Es gibt auch Leute wie Picco.

Vieleicht wäre eine Rubrik "Berechnungsgrundlagen" ideal. Da kann dann jeder seine eigenen Rechenformeln eintragen und Beschreiben.
So dass dan dort stehen könnte: Wissenschaftlicher Rechner von Picco, Minimalrechner ohne Alkofen von clerk, Rechner mit Alkofen und Persohnenanzahl von Campo, Rechner mit XY Fenster der Marke Z, von HuberMeierSchulze.
Der vermutlich ideale Rechner für den Normalausbauer währe einer, wo man neben den jehweiligen Maßangaben, die unterschiedlichen Produkte direkt mit Namen eingeben kann. z.B. hat ein Seitz-Fenster von 40x60 einen anderen Wert wie ein gleich großes Fenster eines anderen Herstellers. Dann kommt aber sicherlich jemand und schreibt, ich würde den Rechner so machen, dass er auch Fenster von Haumichtot aus Neuseeland berechnen kann. (Weil diese Person genau solche Fenster eingebaut hat)

Gruß, clerk

Antworten