Bremse US Anhänger ??

Du weißt noch nicht welches Fahrzeug oder welche Kabine zu Dir passt? Du möchtest Erfahrungen über einen Hersteller o.ä. austauschen?
Dann ist hier der richtige Ort dafür...
Message
Autor
belzebub
frisch-dabei
Beiträge: 13
Registriert: Fr 08 Mai 2009 21:59

Bremse US Anhänger ??

#1 Beitrag von belzebub » Fr 18 Dez 2015 11:36

Tach,

mir ist die Tage ein US Anhänger hinter das Auto gesprungen und wollte mit, der gute ist ein geschlossener Kasten 5,5m lang 2,55m breit und 2,60m hoch, also ein zierlicher kleiner :mrgreen: noch nie im verkehr gewesen und Top zustand
kniffelig ist das er an den Achsen eine Elektrische Bremse hat, nix mit Auflaufgebremst, das ganze muss sein Signal über das Zugfahrzeug bekommen um aktiviert zu werden, hat da jemand eine quelle mit der man sich mal beraten kann, zulassungsfähig sollte das hier ja sein, aber ebbend nicht so einfach

ich danke euch schon mal

soundbypabi
Experte
Beiträge: 105
Registriert: Mi 21 Mai 2014 09:51

Re: Bremse US Anhänger ??

#2 Beitrag von soundbypabi » Fr 18 Dez 2015 12:00

Hallo

mir würde Wabco einfallen und du brauchst soweit ich informiert bin einen Bremswertgeber.

LG
Konrad

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4469
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

geh mal ins...

#3 Beitrag von ThomasFF » Fr 18 Dez 2015 13:09

... wohnwagen-forum.de und meld dich an... dann gehst Du in den PN auf den user gtom zu, der hat schon mehrere solcher Teile gehabt und kennt sich aus....
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

belzebub
frisch-dabei
Beiträge: 13
Registriert: Fr 08 Mai 2009 21:59

Re: Bremse US Anhänger ??

#4 Beitrag von belzebub » Fr 18 Dez 2015 13:44

danke für den Tipp

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4051
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Bremse US Anhänger ??

#5 Beitrag von holger4x4 » Fr 18 Dez 2015 17:12

Bekommt man den sowas inzwischen in D zugelassen?
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

belzebub
frisch-dabei
Beiträge: 13
Registriert: Fr 08 Mai 2009 21:59

Re: Bremse US Anhänger ??

#6 Beitrag von belzebub » Fr 18 Dez 2015 17:19

es soll gehen und als durchgehende Bremse gelten, nur was selten ist ist nicht einfach, auch Prüfer sind nur Bauern und was die nicht kennen .......... :mrgreen:
ich bin da aber zuversichtlich

Benutzeravatar
hockd
womobox-Halbgott
Beiträge: 663
Registriert: So 04 Jan 2009 21:16
Wohnort: Erlenbach / Main

Re: Bremse US Anhänger ??

#7 Beitrag von hockd » Mo 21 Dez 2015 08:37

Das Elektrische System kenne ich und wird in Deutschland bei Flurförderzeuge Abt. Schlepper mit gebremsten Wagen genutzt.
http://www.pefra.net/index.asp?b_id=260&subk_id=2305
http://www.ziegler-gabelstapler.de/achs ... nkung.html.

Da kommt ein Elektrischer Regler ins Cockpit vom Fahrzeug, wo man per Stellradregler Bremspunkt und Bremsstärke je nach Last einstellen muss.
Sprich; bei Leerfahrt brauchst du eine andere Einstellung wie Voll Beladung.
und wenn du das nicht Ständig anpasst hast du keine Bremsung oder extreme Vollbremsung mit Bremsplatten in den Reifen.
Mich wunderte es dass die Amis und Australier damit rum fahren.

Bei den US- Bootstrailer werden einfach halber die Achsen getauscht mit der Auflaufbremse wie A- Alko P bis wie Peitz 8) um eine Straßenzulassung zubekommen .
Viele Grüße Dieter

Qualität setzt sich eben durch !
und wie verfahren
Mit einem Womo kann man sich nie verfahren,
man lernt höchsten neue Wege u. Ziele kennen.

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4469
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

Äpfel- und Birnen - Vergleich?

#8 Beitrag von ThomasFF » Mo 21 Dez 2015 10:14

hockd hat geschrieben:..... bei Leerfahrt brauchst du eine andere Einstellung wie Voll Beladung. und wenn du das nicht Ständig anpasst hast du keine Bremsung oder extreme Vollbremsung mit Bremsplatten in den Reifen. Mich wunderte es dass die Amis und Australier damit rum fahren.
Die Anpassung an die Verkehrsumstände im PKW Anhänger ist ne andere Geschichte als bei Flurförderfahrzeugen, die Arbeitsmaschinen sind. Wenn man überlegt, was allein für ein ABS serienmäßig im PKW an Regelelektronik eingebaut ist, dann wäre eine automatische Anpassung der elektrischen Hängerbremse technisch ein Klacks. Ich würde mich wundern, wenn das bei allen schnellfahrenden Hängern nicht so geregelt würde.

Ich habe mich in den USA am Lake Powell mit einer US - Familie mit 3 Kindern angefreundet, die in der Hotellerie als Saison-Angestellte arbeiteten, im Sommer dort und im Winter in Aspen. Die waren in einem riesigen Fifthwheeler unterwegs mit 3 Achsen und 4 Auszügen hinter einem Ford Bronco, lang und breit (ausgestellte Zwillingsreifen hinten), dahinter noch der Honda Civic der Frau am Dreickslenker. Der Auflieger hatte auch E-Bremsen, die hatte er mir gezeigt. Von Problemen mit der Bremsstärke und dem Bremspunkt war nicht die Rede, sondern er war mit dem Fahrverhalten des Gespanns sehr zufrieden. Aus Neugier bin ich lange mit ihm durch den Hänger "gekrochen" und er hat mich ehrlich auf Probleme im Aufbau etc. hingewiesen, die er teilweise im Eigenbau individuell gelöst hat. Wenns da mit der Bremse Ärger gegeben hätte, wäre das sicher zur Sprache gekommen.
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

belzebub
frisch-dabei
Beiträge: 13
Registriert: Fr 08 Mai 2009 21:59

Re: Bremse US Anhänger ??

#9 Beitrag von belzebub » Mo 21 Dez 2015 18:11

also ich warte noch auf die Aufnahme im Wohnwagen Forum, ist wohl schon weinachten da :mrgreen: hat aber Zeit von daher ....

ich gehe mal davon aus das die Bremse schon ordentlich funktioniert, schließlich bauen die Amis ja nicht nur Müll, können ja auch Autos bauen die nicht die Luft verpesten :lol:

so weit ich das nun verstanden haben wird das ganze bei denen über das Zugfahrzeug gesteuert, hier bauen wohl die Holländer eine Box mit Sensoren an den
Anhänger, ich denke mal das ich diese Box noch nachrüsten muss
ich sehe das als Hausaufgeben die ich für den TÜV machen muss, Daten für die Achsen besorgen, die Steuerung nachrüsten und dann sollte das schon passen

die Achsen tauschen ist auch eine Option würde ich aber ungern machen, da der Anhänger hinter den Pich Up soll und hinter einen MAN KAT, mit der hochgelegten Deichsel (die Zugmäuler sind tauschbar) dann ist eine Auflaufbremse etwas kompliziert zu bewerkstelligen, daher ist mir die E-Bremse am liebsten

mal sehen was das neue Jahr so bringt

http://elektrischeremmen.nl/de/
Dateianhänge
P1000649 (640x480).jpg

Mamuag
Experte
Beiträge: 173
Registriert: Sa 21 Jul 2012 09:06
Wohnort: Aadorf CH

Re: Bremse US Anhänger ??

#10 Beitrag von Mamuag » Mo 21 Dez 2015 22:42

Hallo

Mal ganz ne blöde Frage.

Handelt es sich bei diesem Bremssystem nicht um das Trailerstop Bremssystem?

Gruss Marcel

ThomasFF
womobox-Guru
Beiträge: 4469
Registriert: Di 30 Dez 2003 16:15
Wohnort: Schüttorf

@belzebub....das wundert mich aber.....

#11 Beitrag von ThomasFF » Di 22 Dez 2015 00:30

Normalerweise ist man in spätestens 2 Stunden drin....????? Lesen kann man sowieso...nur schreiben und PN geht nicht...deswegen die Anmeldung....

Ich frag mal nach... unter welchem Namen hast Du dich angemeldet?
Gruß vom Thomas
PS: Wo ein Trial Truck noch fährt, kann man schon nicht mehr laufen!

Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4154
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Widnau / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Bremse US Anhänger ??

#12 Beitrag von Picco » Di 22 Dez 2015 09:24

Hoi zämä

Kleiner Tipp: Elektrische Bremssysteme gibts auch in der Schweiz, für Komunalfahrzeuge wird das schon mal gebraucht.
Mein PickUp hat so was drin, bin aber noch nie mit einem so gebremsten Anhänger gefahren.
Hinten hab ich eine spezielle Steckdose (unterstes Bild, die Grüne rechts der Anhängerkupplungen), in der Kabine eine Plastikschachtel mit Drehregler und Kontrolllicht sowie eine stärkere Lichtmaschine.
Mehr Infos find ich leider nicht...

Bild

Bild

Bild

belzebub
frisch-dabei
Beiträge: 13
Registriert: Fr 08 Mai 2009 21:59

Re: Bremse US Anhänger ??

#13 Beitrag von belzebub » Di 22 Dez 2015 09:51

ich lass mich mal überraschen, ich werde mich im neuem Jahr mal mit den Holländern in Verbindung setzen, die bieten das ja an mit Zulassung

ich bin gespannt

Canoe
womobox-Spezialist
Beiträge: 422
Registriert: Mo 01 Feb 2010 11:04
Wohnort: Rhein Main/Alberta
Kontaktdaten:

Re: Bremse US Anhänger ??

#14 Beitrag von Canoe » Mi 23 Dez 2015 03:40

In Nordamerika hat jeder Pick up serienmäßig einen Brake Controller, für andere Fahrzeuge gibt es den zum nachrüsten. Der Controller wird in die Bremselektronik des Zugfahrzeuges integriert und steuert über einen Ausgang in der Steckdose für den Anhänger die Bremsen des Anhängers. Funktioniert gut. Näheres bei Wikipedia. Ob das in Deutschland zulassungsfähig ist, weiß ich nicht.
Stefan
Never confuse having a carreer with having a life

triplee
womobox-Spezialist
Beiträge: 292
Registriert: Mo 30 Jan 2006 15:39
Wohnort: Oberndorf Schwarzwald

Re: Bremse US Anhänger ??

#15 Beitrag von triplee » Mi 23 Dez 2015 14:42

Hallo Belzebub ,
ich würde es mal bei der Firma HOMAR http://www.homar.de/versuchen, die bauen ja hier Wohnauflieger.
Ich habe vor ein paar Wochen einen gesehen in Freiburg und ich meine, dass der Besitzer gesagt hat, dass das Teil elektrisch gebremst wird. Zugfahrzeug war ein großer Dodge.

Guido

Antworten