Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

Hier stellt jeder sein Wohnmobil vor. Mit Bild und allen Schikanen.
Message
Autor
remoli
womobox-Spezialist
Beiträge: 201
Registriert: So 12 Okt 2014 20:38

Re: Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

#16 Beitrag von remoli » Sa 16 Mär 2019 06:35

Tolles Projekt 👍
Christian, darf ich fragen woher du die GFK Ecken hast?

Benutzeravatar
Ischi
Experte
Beiträge: 149
Registriert: Mi 17 Sep 2014 13:14

Re: Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

#17 Beitrag von Ischi » Sa 16 Mär 2019 08:42

Danke für das Kompliment.

Wir haben die Leerkabine als Bausatz bei Nomad Campers gekauft (www.nomadcampers.de, super Beratung, super flexibel, super nett, würden wir wieder machen, bei Kabine drei :lol: ). Das beinhaltet neben den Sandwich Platten inkl. Einlegern etc., auch die GFK Kantenwinkel, den kompletten Kleber und die Alu Ecken. Diese sind aus 3mm Material und werden je nach Winkel gekantet und verschweißt. Also kein GFK an den Ecken.

Falls dir das was bringt, kannst du diese sicher dort beziehen.
IMG-20190316-WA0000.jpg
Grüße
Christian
-Ford Ranger Doka mit Absetzkabine

Benutzeravatar
Ischi
Experte
Beiträge: 149
Registriert: Mi 17 Sep 2014 13:14

Re: Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

#18 Beitrag von Ischi » Sa 16 Mär 2019 18:20

Hallo zusammen,

Es geht weiter, das Grundgerüst der Sitzbank, der Hochschrank und der Unterschrank für die Kühlbox stehen:
IMG-20190316-WA0004.jpg
IMG-20190316-WA0003.jpg
Wir haben uns wieder für das casemaker Prinzip entschieden, da leicht, stabil und beim Aufbau sehr fehlerverzeihend. Beim Vöhringer haben wir passende Platten in Holzoptik gefunden. Die Sitzbank ist nicht ganz casemaker, sondern hat ein Holz/Alu Gerüst ohne Boden und Rückwände.

Grüße
Christian
-Ford Ranger Doka mit Absetzkabine

Benutzeravatar
holger4x4
womobox-Guru
Beiträge: 4043
Registriert: So 09 Sep 2007 19:52
Wohnort: Bergisches Land

Re: Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

#19 Beitrag von holger4x4 » Sa 16 Mär 2019 18:40

Wie dick sind die Platten die du da verbaust als Füllung ?
Gruß, Holger

Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
Bild

Benutzeravatar
Ischi
Experte
Beiträge: 149
Registriert: Mi 17 Sep 2014 13:14

Re: Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

#20 Beitrag von Ischi » Sa 16 Mär 2019 18:49

Die original casemaker Platten sind 6,9mm. Diese sind nur etwas über 6mm, da die Beschichtung dünner ist. Aber durch das vernieten wird das auch Recht stabil.

Grüße
Christian
-Ford Ranger Doka mit Absetzkabine

Benutzeravatar
mrmomba
womobox-Guru
Beiträge: 2643
Registriert: Do 21 Feb 2013 12:10
Kontaktdaten:

Re: Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

#21 Beitrag von mrmomba » Sa 16 Mär 2019 22:57

Nun die Stärke reicht vollkommen aus, bei der 40 Jahre alten Eriba gab es noch kein Casemaker, da wurde einfach eine Holzlattung an den neuralgischen Punkten gesetzt um das 4mm Sperrholz zu stabilisieren.
Wäre ich Held nicht gestolpert und auf die lagernden Schränke gefallen, wären sogar noch 100% davon heile.
Ist aber auch so nicht groß was passiert..

Benutzeravatar
nunmachmal
womobox-Guru
Beiträge: 2783
Registriert: Fr 14 Jan 2011 22:22
Wohnort: 71634 Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

#22 Beitrag von nunmachmal » So 17 Mär 2019 09:00

All meine Möbel sind aus 4 mm Sperrholz.
Stabilität bekommt man durch die Konstruktion und nicht unbedingt durch das Material.

Gruß Nunmachmal
Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 625
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

#23 Beitrag von Urs » Di 19 Mär 2019 02:02

Leerkabinen-Wolfgang hat geschrieben:
Di 12 Mär 2019 14:19
Was mich aber wundert ist, daß der TÜV die doch recht scharfen Kanten der - seitlich überstehenden - vorderen Verkleidung und des Stahlrahmens akzeptiert hat. Bei mir wollte der TÜV in den Bereichen, wo Fußgänger in Mitleidenschaft gezogen werden können, Rundungen mit mindestens 15mm Radius haben...
Bei mir war das auch mal ein Thema. Ich musste seitliche Blinker anbringen, da stand zuerst noch offen ob ich diese von der Karosserie raus verlegen musste, auf die Kofferbreite. Wäre es nötig gewesen (was es dann nicht war) wäre die erste Idee die gewesen, eine Konsole aus dem 3D-Drucker zu basteln. Auf Anfrage bei den Zulassungsbehörden hiess es dass eine solche Konsole (und allgemein Teile am Fahrzeug) keine spitzen Kanten haben dürfen. Das sei gegeben wenn ein minimaler Radius von 5mm eingehalten werde. Desweiteren dürfen die Teile nicht splitternd sein...ein 3D-Druck könnte je nach benutztem Kunststoff usw. problematisch sein, gegen eine Konsole aus Alu gefräst und mit entsprechenden Radien wäre hingegen nichts einzuwenden, so der Prüfer. Was jetzt bei einer Kollision für Fussgänger schmerzhafter wäre lasse ich mal dahingestellt.

So sah es hier in der Schweiz im 2014/2015 aus, aber da unsere Vorschriften was den Bau von Fahrzeugen anbelangt zu einem sehr grossen Teil auch 1:1 von den ECE-Richtlinien übernommen wird, dürfte das mit den 5mm für euch in DE wohl auch gelten...bei einer Vorgabe von 15mm Radius würde ich, wenn nicht einfach umsetzbar, schon nach dem zugrunde liegenden Paragraphen fragen.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Benutzeravatar
Ischi
Experte
Beiträge: 149
Registriert: Mi 17 Sep 2014 13:14

Re: Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

#24 Beitrag von Ischi » Di 19 Mär 2019 07:56

Ich habe auch Mal die 5mm gehört und von Anfang an so geplant. Der TÜV hatte alle 3D Modelle meiner Pritsche und das Thema kam so gar nicht auf.

15mm halte ich schon für enorm, wenn ihr mir die ganzen Standard Pritschen auf den Sprinter, Craftern, Transits dieser Welt anschaue. Da stehen die Pritschen auch teils seitlich übers Fahrerhaus über und an Standard Bordwänden sind auch eher 5mm als 15mm anzutreffen? Die Radkästen Abdeckungen kenne ich tatsächlich so von einigen Autokränen oder lkw. Scheinbar gibt es hier immer noch große Unterschiede bei der Zulassung in Deutschland.

Grüße
Christian
-Ford Ranger Doka mit Absetzkabine

Benutzeravatar
Balu
womobox-Guru
Beiträge: 3326
Registriert: Do 27 Jul 2006 17:39
Wohnort: Unterfranken

Re: Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

#25 Beitrag von Balu » Di 19 Mär 2019 08:57

Wenn ich mir die aufgeklebten Winkel meiner Ormocar-Kabine so anschaue, bezweifle ich, dass die überhaupt 5mm Radius haben. Das sind einfache rechte Winkel.

Gruß
Herby
Probier's mal mit Gemütlichkeit

WoMoG
womobox-Spezialist
Beiträge: 258
Registriert: Sa 18 Jan 2014 22:06

Re: Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

#26 Beitrag von WoMoG » Di 19 Mär 2019 17:03

Hallo,

ich sollte/musste 2,5mm Radien anbringen, gugst du

viewtopic.php?f=17&t=7537&hilit=rosti&start=75

Gruß Arno
Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs

Benutzeravatar
Ischi
Experte
Beiträge: 149
Registriert: Mi 17 Sep 2014 13:14

Re: Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

#27 Beitrag von Ischi » Sa 23 Mär 2019 20:57

So, es ging die Woche wieder gut voran, es sind alle Schränke und die Sitzbank soweit fertig. Es fehlen nun noch die Einlegeböden und eventuelle Verkleidung für Elektrik in den Schränken.
IMG-20190323-WA0004.jpg
Die Batterie ist auch soweit fertig verkabelt, es sind schlussendlich 60ah Winston Akkus geworden mit kompletter Überwachung und je einen Relais für den Lade- und Verbraucherstromkreis.
IMG-20190323-WA0003.jpg
Der Solarladeregler hängt auch schon dran und läde tatsächlich. Alle Geräte sind dieses Mal von victron, grauer ein MPPT 75/15 Solarladeregler, ein kleines 5A Notfall Ladegerät für Landstrom bzw. HWK-prinzip und ein kleiner 250W Phönix Wechselrichter. Die meiste Technik und Verbraucher sind komplett im Hochschrank untergebracht.

Eine Frage: ohne Markise an der Seite ist die Kabine unter 2,1m breit und braucht keine Umriss Leuchten. Wie ist das mit seitlicher Markise? Zählt diese zur Fahrzeugbreite bzw. Muss diese mit eingetragen werden, Stichwort Schweiz und seitlich überstehende Teile.

Danke und Gruß
Christian
-Ford Ranger Doka mit Absetzkabine

Benutzeravatar
Gode_RE
womobox-Halbgott
Beiträge: 651
Registriert: Sa 11 Mai 2013 17:28
Wohnort: Recklinghausen

Re: Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

#28 Beitrag von Gode_RE » So 24 Mär 2019 00:18

Hallo Christian,

das sieht schon richtig gut aus. Wird die fertige Kabine in Bodenheim zu sehen sein?
Ischi hat geschrieben:
Sa 23 Mär 2019 20:57
Eine Frage: ohne Markise an der Seite ist die Kabine unter 2,1m breit und braucht keine Umriss Leuchten. Wie ist das mit seitlicher Markise? Zählt diese zur Fahrzeugbreite bzw. Muss diese mit eingetragen werden, Stichwort Schweiz und seitlich überstehende Teile.
In Deutschland und EU zumindest wäre sie nach meiner Einschätzung "Ladung", und nicht zur Fahrzeugbreite zählendes Anbauteil. In der Schweiz kenne ich nicht die Rechtslage. Aber hier kannst Du es nachlesen: http://www.camper-treff.de/artikel/fahrzeugbreite

LG Gode

Benutzeravatar
Ischi
Experte
Beiträge: 149
Registriert: Mi 17 Sep 2014 13:14

Re: Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

#29 Beitrag von Ischi » So 24 Mär 2019 19:57

Gode_RE hat geschrieben:
So 24 Mär 2019 00:18
Hallo Christian,

das sieht schon richtig gut aus. Wird die fertige Kabine in Bodenheim zu sehen sein?

In Deutschland und EU zumindest wäre sie nach meiner Einschätzung "Ladung", und nicht zur Fahrzeugbreite zählendes Anbauteil. In der Schweiz kenne ich nicht die Rechtslage. Aber hier kannst Du es nachlesen: http://www.camper-treff.de/artikel/fahrzeugbreite

LG Gode
Hallo Gode,

danke für die Blumen. Mit Bodenheim sind wir noch am Überlegen, ich hatte das bisher gar nicht auf dem Schirm, da ich nicht gedacht hätte, dass wir so zügig vorwärts kommen. Wenn dann spontan, je nach Arbeitsstand und Zeit. Interessant wäre es auf jeden Fall. Die letzten Jahre wären wir zu der Zeit immer im Urlaub.

Danke für den Link, dort ist denke ich tatsächlich das wichtigste erklärt. Nur die Schweizfrage wäre noch offen.

Grüße
Christian
-Ford Ranger Doka mit Absetzkabine

Benutzeravatar
Urs
womobox-Halbgott
Beiträge: 625
Registriert: Do 09 Dez 2010 23:50
Wohnort: Riedern (GL)

Re: Absetzkabine auf Ford Ranger mit Flachpritsche

#30 Beitrag von Urs » So 24 Mär 2019 21:03

Hallo Christian,

Guckst Du da. Ist die offizielle Homepage des Strassenverkehrsamts (TüV) vom Kanton Zürich, die Regeln gelten aber in der ganzen Schweiz. Da gibt es 2 Links zu den beiden PDF für Schwere und leichte Womo (über oder unter 3.5t), je nachdem welcher dürfte Punkt 3.8 oder 3.9 Deine Fragen beantworten.
Um es vorwegzunehmen, ja, eine fest montierte Markise zählt zur Fahrzeugbreite und muss auf mindestens 2 m Höhe angebracht sein. Eine nicht fest angebrachte wäre Ladung und in CH nicht erlaubt, da keine Ladung seitlich überstehen darf. Darum sind z.B. die so beliebten Sandbleche bei uns auf der Seite nicht erlaubt, ausser sie stehen nicht über den rest der Karosserie raus.

Gruss
Urs
In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Antworten