Basisfahrzeug für DIY-Umbau bis 5t € gesucht

Du weißt noch nicht welches Fahrzeug oder welche Kabine zu Dir passt? Du möchtest Erfahrungen über einen Hersteller o.ä. austauschen?
Dann ist hier der richtige Ort dafür...
Message
Autor
everlitmin
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Fr 09 Mär 2018 17:04

Basisfahrzeug für DIY-Umbau bis 5t € gesucht

#1 Beitrag von everlitmin » Fr 09 Mär 2018 17:07

Hi zusammen,

ich suche ein Basisfahrzeug für einen Selbstumbau bis 5t€, gerne einen Kastenwagen mit Hochdach L1H2 oder L2H2 (Transit Ducato, ...?) bei weniger als 10t km/Jahr. Optik ist zweitrangig, leichte Schäden an Karosserie oder Rost kann ich selber ausbessern. Ich wohne in der Hamburger Innenstadt, wo das Fahrzeug auch größtenteils stehen wird. Geplant ist erst den Innenraum auszukleiden und ein Bett einzubauen, später weiter auszubauen.

Meine Fragen:
- Benziner (falls Fahrverbote für meine Wohngegend kommen) oder Diesel? Gibt es überhaupt Benziner mit vernünftiger Laufleistung bei dem Budget?
- Die üblichen Verdächtigen sind meistens runtergerockte Lieferwägen oder Handwerkermobile, kann man sowas guten Gewissens kaufen?
- Welche Empfehlungen habt ihr zu Basisfahrzeugen?

Vielen Dank und Grüße!

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4315
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Info?

#2 Beitrag von ThomasFF » Fr 09 Mär 2018 20:43

1. was willste mit dem Ding denn machen? ZB Reiseziele, mit wieviel Leut, wie soll das Endstadium des Ausbaus aussehen?
2. Budget Basis und Ausbau?
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2219
Registriert: Do 21 Feb 2013 13:10
Kontaktdaten:

Re: Info?

#3 Beitrag von mrmomba » Fr 09 Mär 2018 23:10

ThomasFF hat geschrieben:1. was willste mit dem Ding denn machen? ZB Reiseziele, mit wieviel Leut, wie soll das Endstadium des Ausbaus aussehen?
2. Budget Basis und Ausbau?
Hey Thomas, du willst mir doch nicht alt werden , Budget steht im Betreff 5k
...
Zuletzt geändert von mrmomba am Sa 10 Mär 2018 00:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
pseudopolis
womobox-Spezialist
Beiträge: 320
Registriert: Di 26 Jul 2011 22:16
Wohnort: Dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Basisfahrzeug für DIY-Umbau bis 5t € gesucht

#4 Beitrag von pseudopolis » Fr 09 Mär 2018 23:58

Hi

ich hab nen ex dhl sprinter, das gefährt eignet sich hervorragend zum ausbau und ist relativ günstig und unverbraucht zu haben. Es gibt hier schon ein paar threads zu dem thema. Am besten du stöberst über die suchfunktion mal im unterforum paketkoffer: https://www.womobox.de/phpBB2/viewforum.php?f=45

Ciao, michi

Benutzeravatar
mowagman
womobox-Spezialist
Beiträge: 257
Registriert: Sa 04 Nov 2006 14:47
Wohnort: Nordheide

Re: Basisfahrzeug für DIY-Umbau bis 5t € gesucht

#5 Beitrag von mowagman » Sa 10 Mär 2018 13:07

Das Budget bezieht sich wohl auf die Anschaffung.

Ich schmeiße als Vorschlag mal einen US Fullsize Van ins Rennen: Chevy G20, Ford Econoline oder Dodge B/ RAM.

Günstig zu warten, Benziner und ab Werk schon relativ gut ausgestattet. Mit Hochdach, Kühlschrank und E-Bett auch Womo zulassungstauglich.

Verbrauch zweitrangig wenn nur als Urlaubsauto benutzt.
Gruss, Florian
>>>>>
.. die Entdeckung der Langsamkeit....

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4315
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Da man in meiner Familie über Geld...

#6 Beitrag von ThomasFF » So 11 Mär 2018 00:27

... nicht spricht (man hat sowieso keines...hihi), hab ich die 5 t als Gewicht gesehen und mich bei Ducato und so gewundert, wieso da nicht die doofen 3,5 t im Mittelpunkt stehen....
Also keine Sorge, lieber Mr Momba....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
paul stettiner
Experte
Beiträge: 107
Registriert: Sa 10 Aug 2013 09:52

Re: Basisfahrzeug für DIY-Umbau bis 5t € gesucht

#7 Beitrag von paul stettiner » So 11 Mär 2018 12:20

Wie wäre es mit einer 7,5to Pritsche mit H-Kennzeichen und darauf selber ein Holzhäuschen bauen? Da hat der Thomas paar gute Ideen dazu. Falls du nen MB 814 brauchtest, da hätte ich was.
Grüße

everlitmin
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Fr 09 Mär 2018 17:04

Re: Info?

#8 Beitrag von everlitmin » Di 13 Mär 2018 00:51

ThomasFF hat geschrieben:1. was willste mit dem Ding denn machen? ZB Reiseziele, mit wieviel Leut, wie soll das Endstadium des Ausbaus aussehen?
2. Budget Basis und Ausbau?
1. Erstmal Frankreich/Spanien/Portugal für ein paar Wochen, da ich gerade ein wenig Zeit habe, maximal zu zweit. Erstmal soll ein Bett rein mit Stauraum unten. Später ein Kochschränkchen mit Gasflasche, und vll. auch Waschbecken (?)
2. 5000€ hab ich für das Fahrzeug gedacht und initial erstmal ~500-1000€ für den ersten Ausbau

everlitmin
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Fr 09 Mär 2018 17:04

Re: Basisfahrzeug für DIY-Umbau bis 5t € gesucht

#9 Beitrag von everlitmin » Di 13 Mär 2018 00:51

paul stettiner hat geschrieben:Wie wäre es mit einer 7,5to Pritsche mit H-Kennzeichen und darauf selber ein Holzhäuschen bauen? Da hat der Thomas paar gute Ideen dazu. Falls du nen MB 814 brauchtest, da hätte ich was.
Grüße
Danke, aber ich wohne in der Hamburger Innenstadt und darf mit meinem Lappen auch nur bis 3,5t fahren ;)

everlitmin
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Fr 09 Mär 2018 17:04

Re: Basisfahrzeug für DIY-Umbau bis 5t € gesucht

#10 Beitrag von everlitmin » Di 13 Mär 2018 00:52

pseudopolis hat geschrieben:Hi

ich hab nen ex dhl sprinter, das gefährt eignet sich hervorragend zum ausbau und ist relativ günstig und unverbraucht zu haben. Es gibt hier schon ein paar threads zu dem thema. Am besten du stöberst über die suchfunktion mal im unterforum paketkoffer: https://www.womobox.de/phpBB2/viewforum.php?f=45

Ciao, michi
Danke, da schau ich mal rein

everlitmin
frisch-dabei
Beiträge: 6
Registriert: Fr 09 Mär 2018 17:04

Re: Basisfahrzeug für DIY-Umbau bis 5t € gesucht

#11 Beitrag von everlitmin » Di 13 Mär 2018 00:56

mowagman hat geschrieben:Das Budget bezieht sich wohl auf die Anschaffung.

Ich schmeiße als Vorschlag mal einen US Fullsize Van ins Rennen: Chevy G20, Ford Econoline oder Dodge B/ RAM.

Günstig zu warten, Benziner und ab Werk schon relativ gut ausgestattet. Mit Hochdach, Kühlschrank und E-Bett auch Womo zulassungstauglich.

Verbrauch zweitrangig wenn nur als Urlaubsauto benutzt.
Ich bin konservativ was solche Exoten angeht... bleibe lieber bei bewährten Modellen, aber Danke für den Vorschlag

Rolf1
Experte
Beiträge: 172
Registriert: Di 23 Okt 2012 19:06

Re: Basisfahrzeug für DIY-Umbau bis 5t € gesucht

#12 Beitrag von Rolf1 » Di 13 Mär 2018 10:20

Ich habe gleich an so etwas gedacht: Mercedes 210 / 310 Benziner.

Momentan habe ich leider nur den hier gefunden:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... 1293d7462a

aber immer mal wieder gibt es die als Feuerwehrfahrzeuge auch mit Hochdach. (momentan finde ich bei ebeg, Zoll-Auktion und bei den üblichen Markplätzen keine mit Hochdach).

Rolf1

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4315
Registriert: Di 30 Dez 2003 17:15
Wohnort: Schüttorf

Re: Basisfahrzeug für DIY-Umbau bis 5t € gesucht

#13 Beitrag von ThomasFF » Di 13 Mär 2018 11:21

everlitmin hat geschrieben:
paul stettiner hat geschrieben:Wie wäre es mit einer 7,5to Pritsche mit H-Kennzeichen und darauf selber ein Holzhäuschen bauen? Da hat der Thomas paar gute Ideen dazu. Falls du nen MB 814 brauchtest, da hätte ich was.
Grüße
Danke, aber ich wohne in der Hamburger Innenstadt und darf mit meinem Lappen auch nur bis 3,5t fahren ;)
Eine Holz-Hütte auf der Pritsche unter Plane und Spriegel geht auch auf nem 3,5 t Mercedes (Sprinter oder Vorgänger wie 210 Benziner)... hätte den Vorteil, nicht direkt als Womo erkennbar und damit unauffällig zu sein. Ferner wäre sie recht billig zu machen, denn das ginge im Prinzip mit Abfallholz. Der Bau könntee in einer einfachen Garage außerhalb stattfdinden, dann aufladen und verzurren, denn sowas gilt als Ladung und der TÜV hat nix drin verloren.....was zB für die Fensterwahl sehr günstig wäre.... gebrauchte Hausfenster oder Plastekellerfenster aus dem Baumarkt.....hast ziemlich viel Freiheiten.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 3809
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Basisfahrzeug für DIY-Umbau bis 5t € gesucht

#14 Beitrag von holger4x4 » Di 13 Mär 2018 18:40

Mercedes 210 / 310 Benziner, das sind aber Säufer vor dem Herren. Ob ich mit sowas antun würde? :roll:
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo/index.html]hier[/url], und die neuen Kabine [url=http://www.loeskenweb.de/Womo2/index.html]--> [b]hier[/b][/url]
[img]http://www.loeskenweb.de/Womo/a/all.jpg[/img]

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3163
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Basisfahrzeug für DIY-Umbau bis 5t € gesucht

#15 Beitrag von Balu » Mi 14 Mär 2018 10:05

holger4x4 hat geschrieben:Mercedes 210 / 310 Benziner, das sind aber Säufer vor dem Herren. Ob ich mit sowas antun würde? :roll:
Kommt auf den Einstandspreis und die Nutzungsdauer an. Ich hatte mal einen 210 Benziner. Der hat damals in der Anschaffung die Hälfte eines vergleichbaren Diesels gekostet. Vom Ersparten ließ sich lange der Mehrverbrauch finanzieren.
Um Verbrauchsmäßig mal 'ne Nummer zu nennen:
Meiner (2,8t, Reimo-Hochdach) hat sich bei 80km/h ca. 12l, bei 90km/h ca. 14l genommen.
Nix zum Rasen, eher zum Reisen... :wink:

...Und mit einem Benziner kann einem der ganze Plakettenwahn, der im Moment so abgeht, ziemlich egal sein. :idea:
:arrow: Von daher in der momentanen Zeit vielleicht nicht mal die schlechteste Lösung (vor allem bei einer umsetzbaren "Ladung"), bis sich die Damen und Herren der Regierung einig werden, wie es weiter gehen soll.

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

Antworten