Die Bank

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
Benutzeravatar
Varaderorist
womobox-Spezialist
Beiträge: 418
Registriert: Do 10 Dez 2015 19:39
Wohnort: Kevelaer-Twisteden

Re: Die Bank

#31 Beitrag von Varaderorist » So 24 Mär 2019 10:57

Sag jetzt nicht, dass auch die Außenwände schusssicher sind (siehe Bild 3 hinter den Kabeln)........ :roll:
Gruß vom Niederrhein
Michael

Benutzeravatar
Tny
Junior
Beiträge: 28
Registriert: Do 06 Sep 2018 17:55
Wohnort: Friedrichsdorf
Kontaktdaten:

Re: Die Bank

#32 Beitrag von Tny » So 24 Mär 2019 11:03

Varaderorist hat geschrieben:
So 24 Mär 2019 10:57
Sag jetzt nicht, dass auch die Außenwände schusssicher sind (siehe Bild 3 hinter den Kabeln)........ :roll:
Jetzt weist du, wieso ich rot gesehen und wieso ich vermutlich keine Schraube in die Wand bekommen habe. Jetzt erstmal Atem- und Augenschutz organisieren und dann mit dem Schleifer der Glasfasertapete dort zu Leibe rücken. Dann wissen wir mehr, aber ich vermute auch dort werden Stahlplatten an den Wänden kleben und das wird dann sehr unangenehm, weil wir dann aufpassen müssen, dass wir die Wände nicht beschädigen beim Abmachen.
holger4x4 hat geschrieben:
So 24 Mär 2019 10:55
Na das ist ja richtig Arbeit so einen Panzerwagen zu entkernen :mrgreen:
Na von irgendwo müssen die >7t LEERgewicht laut Schein ja auch kommen.
Die Bank ... Mercedes Benz 814, Bj 1998, ehemalige mobile Bankfiliale

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 617
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Die Bank

#33 Beitrag von Urs » So 24 Mär 2019 20:42

Cooler Bericht. Sieht so aus als ob Du keine Gedanken darüber machen müsstest was Du anschliessend wieder einbaust. Egal wie Du es machst, es wird leichter sein :mrgreen: :wink:
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Multivan
Experte
Beiträge: 83
Registriert: Mo 27 Mär 2017 13:31

Re: Die Bank

#34 Beitrag von Multivan » So 24 Mär 2019 20:56

Schöner Bericht!

Lass die Platten doch drin!
Auf dem Stellplatz in Kabul oder Medellin z.B. schläft sich´s so bestimmt entspannter
als der Parzellennachbar mit seinem Hymercar... :lol:

Gruß

Holger

Benutzeravatar
Tny
Junior
Beiträge: 28
Registriert: Do 06 Sep 2018 17:55
Wohnort: Friedrichsdorf
Kontaktdaten:

Re: Die Bank

#35 Beitrag von Tny » So 24 Mär 2019 21:20

Multivan hat geschrieben:
So 24 Mär 2019 20:56
Auf dem Stellplatz in Kabul oder Medellin z.B. schläft sich´s so bestimmt entspannter
als der Parzellennachbar mit seinem Hymercar...
Aktuell sind das keine Reiseziele die ich auf meiner Liste habe ;-) Und das Gewicht würde ich schon gerne los werden, denn dann habe ich mehr Platz für anderen sinnlosen Kram zum Einbauen :D
Die Bank ... Mercedes Benz 814, Bj 1998, ehemalige mobile Bankfiliale

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4029
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Die Bank

#36 Beitrag von holger4x4 » So 24 Mär 2019 21:46

Wenn die Stahlplatte aber flächig mit der Außenhaut verklebt ist, wird das aber schwierig...
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Stoppie
womobox-Halbgott
Beiträge: 526
Registriert: Fr 20 Jul 2012 23:01
Wohnort: Münsterland

Re: Die Bank

#37 Beitrag von Stoppie » Mo 25 Mär 2019 09:07

Oh man, DIE Arbeit mit dem Ausbau der Stahlplatten mag ich mir garnicht vorstellen. :shock: :shock: :shock:
Man(n) fährt MAN :)

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2600
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Die Bank

#38 Beitrag von mrmomba » Mo 25 Mär 2019 09:32

Mein erster Gedanke:
Endlich eine vernünftige Montageplatte für Heckträger usw :-D ...
Ich würde die auch drin lassen...

Benutzeravatar
Tny
Junior
Beiträge: 28
Registriert: Do 06 Sep 2018 17:55
Wohnort: Friedrichsdorf
Kontaktdaten:

Re: Die Bank

#39 Beitrag von Tny » Mo 25 Mär 2019 17:53

mrmomba hat geschrieben:
Mo 25 Mär 2019 09:32
Mein erster Gedanke:
Endlich eine vernünftige Montageplatte für Heckträger usw :-D ...
Aber nur, wenn du die Heckträger an der Seite vom Fahrzeug montierst ;-)
Die Bank ... Mercedes Benz 814, Bj 1998, ehemalige mobile Bankfiliale

Benutzeravatar
Tny
Junior
Beiträge: 28
Registriert: Do 06 Sep 2018 17:55
Wohnort: Friedrichsdorf
Kontaktdaten:

Re: Die Bank

#40 Beitrag von Tny » Mo 29 Apr 2019 17:26

So nicht das ich euch vergessen hätte, aber in den letzten Wochen stand diverses anderes Zeug an, so dass die Bank leider kürzer kam als es mir recht war. Daher gab es dann logischerweise zumindest auf dieser Platform hier nichts zu berichten. Aber - ihr habt bestimmt genau so sehnsüchtig darauf gewartet wie ich - gestern war es so weit, ich habe mir wieder mal etwas mehr Zeit für die Bank nehmen können.

Ach ja doch eine Kleinigkeit hatte ich fast vergessen. Ich musste letzte Woche ein wenig mit der Bank rangieren um Platz zu schaffen und nach 3 Monaten rumstehen ist sie sofort beim ersten Versuch angesprungen. Ich nehme das mal als gutes Zeichen, auch wenn ich das Gefühl hatte, dass das Aufbauen des Bremsdruckes eine halbe Ewigkeit dauerte. Aber man sagte mir "Das ging doch echt schnell" ... also will ich auch das mal glauben ;-) Das war übrigens das Erste mal, dass ich selber am Steuer der Bank saß ... :D :D :D

Gestern stand dann alles im Lichte des Mottos "Die Theke muss weg!" was sich irgendwie als leichter erweisen sollte, als ich initial dachte. Kurz zur Erinnerung, die Theke des Schalters besteht u.a. aus mehreren Schubladenschränken, einem kleinen Tresor und einer "Wand/Frontplatte" die zusammengebaut ist aus "Spanplatte + Montagekleber + Stahlplatte + Montagekleber + Spanplatte". Das Ganze ist in den letzten 20 Jahren eine sehr innige Verbindung eingegangen und hatte dann auch keine Lust sich irgendwie trennen zu lassen, also musste Gewalt ran. Als Erstes den Tresen mit der kleinen Säbelsäge in handliche Stücke zerkleinert und dann mit roher Gewalt die "Wand/Frontplatte" abgerissen nur um festzustellen, dass man mir da noch einen 24V-12V Spannungswandler geschenkt hat :o

Der Rest war dann eigentlich sogar trivial. Die Schreibtischplatte wurde auch mit der kleinen Säbelsäge zerschnitten und von den Schränken gehebelt. Die Schubladen ergaben sich danach von selber und am Ende blieb nur ein verlassener Tresor zurück. So ein Tresor eignet sich übrigens wunderbar um sich drauf zu setzen und arbeiten am Fußboden durchzuführen und davon Standen dann gestern auch noch ein paar auf dem Programm. Denn der Hersteller hat das Eine oder Andere im Boden verschraubt, wie man das halt so macht. Dummerweise sind die Schrauben mittlerweile in einem so erbärmlichen Zustand, dass nur noch die Flex hilft.

Die Flex, oh liebes Werkzeugunternehmen aus Leinfelden-Echterdingen, darüber müssen wir nochmal reden. Anfang April war schon Lange, aber meine Flex ist immer noch nicht da. Also nicht die, die ich wollte, stattdessen arbeite ich gerade mit einem anderen Gerät. Und Himmel was habe ich Respekt vor den Dingern. Für mich ist eine Flex das personalisierte Unfallpotential aber nichts desto trotz habe ich gestern seit 10 Jahren oder so, das Erste mal wieder geflext. Nur ein paar Schrauben, aber die sind jetzt weg (okay das Holz in dem sie drinnen steckten qualmte etwas aber dafür ging es schnell)... :D

Als nächstes geht es mit dem Putzen des Fußbodens weiter, dann kommen die Heizkörper erstmal raus und dann kann ich unter den Fußboden schauen um zu sehen wie es da weiter geht. Aber ich sehe langsam etwas Licht am Ende des Tunnels ... hoffen wir mal, dass es keine Bank ist die mir entgegen kommt... Aber jetzt noch ein paar Impressionen des gestrigen Werkelns...

So sah es gestern aus, nachdem ich die obere Platte des Tresens ab hatte...
Bild

Fundstücke...
Bild
Bild

Da steht ein Tresor im Flur...
Bild

Und zu guter letzt, so sah es dann am Ende aus...
Bild

Das große Brett rechts ist die Frontplatte des Tresens ... also die Stahlverstärkte. Die trage ich dann mit Hilfe raus, wenn ich mit dem freundlichen Entsorger geklärt habe, wann der Container für den ganzen Müll kommt, den ich jetzt rausgerissen habe.
Die Bank ... Mercedes Benz 814, Bj 1998, ehemalige mobile Bankfiliale

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4029
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Die Bank

#41 Beitrag von holger4x4 » Mo 29 Apr 2019 19:22

Schön dass es voran geht, da brauchst du ja kein Fitness-Studio mehr :mrgreen:
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Multivan
Experte
Beiträge: 83
Registriert: Mo 27 Mär 2017 13:31

Re: Die Bank

#42 Beitrag von Multivan » Mo 29 Apr 2019 21:25

Ich staune schon den ganzen Bericht lang darüber, das so ne fahrende Bank
so tolle und viele Gimmicks hat!!! :D

Und du staunst ja offensichtlich auch immer auf´s neue... :lol:

Macht auf alle Fälle Spaß zu lesen...

Gruß

Holger

Benutzeravatar
Tny
Junior
Beiträge: 28
Registriert: Do 06 Sep 2018 17:55
Wohnort: Friedrichsdorf
Kontaktdaten:

Re: Die Bank

#43 Beitrag von Tny » Di 30 Apr 2019 08:47

Multivan hat geschrieben:
Mo 29 Apr 2019 21:25
Ich staune schon den ganzen Bericht lang darüber, das so ne fahrende Bank
so tolle und viele Gimmicks hat!!! :D
Oh ja und ich bin noch gar nicht beim Unterboden angekommen. Und über die echten Abenteuer der Verkabelung hatte ich auch kaum was erzählt. Aber alles in allem bekommt die Bank eine 8 von 10 auf der Überraschungsskala. ;-)
Die Bank ... Mercedes Benz 814, Bj 1998, ehemalige mobile Bankfiliale

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3886
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald

Re: Die Bank

#44 Beitrag von VWBusman » Di 30 Apr 2019 09:30

Hallo,

bei dem ganzen Materian das Du aus der Bank gebaut hast muß das Fahrzeug ja inzwischen locker 10cm aus den Federn gekommen sein!?

Von den Bildern zu urteilen muß das alles ja super schwer sein was da verbaut war.

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Benutzeravatar
Tny
Junior
Beiträge: 28
Registriert: Do 06 Sep 2018 17:55
Wohnort: Friedrichsdorf
Kontaktdaten:

Re: Die Bank

#45 Beitrag von Tny » Di 30 Apr 2019 09:36

Moin,
VWBusman hat geschrieben:
Di 30 Apr 2019 09:30
bei dem ganzen Materian das Du aus der Bank gebaut hast muß das Fahrzeug ja inzwischen locker 10cm aus den Federn gekommen sein!?
Von den Bildern zu urteilen muß das alles ja super schwer sein was da verbaut war.
Interessantes Thema, habe ich gar nicht so drauf geachtet. Aber wenn ich das nächste mal an der Bank bin, mache ich mal ein Foto davon und suche mal nach einem "vorher" Foto. Dann sieht man vielleicht, dass ich was geschafft habe ;-)

Und ja es ist super schwer was die da verbaut haben. Ich hoffe, dass ich bei der Entsorgung erfahre wie schwer ... denn es muss ja berechnet werden ;-)
Die Bank ... Mercedes Benz 814, Bj 1998, ehemalige mobile Bankfiliale

Antworten